Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Dark Order (Australien) "Cold War of the Condor" CD

Dark Order - Cold War of the Condor - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Battlegod Productions  (16 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 20.8.2010   (1362 verwandte Reviews)
Spieldauer: 86:00
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.myspace.com/darkorder
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Dark Order:
REVIEWS:
Dark Order Cold War Of The Condor
Mehr über Dark Order in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Tja, der gute alte Thrash Metal ist ja wieder in wie sonst etwas und viele Bands wollen auf dem fahrenden Zug aufspringen. DARK ORDER war mir bis dato auch kein Begriff und so kommt natürlich schnell der Gedanke auf, dass es hier auch so ist, aber weit gefehlt, denn die australische Band existiert bereits seit den Neunziger und liefern ihr drittes Album ab. Zu der Zeit war der Thrash ja nicht gerade beliebt und trotzdem haben sie ihn fabriziert und ernten quasi jetzt die Lorbeeren. Okay, ganz so wird es nicht sein, aber das 14 Song starke Album klingt doch recht interessant. Textlich befasst man ich mit dem Pinochet Regime, mal was anderes, aber geil gemacht.Musikalisch regiert natürlich hier der gute alte Thrash Metal mit einigen Speed Metal Anteilen, aber auch härteren Variationen. Bay Area Schule trifft auf San Francisco. Die einheimischen Helden von Mortal Sin dürften auch Pate gestanden haben, aber der größte Einfluss dürfte schon aus der Bay Area kommen. Death Angel, Exodus, Sacred Recich, Nuclear Assault müssen gier genannt werden, aber auch Anthrax und wie immer Slayer. Aggressive und schnelle Parts wechseln sich mit ruhig vorgetragenen Parts ab, so wie bei "Tears of the exiled". Wirklich was neues bringen sie natürlich nicht, ist bei Old school Thrash Metal auch nicht wirklich zu erwarten, aber Spaß machen sie auf jeden fall, Auch die eingeworfenen spanischen Textzeilen passen zum politischen Gesamtkonzept. Einziger Nachteil ist die Länge des Albums und die Länge der Songs. Das Songwriting wird doch ganz schön "ausgedehnt". Auch die Riffs knallen nicht immer, aber ansonsten haben sich richtig schöne Thrash Granaten wie z.B. "Operatio Siglo Vento" ( geht schön nach vorne weg) und Operation Condor am Start. Bay Area Freunde können blind zuschlagen, auch wenn DARK ORDER nicht an die Qualität der alten Hasen herankommt.
 
Tracklist: Lineup:
1. September 11th 1973
2. Dissension of the raptor
3. State of Siege
4. A lament for victor jara
5. Tears of the exiled
6. Caravan of death
7. Villa Grimaldi
8. Operation Condor
9. The Disappeared
10. Operacion siglo veinte
11. Criminal of state
12. Blood Fire
13. Continuum of cold war
14. Requeim eternal

 

 
7.0 Punkte von Mr.Deichkot (am 27.09.2010)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!

[ Seit dem 27.09.10 wurde der Artikel 3187 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8