Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Y&T (USA) "Down for the Count" CD

Y&T - Down for the Count CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
perfekt - ein absolutes Meisterwerk!!!
 
Kaufwertung für Euch:
Kauf den zukünftigen Klassiker!!!


Label: Majestic Rock  (8 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 40:48
Musikstil: Hard Rock   (1446 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://meniketti.com/


Weitere Infos zu Y&T:
REVIEWS:
Y&T Open Fire
Y&T Down For The Count
Y&T In Rock We Trust
Y&T Unearthed Vol. 2
Y&T Facemelter
INTERVIEWS:
Y&T - Unearthed?
Mehr über Y&T in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Das im Original 1985 erschienene „Down for the count“ spaltete die Fans in zwei Lager. Auf der einen Seite befanden sich die treuesten Anhänger, die jeden Soundschnipsel der Band vergötterten und auf der anderen Seite befanden sich die Fans der ersten Stunde, die mit deutlich kommerziellem Material ihre Probleme hatten. Bis in die heutige Zeit ist es das zwiespältigste Album in der langen Veröffentlichungsreihe von Y & T.

Mit Songs wie „All American boy“ und dem bereits vom Live-Album „Open fire“ bekannten „Summertime girls“ begab sich die Band damals auf die Pfade Richtung Charts. Die Songs spiegelten den damals so geliebten California-Touch mit den Aspekten Sommer, Sonne, Strand wieder. Gerade bei diesen beiden Songs spürte man geradezu förmlich die Sonne auf den Pelz brennen und sehnte sich nach den American Girls vom Venice Beach in Los Angeles. Der deutliche Keyboard Einsatz ließen den von Kevin Beamish glatt polierten Songs kaum Raum für die bis dahin bekannte und geliebte Rauhheit der Songs. Lediglich in Songs wie „Anything for money“, „Don’t tell me what to wear” und “In the name of rock” konnte man noch die urwüchsige Energie dieser Band erkennen. Die Rechnung ging allerdings auch diesmal nicht auf, konnte man zwar mit dem Video von „Summertime girls“ auf MTV für einigen Wirbel sorgen, aber trotzdem blieb auch hier wieder der ganz grosse Erfolg aus. Für viele Fans gehört das Album trotzdem mit zum besten was die Band jemals veröffentlicht hat und blieb lange Zeit ein gesuchtes Sammlerstück, bevor sich die Japaner vor einigen Jahren entschlossen, das Album remastered auf den Markt zu bringen.

Wer Y & T bisher noch nicht kannte und Freude an 80er Sounds hat, dem sei dieses Album ans Herz gelegt, auch wenn es sicherlich nicht die raue Energie früherer Alben wiedergibt. Aber gerade diese Sounds waren damals ausschlaggebend für den grössten Erfolg in der Geschichte von Y & T.

Fazit: Jedes Album dieser Kultband gehört ins Regal. Punkt, Schluss, Aus!!!

Tracks:
1. In the name of rock
2. All American boy
3. Anytime at all
4. Anything for money
5. Face like an angel
6. Summertime girls
7. Looks like trouble
8. Your mama don’t dance
9. Don’t tell me what to wear
10. Hands of time

 
10.0 Punkte von Christoph (am 30.05.2005)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 30.05.05 wurde der Artikel 6948 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8