Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Kick-Ass (Großbritannien) "" Film DVD

Kick-Ass -  - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Universal Pictures  (46 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 16.9.2010   (1362 verwandte Reviews)
Spieldauer: 117
Musikstil: keine Angabe   (1140 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Action-Comicverfilmung
Homepage: http://movies.universal-pictures-international-germany.de/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Kick-Ass:
REVIEWS:
Kick-Ass
Mehr über Kick-Ass in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Der Film handelt von Dave Lizewski (Aaron Johnson). Dave ist ein normaler Schüler wie es sie heute reichlich gibt. Er liest gerne Comics, schaut sich im Internet Pornos an und Frauen scheinen ihn gar nicht zu beachten.
Eines Tages fasst er aufgrund seines zurückgezogenen Lebens den Entschluss selber ein Superheld zu werden. Ganz ohne Superkräfte wie Spiderman und ohne Hightech-Zubehör wie Batman streift er sich lediglich einen grünen Taucheranzug über und zieht mit 2 Stöcken bewaffnet in den Kampf gegen die New Yorker Unterwelt. Sein erster Ausflug geht allerdings gehörig schief und er wird erst niedergestochen und kurz darauf noch angefahren. Aber er gibt nicht auf. Durch Zufall gerät er in eine Schlägerei bei der er überraschend als Sieger hervorgeht und wird so zum neuen Internet- und Medien-Helden. Doch bei seinen weiteren Ausflügen tritt er dem Mafiaboss Frank D’Amico (Mark Strong) auf die Füße, welcher sich nicht von einer Witzfigur im grünen Neopren-Anzug auf der Nase rumtanzen lässt. Durch die Bedrohung der Mafia wird der rachsüchtige Ex-Cop Damon Macready alias Big Daddy (Nicolas Cage) sowie dessen elfjährige, zur perfekten Killermaschine ausgebildete Tochter Mindy, bekannt als Hit-Girl (Chloe Grace Moretz), auf Kick-Ass aufmerksam. Die beiden sind um einiges besser ausgestattet und ausgebildet als Kick-Ass. Mit einem riesigen Waffen-Arsenal aber auch etwas Köpfchen zieht das Trio gemeinsam in den Krieg gegen die Mafia…

Der Film lässt sich recht simpel in 2 Ebenen einteilen. Zum einen die Story rund um Dave alias Kick-Ass. Der typische unbeachtete Teenager der aus sich herauswächst und eine andere, augenscheinlich stärkere Rolle einnimmt die mit seinem alltäglichen Dasein so gar nichts zu tun hat. Die Handlung ist zwar recht einfach und durchschaubar aber weiß durch viel Witz und mal schrägen, mal schwarzen Humor immer zu unterhalten.
Der zweite Bereich dreht sich ganz um Big Daddy und Hit-Girl. Hier wird die Beziehung zwischen dem allein erziehenden Vater mit seiner Tochter völlig ad absurdum geführt. Herrlich ist es anzusehen wie unkorrekt und fernab aller Konventionen Macready seine Tochter zur Killermaschine erzieht, sogar mit einer Pistole auf sie schießt um die Wirkung einer kugelsicheren Weste zu demonstrieren und ihr zum Geburtstag gleich 2 Butterfly-Messer schenkt, mit denen sie sofort perfekt umzugehen weiß.

Auch die Actionszenen von Hit-Girl gehören zu den besten im Film, inklusive dem klassischen Showdown, in dem reihenweise namenlose Mafiaschergen umgepustet werden das es eine wahre Freude ist. Das Feuerwerk an völlig übertriebener Gewalt was hier von einem kleinen Mädchen entfacht wird macht durchweg Spaß und hält den Film am Leben. Das heißt nicht direkt, dass der Handlungsstrang um die Hauptperson Kick-Ass langweilig wäre, aber Hit-Girl ist klar der Charakter der am meisten Spaß macht, einfach weil man sich ständig denkt „Das bringen die jetzt wirklich?“ und sich dann kurz darauf tierisch freut.

Umso erstaunlicher, dass der Film in Deutschland mit einer FSK 16 ins Heimkino gekommen ist, denn abgesehen von der Story die u.a. auch mit dem in Deutschland ungeliebten Thema Selbstjustiz aufwarten kann, wird auch nicht an Blut und Gewalt gespart.

