Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 At War With Self (USA) "Torn between dimensions" CD

At War With Self - Torn between dimensions CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: The Laser's Edge  (5 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 50:08
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Progressive Rock
Homepage: http://www.glennsnelwar.com
Weitere Links: http://www.lasercd.com


Weitere Infos zu At War With Self:
REVIEWS:
At War With Self Torn Between Dimensions
Mehr über At War With Self in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Was kommt wohl dabei heraus, wenn sich drei Ausnahmemusiker wie die Herren Glenn Snelwar, der bereits mit Szenegrößen wie Sean Malone, Trey Gunn (King Crimson), Sean Reinert (Cynic) und John Myung (Dream Theater) gemeinsam unter dem Namen Goardian Knot musiziert hat, Michael Manring, der bereits auf über hundert Studioprojekten als Sessionmusiker mitgewirkt hat, und Mark Zonder, welcher mit seinem herausragenden Schlagzeugspiel als Teil von Fates Warning nicht wegzudenken ist, zusammenfinden, um ein Instrumentalalbum aufzunehmen? Diese Frage hat sich mir sofort gestellt, als ich diese CD bekommen habe.

Ich muss zugeben, dass ich doch schon ein wenig die Sorge hatte, dass dieses Album als Medium dazu dienen könnte, die technischen Fertigkeiten der drei Künstler dem geneigten Hörer zu präsentieren, und somit der Hauptaugenmerk dieses Albums nicht auf ausgereiften Kompositionen, sondern auf dem Ausleben der wildesten Spielereien auf den Instrumenten liegen könnte, so dass dieses Album lediglich für Musiker geeignet ist. Aber um es vorwegzunehmen, diese Sorge war unbegründet. At war with self bieten wirklich ausgereifte Kompositionen, die zwar mehrere Hörgänge brauchen, um sich dem Hörer in ihrer Gesamtheit zu erschließen, jedoch dann wie aus einem Guss und nicht ansatzweise gekünstelt klingen.

Insgesamt bewegt sich das Album in einem relativ ruhigen Tempo, wobei die stilistische Variabilität immens ist. Auf typischen Elemente des Prog-Rocks aufbauend, scheuen die drei Jungs auch nicht vor dem Einsatz von fremden Stilmitteln zurück, welche unter anderem in der Country-, Jazz-, Folk- und sogar orientalischen Musik ihre Heimat finden. Hierbei sei darauf verwiesen, dass ein Großteil der Gitarrenarbeit im akustischen Bereich anzusiedeln ist, und auch vor dem Einsatz einer Mandoline als Melodieinstrument nicht zurückgeschreckt wird. Dennoch ist dieses Album insgesamt nichts für zarte Gemüter, was neben dem teilweisen Einsatz von nicht akustischen Gitarren und einem guten Sound nicht zuletzt an der präzisen Rhythmus- und Bassarbeit der Herren Zonder und Manring liegt.

Obwohl sich die Kompositionen insgesamt auf einem sehr hohen künstlerischen Niveau bewegen, springt leider nur sehr selten der Funke über, der den Hörer in wahre Begeisterungsstürme versetzt, wie es dem Dreier bei dem grandiosen und sehr beruhigend rüberkommenden „Coming home“ (der ideale Song zum Entspannen und Abschalten) oder dem das Album abschließenden „At war with self“ gelingt. Bei letzterem werden zwei unterschiedliche, sich immer wieder abwechselnde Themen fließend ineinander verschachtelt, so dass passend zu dem Titel des Songs das Gefühl entsteht, dass hier hervorragend die innere Zerrissenheit einer Person in musikalischer Art und Weise dargestellt wird.

Obwohl dieses Album keinen Meilenstein in der Geschichte des Prog-Rocks darstellt, ist es dennoch eine äußerst erfrischende Abwechslung für jeden, der auf technisch und kompositionell anspruchsvolle Musik steht, jedoch auch vor einem reinen Instrumentalalbum nicht zurückschreckt. Also los, gebt diesem Album eine Chance, diese hat es sich wirklich verdient.

Tracklist:
1. The God Interface
2. Torn between Dimensions
3. A Gap in the Stream of Mind – Part one
4. Grasping at nothing
5. Coming Home
6. The Event Horizon
7. A Gap in the Stream of Mind – Part two
8. Run
9. A Gap in the Stream of Mind – Part three
10. At War with Self



Line-up:
Glenn Sneiwar – Guitars, Keyboards,Mandoline
Michael Manring – Bass
Mark Zonder - Drums

 
6.5 Punkte von Nekrob (am 02.05.2005)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

[ Seit dem 02.05.05 wurde der Artikel 5248 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8