Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Attonitus (Deutschland) "Opus II - Von Lug und Trug" CD

Attonitus - Opus II - Von Lug und Trug - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Black Bards Entertainment  (31 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 25.3.2011   (1325 verwandte Reviews)
Spieldauer: 52:25
Musikstil: Folk/Mittelalter   (229 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Mittelalter-Rock
Homepage: http://www.attonitus.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Attonitus:
REVIEWS:
Attonitus Opus Ii - Von Lug Und Trug
Mehr über Attonitus in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Gestatten, Deutschlands nördlichste Mittelalter-Band! Hinter dem Namen „Attonitus“ (lat.: bestürzt) steckt ein Flensburger Sextett unter Führung von Sänger Vodric Kurzweyl, welches mit „Opus II – von Lug und Trug“ bereits ihr drittes Album veröffentlicht. Die Vorgängerplatte „Opus I – Von Blitz und Donner“ erschien bereits 2008 unter Eigenproduktion.
Stilistisch gibt es hier typischen Mittelalterrock mit einem erwähnenswert großen Instrumentarium, bestehend unter anderem aus Dudelsäcken, Nyckelharpa, Schalmei und zahlreichen Flöten. Anders als bei namhaften Acts wie Schandmaul oder Saltatio Mortis herrscht hier eine vergleichsweise düstere musikalische Grundstimmung vor, die allerdings bestens zur Lyrik passt, werden hier doch des Öfteren die Schattenseiten des Mittelalters berührt.
In einem zweiteiligen Intro wird zunächst eine düster-bedrohliche Stimmung aufgebaut, in dem ein lateinischer Text rezitiert wird, während sich im Hintergrund das Wetzen von Klingen vernehmen lässt. Danach steigt die E-Gitarre ein und zeigt, wo es auf diesem Album langgeht. Die folgenden beiden Songs „Der Ketzer“ und „Deus lo vult“ setzen sich kritisch mit der Institution Kirche – sowieso nie der beste Freund des Spielmanns – auseinander. So befasst sich letzteres Stück beispielsweise mit dem kirchlich motivierten Völkermord. Selbiges Thema wird auch im später folgenden „Inquisition“ aufgegriffen, nicht zuletzt wegen der Doublebase auch zugleich das härteste Lied des Albums. Hier geht es um einen Mann, der andere bei der Inquisition anschwärzt, um auf diese Weise an den Reichtum der Betroffenen zu gelangen, bis ihm schließlich eines Tages dasselbe Schicksal blüht, verraten durch seinen eigenen Sohn. Das Gefühl, wie sich einstige Freunde und Vertraute zu Feinden entwickeln, wird weiterhin bei „Im Verrat“ beschrieben. Die Stücke „Labyrinth“ und „Venus“ dagegen preisen die holde Weiblichkeit, während in „12 Brüder“ eine Räuberbande besungen wird, oder bei „Der alte Ritter“ den Taten eines ehrenhaften, greisen Kriegers gedacht wird.
Der letzte Teil der CD, der mit „Winternachtstraum“ eingeleitet wird, fällt dagegen deutlich optimistischer und (trink-)freudiger aus. Titel wie „Laut“ und „Skol“ sind dabei selbsterklärend und drücken vielleicht auch den Lebensstil der Band aus. Im abschließenden „Tanzt ohne Zweifel“ wird zuletzt noch einmal auf vorhergehende Titel angespielt.
Alles in allem lässt sich über das hier Abgelieferte nichts Schlechtes sagen, die Musik macht Stimmung und überzeugt sicher auch live. In den ersten Reihen der Mittelalter-Riege kann Attonitus freilich noch nicht mitspielen – doch was nicht ist, kann ja irgendwann noch werden ;)

 
Tracklist: Lineup:
01. Introduktion
02. Von Lug und Trug
03. Der Ketzer
04. Deus lo Vult
05. 12 Brüder
06. Der alte Ritter
07. Im Verrat
08. Labyrinth
09. Inquisition
10. Venus
11. Winternachtstraum
12. Laut
13. Skol
14. Tanzt ohne Zweifel
 

 
7.0 Punkte von Laughing Moon (am 20.04.2011)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Gothic Rock/Metal, Post Black Metal
X   Aktuelle Top6
1. Sirenia "Perils Of The Deep Blue"
2. Rotting Christ "Kata Ton Daimona Eaytoy"
3. Hypocrisy "End Of Disclosure"
4. Soilwork "The Living Infinite"
5. Summoning "Old Mornings Dawn"
6. Tristania "Darkest White"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Alcest "Les Voyages De L'âme"
2. ASP "Fremd"
3. Dead Can Dance "Anastasis"
4. Opeth "Ghost Reveries"
5. Anathema "Weather Systems"
6. Therion "Gothic Kabbalah"

[ Seit dem 20.04.11 wurde der Artikel 3998 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8