Der Film ist in den Rollen super besetzt. Zwar ist Hauptdarsteller Aaron Johnson als Kick-Ass relativ austauschbar besetzt jedoch sind die anderen Hauptdarsteller Chloe Grace Moretz als Hit-Girl, Nicolas Cage als Big Daddy und Mark Strong als Mafiapate sehr stark besetzt und passen hervorragend in die Rollen.

Erstklassig ist auch der Soundtrack, der durchgehend zu unterhalten weiß. Unübertroffenes Highlight aber ist “Per Qualche Dollaro In Più” von Ennio Morricone aus „For a Few Dollars more“. Perfekt eingesetzt wie hier kann man als Filmfan nur noch ins Schwärmen kommen.

Dass Verfilmungen von Superheldencomics durchaus einträglich sein können, haben die Studiobosse längst gemerkt. Schließlich hat man mit den jeweiligen Comicfans schon mal eine relativ sichere Zielgruppe zur Verfügung und selbst Verfilmungen die als „Flop“ bezeichnet wurden erwiesen sich unterm Strich immer noch als profitabel. Umso überraschter muss Matthew Vaughn gewesen sein, als er auf der Suche nach Geldgebern für seine Verfilmung des Graphic Novels „Kick-Ass“ bei den Studios auf taube Ohren traf. Ausschlaggebend für diese Reaktion dürfte vor allem die Rolle von Hit Girl sein, einer minderjährigen Profikillerin die äußerst rabiat zur Sache geht und dabei Worte in den Mund nimmt, die selbst Linda Blair in „Der Exorzist“ zur Ehre gereicht hätten. Kick Ass eignet sich nun mal nicht zu einem PG-13 Vehikel und R-rated Superheldenfilme dürften für die Studios spätestens seit Watchmen leider tabu sein. Doch Vaughn hat sich von solchen Kleinigkeiten nicht abhalten lassen. So produzierte er den Film kurzerhand auf eigene Faust und Verantwortung mit geliehenem Geld. Und die Sache hat sich gelohnt, wenn nicht in finanzieller, dann doch zumindest in qualitativer Hinsicht, denn Kick-Ass ist pures Unterhaltungskino und liegt dabei doch so erfreulich weit neben der typisch amerikanischen Comedy Unterhaltung.

Leider ist der von Matthew Vaughn im April angekündigte Extended Cut nicht auf DVD/Blu Ray erschienen. Damals hatte der Regiesseur noch in Aussicht gestellt eine 18 Minuten längere Fassung für den Heimkinomarkt zu präsentieren. Schade eigentlich! Es hätte sich um drei Hit Girl und Big Daddy Szenen sowie eine Groupie Sex Szene mit Red Mist und Kick-Ass gehandelt. Ein weiteres Highlight wäre wahrscheinlich dann auch das Original-Ende des Comics als alternatives Ende auf der DVD gewesen. "Big Daddy" enthüllt dort, dass er in Wirklichkeit gar kein Ex-Cop ist, sondern ein einfacher Angestellter war, dem sein Leben zu langweilig war, nachdem ihn seine Frau verlassen hat, und der seine Tochter die Geschichte nur erzählt hat und aus ihr eine perfekte Killermaschine gemacht hat, um seinem eigenen Leben mehr Kick zu geben. Es gibt unbestätigte Gerüchte, dass die entsprechende Szene wirklich gefilmt wurde.


Bewertung:
Genialer Film, Unbedingt Ansehen!


(Dieses Review wurde von Stefan Müller verfasst!)



Weitere Infos zum Film auch hier @ http://movies.universal-pictures-international-germany.de/kickass/

 
Tracklist: Lineup:
Inhalt Bonusmaterial:
- Eine neue art von Superheld: Kick-Ass das Making-Of
- Die Kunst von Kick-Ass:
exclusive Zeichnungen, Storyboards und Designs
- Featurette: Kick-Ass, der Comic
- Audiokommentar mit Regiesseur Matthew Vaughn
Daten BluRay:
2,40:1 Anamorph Widescreen
DTS HD Master Audio 5.1 (Englisch)
DTS Surround 5.1 (D, P, Sp)

 

 
9.0 Punkte von Arturek (am 20.10.2010)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 20.10.10 wurde der Artikel 2840 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8