Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Coppelius (Deutschland) "Zinnober" CD

Coppelius - Zinnober - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: F.A.M.E.  (13 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 29.10.2010   (1362 verwandte Reviews)
Spieldauer: 54:10
Musikstil: Diverse/Stilübergreifend   (844 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Rockshow mit klassischen Instrumenten
Homepage: http://www.coppelius-band.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Coppelius:
REVIEWS:
Coppelius To My Creator
Coppelius 1803
Coppelius Coppelius
Coppelius Time-zeit
Coppelius Tumult!
INTERVIEWS:
Coppelius - Mit Gehrock Und Zylinder: 04.10.2005 Live In Fulda
Coppelius - Sandkastenfreunde Von Herrn Hoffmann: 20.04.2006 Live In Fulda
Coppelius - Nach Der Schellackplatte Ist Vor Der Konzertreise
Coppelius - Der Verschwundene Zylinder
Coppelius - Alles Zinnober
LIVE-BERICHTE:
Coppelius vom 30.04.2006
Coppelius vom 20.03.2007
Mehr über Coppelius in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Knapp 18 Monate nach „Tumult!“ legen die wackeren, immer noch rüstigen Herren aus dem 18. Jahrhundert ihre nunmehr dritte Schellackplatte vor. Nur bedingt durch technische Notwendigkeiten natürlich erscheint „Zinnober“ als Silberling und ist somit leider nicht zum Abspielen auf einem altehrwürdigen Grammophon geeignet. In Verbindung mit Musikern, die über 300 Jahre alt sind klingt das folgende jetzt ein bisschen seltsam, aber COPPELIUS wirken auf „Zinnober“ endgültig erwachsen, will sagen, Gastmusiker wie Eric Fish, Frau Schmitt oder B.Deutung haben hier keine Parts mehr beigesteuert. Nach mehreren Durchläufen ist klar, dass jeder Fan von COPPELIUS auch an dem neuen Werk seine Freude haben wird. Der bewährte Kammercore mit Klarinetten, Cello, Kontrabass, Schlagzeug und mehrstimmigem Gesang wird erneut mit abwechslungsreichen Kompositionen dargeboten. Die CD startet so, wie ein Konzert der Herren beginnt: man hört Bastille, der mit Aufräumen beschäftigt ist und dabei ein fröhliches Liedchen pfeift.

Dann geht es richtig los und in „Diener 5er Herren“ wird der stressige Alltag des Dieners Bastille beschrieben, der wenn er nicht gerade die Weinflaschen im Keller zählen muss mit der Suche nach dem immer noch verschwundenen Zylinder beschäftigt ist. Aber es werden auch Themen aus der ferneren Vergangenheit der Herren angesprochen. So handelt das härter instrumentierte „Der Handschuh“ von einem geplanten Duell in grauer Vorzeit, während „Damen“ den Zwiespalt einer der Herren beschreibt, der zwischen dem Beminnen seiner Angebeteten und dem favorisierten Absinth-Trinken mit seinen Freunden hin- und hergerissen ist. Sehr schön finde ich auch "Gumbagubanga", ein Lied, das von einem Zauberer handelt und mit fast Voodoo-artigem, groovenden Refrain daherkommt. Haben die Herren in der Vergangenheit viele Texte von E.T.A. Hoffmann verwendet, so findet man mit „Klein Zaches“ nur noch einen Text ihres damaligen Sandkastenfreundes. Die gewohnte Schauergeschichte bekommt der Hörer bei „Nachtwache“ serviert. Im Verlaufe entpuppt sich nämlich der Nachtwächter als der gesuchte Meuchelmörder („Niemand hat’s gesehen! Keiner kann’s bezeugen“). Mit „Genghis Khan“ beweisen die Herren erneut, dass sich IRON MAIDEN mehrere hundert Jahre später schamlos bei ihnen bedient haben.

Wie endet ein COPPELIUS-Konzert für gewöhnlich? Bastille sagt: „Coppelius hilft!“ Dazu gibt es nun den gleichnamigen Song und nach dem sanften „Ade mein Lieb“ sind 55 kurzweilige Minuten schon wieder vorüber.


 
Tracklist: Lineup:
01. Intro
02. Diener 5er Herren
03. Der Handschuh
04. I Told You So
05. Risiko
06. Gumbagubanga
07. Damen
08. Der Feuerwehrmann
09. Nachtwache
10. Stetig Fromm
11. Klein Zaches
12. Ein Automat
13. Vergessen
14. Genghis Khan
15. Coppelius Hilft!
16. Ade Mein Lieb

 
Klarinette, Gesang: Max Coppella
Klarinette, Gesang: Comte Caspar
Cello, Gesang: Graf Lindorf
Kontrabass: Sissy Voss
Drums: Nobusama
Butler: Bastille

 
8.0 Punkte von Armin (am 19.11.2010)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 19.11.10 wurde der Artikel 3608 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8