Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 In Flames (Schweden) "Sounds of a Playground Fading" CD

In Flames - Sounds of a Playground Fading - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Century Media  (400 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 17.6.2011   (1325 verwandte Reviews)
Spieldauer: 53:49
Musikstil: Metal   (947 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Modern Metal
Homepage: http://inflames.com
 Leserwertung
8.5 von 10 Punkten
bei 2 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu In Flames:
REVIEWS:
In Flames Come Clarity
In Flames Come Clarity
In Flames Soundtrack To Your Escape
In Flames Sounds Of A Playground Fading
LIVE-BERICHTE:
In Flames vom 30.04.2004
Mehr über In Flames in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

"Sounds of a Playground Fading" markiert im Jahre 2011 den endgültigen Anbruch einer neuen Ära in der lange und erfolgreichen Karriere von IN FLAMES. Nicht nur handelt es sich um das erste Album, das jetzt bei Century Media und nicht dem vorherigen Vertragspartner Nuclear Blast erscheint. Es ist außerdem das erste Album, das seit Ewigkeiten ohne den entlassenen Jesper Strömblad, seines Zeichens ältestes einstmals verbliebenes Mitglied der Band und zuständig für mindestens 50% des Songwritings, geschrieben wurde. Als wichtigstes Indiz für den Umbruch zeigt sich auf "Sounds of a Playground Fading" aber ganz deutlich, dass IN FLAMES ihre Melodic-Death-Wurzeln anscheinend immer mehr zu verlassen gedenken und sich endgültig auf das schwammige Genre "Modern Metal" konzentrieren wollen.

Wie genau definiert sich dieser "Modern Metal" eigentlich? Irgendwie ist die Bezeichnung in aller Munde, doch noch keiner hat sich ernsthaft mal daran versucht, ein paar Charakteristika auszuarbeiten. Wenn wir nun das Pferd von hinten aufzäumen und davon ausgehen, dass IN FLAMES, wie alle Welt behauptet, Modern Metal spielen, ergibt sich bei Begutachtung von "Sounds of a Playground Fading" folgendes Bild: Der Modern Metal zeichnet sich durch die Kombination von relativ typischen Songstrukturen und eingängigen, melodiösen Refrains mit der Härte der lauten Stromgitarrenmusik und metallischem Gesang aus. Bisweilen gibt es dazu einen fetten Keyboard-Teppich oder elektronische Einsprengsel und fertig ist das Modern-Metal-Album. Ob man das nun liebt oder von Herzen verflucht, ist jedem selbst überlassen.
Fakt ist jedoch Folgendes: Frisch und modern soll es auf Wunsch der Band auf "Sounds of a Playground Fading" klingen, die typischen IN-FLAMES-Trademarks sollen aber noch zu finden sein. Pop und Metal Hand in Hand - Metal für die ganze Familie quasi. Bei einigen Songs (z.B. bei dem epischen Titelsong, "Where the dead Ships dwell" oder aber auch den etwas härteren "The Puzzle" und "Darker Times") geht dieses Konzept nachdem man den ersten Schreck überwunden hat auch auf. IN FLAMES wie man sie (sofern man denn die letzten Alben auch mochte) liebt: extrem melodisch, extrem groovy, mit einem tollen Gefühl für Breitwandrefrains und ein paar netten Details (z.B. dem tollen Streicherarrangement in "A New Dawn").
Völlig daneben erscheint hingegen der Langweiler "The Attic", welcher in Anbetracht solch großartiger, älterer Halbballaden wie "Satellites & Astronauts", "Evil in the Closet" oder dem grandiosen "The Chosen Pessimist" einfach nur eine Lachnummer darstellt. Als Komplettausfall ist schließlich noch der letzte Track "Liberation" zu sehen, der sowohl in Struktur als auch Melodik und Härtegrad so widerlich anbiedernd poppig ist, dass einem schlecht wird. Wenn dieser letzte Song des Albums die zukünftige Richtung der Schweden anzeigen soll, dann darf wohl schon mal die Seelsorge-Leitung bei Century Media eingerichtet werden. Ich wäre einer der ersten, der anruft.

Unterm Strich bleibt damit ein eigentlich typisches IN-FLAMES-Album: Es gibt härtere Nummern, es gibt softere Nummern, es gibt ein paar fette Epik-Songs. Gut produziert, eingängig, mal besser, mal schlechter, aber im Schnitt durchaus gut. Neu ist hingegen, dass die Schweden sich nunmehr trauen, einen kleinen Schritt weiter in Richtung Pop-Appeal zu gehen. Der extremste Versuch in dieser Hinsicht, der Song "Liberation", geht dabei gleich mal grandios in die Hose. Vielleicht hat der Weggang von Mr. Strömblad doch mehr Spuren hinterlassen, als die Herren zugeben möchten? Zeitweise kann man sich das durchaus einbilden. (Interessant erscheint in dieser Hinsicht übrigens das Interludium "The Jester's Door", welches textlich gut und gerne die Abschiedsworte von Jesper darstellen könnte... oder die Abschiedsworte, die sich der Rest der Band gewünscht hätte.)
Was IN FLAMES vor der Endstation Belanglosigkeit rettet, ist dabei schlicht und einfach, dass es sich bei der hinterbliebenen Truppe um keine musikalischen Dilettanten handelt und hier immer noch ein paar richtig gute Songs bei rumkommen.

 
Tracklist: Lineup:
1. Sounds Of A Playground Fading
2. Deliver Us
3. All For Me
4. The Puzzle
5. Fear Is The Weakness
6. Where The Dead Ships Dwell
7. The Attic
8. Darker Times
9. Ropes
10. Enter Tragedy
11. Jester’s Door
12. A New Dawn
13. Liberation
 
Vocals: Anders Fridèn
Guitars: Björn Gelotte
Bass: Peter Iwers
Drums: Daniel Svensson
Guitars: Niclas Engelin

 
7.5 Punkte von Gorlokk (am 16.06.2011)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Prog Rock/Metal, Post Rock/Metal/Hardcore, Djent, Swedish/Melodic Death, Folklore/Neofolk, Neo-Thrash/Metalcore, Black Metal, Düster-Rock u.v.m.
X   Aktuelle Top6
1. Haken "The Mountain"
2. Devin Townsend Project "The Retinal Circus"
3. Anathema "Universal"
4. Katatonia "Dethroned & Uncrowned"
5. Karnivool "Asymmetry"
6. 65daysofstatic "Wild Light"
X   Alltime-Klassix Top6
1. In Flames "Reroute To Remain"
2. Anathema "The Silent Enigma"
3. Porcupine Tree "Fear Of A Blank Planet"
4. Trivium "Shogun"
5. Tori Amos "Little Earthquakes"
6. Katatonia "Last Fair Deal Gone Down"

[ Seit dem 16.06.11 wurde der Artikel 4400 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8