Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Crysalis (Italien) "The Awakening of Gaia" CD

Crysalis - The Awakening of Gaia - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: WormHoleDeath  (36 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 23.9.2011   (1325 verwandte Reviews)
Spieldauer: 46:02
Musikstil: Gothic (Rock/Metal)   (627 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Symphonic Metal
Homepage: http://www.crysalis.it
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Crysalis:
REVIEWS:
Crysalis The Awakening Of Gaia
Mehr über Crysalis in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Aus Italien kamen schon des Öfteren interessante Geheimtipps, nicht anders ist es auch beim vorliegenden „The Awakening of Gaia“, dem Debütalbum der Symphonic Metal-Formation Crysalis. Da man genannte Bezeichnung wohl nicht ausreichend charakterisierend findet, macht das Quartett kurzerhand eine eigene Schublade mit den Namen „Post Opera“ auf, greift damit aber gar nicht allzu daneben, wie ich finde.
Mit dem Titeltrack wird gleich kompromisslos eingestiegen, fett und tief wummernde Gitarren bilden das Podest für den anmutigen Gesang von Vokalistin Chiara, welcher in seiner Opernhaftigkeit glatt etwas an Therion erinnert. Doublebase und Stakkatoriffs erzeugen einen Druck, der einen beinahe umhaut. Hin und wieder wird einigen ruhigeren Momenten Platz eingeräumt – so wartet das im Vergleich zu den anderen Songs fast schon zart anmutende „And let the Innocence dream“ mit allerlei Piano und verträumten Gitarren auf – die aber stets wieder von einer gut abgestimmten, melodischen Brachialität abgelöst wird. Vor allem „Time for Vultures“ mit seinem imposanten, durch Flöten verstärkten Refrain sei hier als Musterbeispiel genannt. As usual wird das Ganze in ein orchestrales Gewand gekleidet, welches hier allerdings nicht den Stellenwert einnimmt, den es anderswo innehat; der Schwerpunkt liegt klar bei den Gitarren.
Zusammenfassend haben Crysalis also ein mehr als nur passables Debüt hingelegt. Der Sound kann sich wirklich hören lassen und bietet die nötige Durchschlagskraft, die man bei so vielen anderen Vertretern dieses Genres gerne einmal vermisst. Weiter so!

 
Tracklist: Lineup:
01. The Awakening of Gaia
02. Butterfly Effect
03. Angelica
04. Scarlet Crusade
05. By Stars revealed
06. My will be done
07. When Sirens sing
08. Time for Vultures
09. Lilium
10. And let the Innocence dream
 

 
7.0 Punkte von Laughing Moon (am 23.12.2011)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Gothic Rock/Metal, Post Black Metal
X   Aktuelle Top6
1. Sirenia "Perils Of The Deep Blue"
2. Rotting Christ "Kata Ton Daimona Eaytoy"
3. Hypocrisy "End Of Disclosure"
4. Soilwork "The Living Infinite"
5. Summoning "Old Mornings Dawn"
6. Tristania "Darkest White"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Alcest "Les Voyages De L'âme"
2. ASP "Fremd"
3. Dead Can Dance "Anastasis"
4. Opeth "Ghost Reveries"
5. Anathema "Weather Systems"
6. Therion "Gothic Kabbalah"

[ Seit dem 23.12.11 wurde der Artikel 1773 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8