Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Inarcadia (Österreich) "Amongst Mere Mortals" CD

Inarcadia - Amongst Mere Mortals - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Gordeon Music  (14 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2010   (1362 verwandte Reviews)
Spieldauer: 33:02
Musikstil: HardCore/MetalCore   (673 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Atmosphärischer Metalcore
Homepage: http://www.myspace.com/inarcadia
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Inarcadia:
REVIEWS:
Inarcadia Amongst Mere Mortals
Mehr über Inarcadia in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die 2007 gegründete junge Formation INARCADIA kommt aus der Gegend um Wien und zockt Metalcore mit leicht progressiven Einschlag, der aber trotzdem immer nachvollziehbar wirkt und nicht in den wirren Mathcore-Bereich abdriftet.

Je nachdem von welcher Warte man das betrachtet, wird das in Zukunft natürlich von Nach- oder Vorteil für die Österreicher sein, da es schon jetzt immer schwieriger wird sich vom Einheitsbrei der mit zig Bands aufgeblasenen Stilrichtung abzuheben.

Musikalisch gesehen ist soweit alles im grünen Bereich: Viele Breaks, nette Melodien und Shouts sowie atmosphärische Einsprengsel. Das Songwriting wirkt ebenfalls durchdacht und behält den roten Faden immer im Auge Spontan fallen mir als Referenzbands CALIBAN oder auch stelleinweise auch A DAY TO REMEMBER ein.

Allerdings bleibt auch nach einigen Durchläufen wenig von "Amongst mere mortals" hängen, die akustische Einlage "Artifact" , oder das atmosphärische "Clockwork" fallen da etwas raus, aber unterm Strich bleibt ein wenig aus der Veröffentlichungsflut hervorstechendes Album einer ambitionierten Band, bei der aber aufgrund ihres jungen Alters, des technischen Könnens und ihrer Entwicklungsfähigkeit in Zukunft sicher noch einiges geht! Live war die Band jedenfalls schon mit vielen Genregrössen unterwegs. Auf jeden Fall Ausbaufähig und für Genrefans interessant!
 
Tracklist: Lineup:
01. I The Emperor
02. City Of Mine
03. Wolves Disguised As Men
04. Clockwork
05. Against My Windmills
06. Hollow Lines
07. Artifact
08. Enigma
09. Cold Hearts Cold World
10. Amongst Mere Mortals
 

 
6.0 Punkte von marcuz (am 22.01.2011)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death-Metal/Hardcore/Deathcore/Punk/Rock/Grind
X   Aktuelle Top6
1. Necros christos "Doom Of The Occult"
2. Necros christos "Triune Impurity Rites"
3. Kickback "No surrender"
4. Social Distortion "Hard Times and Nursery Rhymes"
5. Amorphis "Skyforger"
6. Type o negative "Life is killing me"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Carnivore "Retaliation"
2. Slayer "Reign in blood"
3. Hatebreed "Satisfaction is the death.."
4. Amorphis "Tuonela"
5. Crowbar "Crowbar"
6. Kickback "Forever war"

[ Seit dem 22.01.11 wurde der Artikel 3387 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8