Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Bloodwrath (Großbritannien) "The hate effect" CD

Bloodwrath - The hate effect - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Rising Records  (56 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 10.6.2011   (1325 verwandte Reviews)
Spieldauer: 44:14
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Death Thrash Metal
Homepage: http://www.myspace.com/bloodwrathmetal
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Bloodwrath:
REVIEWS:
Bloodwrath The Hate Effect
Mehr über Bloodwrath in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Zwei Jahre nach Bandgründung und ohne einen öffentlichen Demo stehen BLOODWRATH schon hier mit dem Debutalbum ’The hate effect’. Die Briten werden als Thrash angeprießen, obwohl sie definitiv mehr im Death Metal zu Hause sind als im Thrash.
Wie auch immer; die Jungs geben richtig Gas!

Vorwiegend in schnelleren Gefilden, ballern die Fünf ihre Salven raus in der Schnittmenge 80% Death + 15% Thrash + 5% Melodieeinsprengsel.
Vocals sind vorwiegend Growls und machen Laune. Gelegentlich gedrosselt (Served in silence) machen sie ein richtig nettes Bild um später wieder alles in Grund und Boden zu stampfen (Existence, Persecution).

Aufhorchen lassen etwas schräge Passagen wie den Drums bei ’Organised genocide’ oder Breaks die irgendwie an Machine Head erinnern (Ablution war). Nicht neu aber von dem Zeug könnte gut und gerne etwas mehr sein das nächste mal.

Somit kriegt man elf mal thrashigen Death Metal - nicht über produziert und auch nicht zu stumpf. Einzig und alleine die Vocals sind auf die lange Sicht hin über elf Tracks einfach zu monoton und zu gequält. So kann man das Hörvergnügen natürlich auch nach unten ziehen.

Ansonsten ist BLOODWRATH’s ’The hate effect’ ein netter Einstand von dem man sich hoffentlich mehr und vor allem eine sicher machbare Steigerung erwarten kann.
 
Tracklist: Lineup:
1 – Hyperchrist
2 – Served in silence
3 – Existence
4 – Organised genocide
5 – Devastate
6 – Regression
7 – Against the tide
8 – Persecution
9 – The devil’s look
10 – Ablution war
11 – The hate effect
 

 
5.5 Punkte von Meaningless (am 10.07.2011)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 10.07.11 wurde der Artikel 2902 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8