Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Devin Townsend Project (Kanada) "Deconstruction" CD

Devin Townsend Project - Deconstruction - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Inside Out  (195 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 17.6.2011   (1325 verwandte Reviews)
Spieldauer: 70:45
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Progressiver Bombast-Extrem-Metal
Homepage: http://www.hevydevy.com/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Devin Townsend Project:
REVIEWS:
Devin Townsend Project Addicted
Devin Townsend Project Deconstruction
Devin Townsend Project Ghost
Devin Townsend Project Contain Us
Devin Townsend Project Epicloud
INTERVIEWS:
Devin Townsend Project - Ok, Dann Mach Ich Halt Pop.
Mehr über Devin Townsend Project in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

DEVIN-TOWNSEND-PROJECT-Doppelschlag, Teil 1: Mit "Deconstruction" veröffentlicht der umtriebige Kanadier das erste von zwei zeitgleich erscheinenden Alben und liefert den insgesamt dritten Teil seines als Tetralogie angelegten Vier-Alben-in-zwei Jahren-Opus ab. "Deconstruction" war schon im Vorfeld als das "heavy album" der vier Alben angepriesen worden, das Devin wieder zurück zu seinen knallharten Wurzeln führen und Verbindungen zu alten STRAPPING-YOUNG-LAD-Zeiten aufzeigen sollte. Was ist bei "Deconstruction" aber nun wirklich zu erwarten?

Nach einem noch vermeintlich in ruhige Sicherheit wiegenden Beginn steigert sich bereits der Einstieg "Praise the Lowered" zu einem lauten Statement: "Jetzt geht es los." Schnell und mit jedem weiteren Song wird jedoch klar, dass man von Hevy Devy auf diesem Album alles erwarten darf aber ganz sicher kein verkapptes SYL-Album. Dem Albumtitel angemessen nimmt Mr. Townsend seine Musik und Songstrukturen komplett auseinander, multipliziert die Einzelbestandteile mit 3 und setzt das Ganze rückwärts wieder zusammen. Über die gesamte Spiellänge steigert sich "Deconstruction" in Punkto Komplexität, Chaos und Konfusion, was zum Ende hin in solch genauso anstrengenden wie faszinierenden Song-Brocken wie "The Mighty Masturbator" oder eben "Deconstruction" gipfelt. In Verbindung mit den stellenweise irrwitzigen Texten bricht der komplette Wahnsinn der Townsend'schen Welt über den Hörer herein und hinterlässt auch nach dem dritten Hören zeitweise noch ein Fragezeichen oder konzentriertes Stirnrunzeln im Gesicht. Selbst die beeindruckende Riege an Gastmusikern (u.a. Mikael Akerfeldt, Ihsahn, Joe Duplantier, Paul Masvidal, Fredrik Thordendal) geht beinahe komplett in diesem kreativen Koloss verloren. Wer sich aber mit diesem Monster von Album etwas herumschlägt und nicht aufgibt, der wird (wie man es von dem guten Herrn Townsend gewöhnt ist) mit einem Hörerlebnis belohnt, welches jenseits jeglicher Kategorisierungen ist. Die mitunter eingestreuten ruhigen oder beinahe "straighten" Momente bewahren zudem gerade noch davor, nicht ebenfalls den Verstand zu verlieren.

"Deconstruction" ist also ganz eindeutig DEVIN TOWNSENDs anspruchsvollstes und verrücktestes Album geworden. Von Death Metal über Industrial, Prog Metal, Jazz, Techno, Zirkusmusik und zig anderen Stilen findet sich auf "Deconstruction" der gesamte musikalische Background von Herrn Townsend - durch den Fleischwolf gedreht und gut geschüttelt. Townsend selbst sagt zu "Deconstruction", dass das Einzige, was ihn momentan an "heavy music" interessiere, das Kreieren von Songpuzzeln und die Extreme komplexer Songstrukturen seien - auch eine ziemlich gute Art, das Album kurz und knapp zusammenzufassen. "Deconstruction" ist schwere Kost, die sich als vermeintlicher Abschluss mit seiner Extreme-Metal-Vergangenheit jedoch als eines der wichtigsten Alben DEVIN TOWNSENDs erweisen könnte.
 
Tracklist: Lineup:
1. Praise The Lowered
2. Stand
3. Juular
4. Planet Of The Apes
5. Sumeria
6. The Mighty Masturbator
7. Pandemic
8. Deconstruction
9. Poltergeist
 

 
8.0 Punkte von Gorlokk (am 09.06.2011)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Prog Rock/Metal, Post Rock/Metal/Hardcore, Djent, Swedish/Melodic Death, Folklore/Neofolk, Neo-Thrash/Metalcore, Black Metal, Düster-Rock u.v.m.
X   Aktuelle Top6
1. Haken "The Mountain"
2. Devin Townsend Project "The Retinal Circus"
3. Anathema "Universal"
4. Katatonia "Dethroned & Uncrowned"
5. Karnivool "Asymmetry"
6. 65daysofstatic "Wild Light"
X   Alltime-Klassix Top6
1. In Flames "Reroute To Remain"
2. Anathema "The Silent Enigma"
3. Porcupine Tree "Fear Of A Blank Planet"
4. Trivium "Shogun"
5. Tori Amos "Little Earthquakes"
6. Katatonia "Last Fair Deal Gone Down"

[ Seit dem 09.06.11 wurde der Artikel 3256 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8