Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Neaera (Deutschland) "The rising tide of oblivion" CD

Neaera - The rising tide of oblivion CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Metal Blade  (302 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 42:43
Musikstil: HardCore/MetalCore   (673 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Death Metal meets Hardcore
Homepage: http://www.neaera.com
Weitere Links: http://www.metalblade.de
 Leserwertung
8 von 10 Punkten
bei 2 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Neaera:
REVIEWS:
Neaera Let The Tempest Come
Neaera The Rising Tide Of Oblivion
Neaera Armamentarium
Neaera Omnicide - Creation Unleashed
Neaera Forging The Eclipse
INTERVIEWS:
Neaera - Wohl Doch Mehr Tod-metal Als Vermutet!
Mehr über Neaera in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Der nächste Death Metal/Hardcore Überflieger kommt aus Deutschland und wurde erst 2003 gegründet, soll heißen: Die 5 Jungs musizieren erst seit knapp 2 Jahren zusammen und haben ein HAMMERMÄßIGES Debutalbum eingetrümmert, das absolut keine Wünsche offen läßt!!

Definitv mehr Death Metal (amerikanische wie auch schwedischer Abstammung) als Hardcore,
die einzigen HC Elemente im Gesamtklangbild sind die Breakdowns und 50% der Vocals. Ja, nur 50% denn die Restlichen 50% werden gegrowlt das es sich gewaschen hat.
Das ist Death Metal von dem ich mir gerne mal die Birne abschrauben lasse und die HC Einflüsse stellen bei NEAERA auf alle Fälle eine Bereicherung der Sounds dar und klingen zu keiner Sekunde aufgesetzt oder nach Trendanbiederei!

Hier findet man alles! Da überschlagen sich die Growls mit dem Screams, auf ein richtig fettes Riffgewitter kommt ein Breakdown das wie eine Bomb einschlägt, man sucht förmlich die Verletzungen die diese Druckwelle am Körper verursacht hat.
Von schwedisch beeinflußten Melodiebögen bis zu DoubleBass Attacken die einem die Haare vom Kopf fegen. Hier ist einfach alles drauf.

Da sollte man auf alle Fälle mal reinhören:
Track 5 (Where submission reigns) - Dieser Track stellt (für mich) das absolute Highlight dar.
Eine eingängige Melodie die sich sofort im Hirn festsetzt, eingehämmert in eine Riffwand die einen wegbläst! Und die Drums versuchen mit Melodie und DoubleBass Attacken wiederum diese Wand ein zu reißen. Die Vocals pendeln perfekt zwischen Screams und Growl. (HIT! HIT!)

Track 7 (...to oblivion) - Eingeleitet von Track 6 (From grief...) der nur als Intro dient, wird hier das DeathMetal Brett geboten, das uns andere Bands nur versprechen. Von Anfang an werden hier absolut keine Gefangenen gemacht. Es brettert los, die Growls setzen ein, es schwenkt leicht um in thrashige Gefilde und schon hat man vergessen das die Jungs eigentlich mit Hardcore liebäugeln.

Track 11 (Beyond the gates) - Death Metal meets Thrash Metal und einen HC-Shouter am Mikro, der ab und an mal von den Growls abgelöst wird. Von ''Bulldozer'' bis ''Tornado'' haben sie alle Geschwindigkeiten hier vereint.

Jeder einzelne Track (12 + Intro) ist eine Perle für sich, der eine ein bißchen mehr Hardcore, der andere wieder ein bißchen mehr Death Metal. Ich habe noch keine Band bis jetzt gehört die beide Stile so perfekt verbunden haben wie NEAERA. (die einzigen die es annähernd schaffen sind Dead to Fall)
Sie klingen wie eine gewaltige Mischung aus MALEVOLENT CREATION, UNANIMATED, BOLT THROWER, CALIBAN und DEAD TO FALL.

Ein absolutes Hammerteil, das von Durchlauf zu Durchlauf immer besser und besser wird.
Wenn NEAERA es schaffen diesen wütend, stampfenden Haßbrocken genauso oder noch gewaltiger Live um zu setzen, dann werde sie bestimmt diverse Hallen in Grund und Asche legen.
 
9.0 Punkte von Meaningless (am 18.03.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 18.03.05 wurde der Artikel 6343 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8