Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eigenproduktion Anorma (Frankreich) "In Destruction" CD

Anorma - In Destruction CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Unterdurchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
nur für Maniacs und Puristen


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2004   (795 verwandte Reviews)
Spieldauer: 41:10
Musikstil: keine Angabe   (1140 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Industrial Thrashcore
Homepage: http://www.anorma.fr.st
 Leserwertung
10 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Anorma:
REVIEWS:
Anorma In Destruction
Mehr über Anorma in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Warum bekomme ich eigentlich immer alle Tonträger zugeschickt, die nach „Core“ riechen bzw. auf denen sogar „Core“ draufsteht ? Da dies eine rhetorische Frage ist, erwarte ich auch nicht ernsthaft eine Antwort ...
Aber das habt ihr eben jetzt davon !
Die französische Nachwuchsband ANORMA spielt jedenfalls „Industrial Thrashcore“ und bewegt sich laut eigener Aussage in der Schnittmenge von Meshuggah, Fear Factory, Skinlab, Ministry und Cannibal Corpse – hört sich komisch an, ist aber so !
Naja, beim ersten Durchhören war der Meshuggah-Effekt irgendwie am prägnantesten – ebenso hörte ich Anklänge an die genialen Finnen Xysma heraus, aber eben leider nur Anklänge.
Beim zweiten Durchlauf lichtete sich das Chaos dann ein wenig und es manifestierten sich Songstrukturen und – ja, ihr habt richtig gehört – auch sowas Ähnliches wie Melodien, wenn auch sehr schräge welche – aber immerhin !
Brauchen tut solch ein Album niemand, obgleich Allessammler mit Grindcore- UND Industrialmacke einen Satz Trommelfelle riskieren dürfen. Diese Wahnsinnigen sind dann auch selbst schuld, wenn aus ihren Trommel- dann Gammelfelle oder gar Hammelfelle werden, denn das auf „In Destruction“ gebotene Material ist schon ein bisserl arg schräg !!!
Sehr schön sind jedoch einige ausgesuchte Zitate aus der Presseinformation:
• „... Trashcore Industrial Virus, (der) sich auf der Metallszene durch kalt-düstere Tonalitäten mechanisch verkörpert, der sich in der wilden Brutalität der gewalttätigsten Arten ausbreitet ...“
• „Wir grüssen Ihnen dankbar für Ihre Achtung auf unserem Tonobjekt.“
Das hat schon was ...
Leider langt es mir jetzt aber irgendwie und der Alkohol kann auch nicht alles reparieren, was Bürowahnsinn und CDs wie diese meiner zarten und geschundenen Seele zufügen, obwohl „In Destruction“ sich strengenommen gut als Bürohintergrundmusik eignen würde: Tracks wie ‚blackout’ oder ‚death / anger’ lassen jeden aufdringlichen Kaufmann schreiend davonrennen und alles ist gut.
Spaß beiseite, aber über die Musik selbst läßt sich aus meiner Sicht nicht viel mehr schreiben, als daß diese Veröffentlichung eine Sammlung schräger Schredderlieder mit guter Baßlinie, stellenweise ganz netten Gitarren und einer zugegebenermaßen recht brutal daherkommenden Stimme darstellt.
Das langt aber leider hinten und vorne nicht zu einem guten und strenggenommen noch nicht einmal zu einem passablen Album.
Meshuggah-Freunde könnten dennoch Gefallen an diesem Machwerk finden – mit Ministry oder Cannibal Corpse hat dieses Geschreddere aber so gut wie nichts gemein. Ein bißchen mehr Voivod hätte hier durchaus was retten können.
Die intromäßig eingestreuten Hörspieleinlagen nächtlich vor sich hinbrammender Kaltwalzstraßen bzw. einschlägiger postapokalyptischer Filme können auch nicht wirklich betören.
Zur Vergabe des Attributs „Shred Metal“ reicht es aber dennoch nicht ganz.
4 ½ Punkte.

Tracklist:
1. works
2. fat
3. anorma
4. understand
5. blackout
6. death / anger
7. fear
8. in
9. louder
10. IB4Y
11. UnDcpLnd wRks remix by BrilLianT BeaSt (das stand da tatsächlich so !

Line-Up:
Risko – corrupting voices
Eric – assemblyline guitars
Josq – crushed basses
Julien – trauma drums



 
4.5 Punkte von WARMASTER (am 15.03.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death und Black Metal, 70er-Jahre Rock, Beat
X   Aktuelle Top6
1. SVARTSOT "Ravnenes Saga"
2. NECRODEATH "Draculea"
3. ONSLAUGHT "Killing Peace"
4. EXODUS "The Atrocity Exhibition: Exhibit A"
5. FLESHCRAWL "Structures Of Death"
6. FLESHLESS "To Kill For Skin"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SLAYER "Reign In Blood"
2. BOLT THROWER "Warmaster"
3. KAMPFAR "Mellom Skogledde Aaser"
4. BATHORY "Blood Fire Death"
5. THE BEATLES "Sgt. Pepper"
6. TANGERINE DREAM "Logos"

[ Seit dem 15.03.05 wurde der Artikel 4567 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8