Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Delirium (Deutschland) "Frankenblut" CD

Delirium - Frankenblut - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 11.11.2011   (1325 verwandte Reviews)
Spieldauer: 39:27
Musikstil: Pagan/Viking Metal   (276 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://delirium-franken.blogspot.com/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Delirium:
REVIEWS:
Delirium Frankenblut
Mehr über Delirium in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Mit DELIRIUM habe ich eine Band aus meiner Heimat: Franken. Sie spielen Pagan Metal und ihre Texte sind inspiriert vom Germanentum und der geschichtlichen Vergangenheit Frankens. Dazu sind sie Mitglied von Speerwall Frankonia. Speerwall Frankonia ist ein Zusammenschluss aller Pagan Bands aus dem Bereich Frankens. Doch nun zum Album.

Eingeleitet wird das Ganze durch ein sehr stimmiges Intro, was schon eine gewisse Epic versprüht. Direkt darauf folgt der erste Track mit dem Titel „Brüder erwachet“. Der Song beginnt langsam und steigert sich immer mehr in eine Midtempo Nummer. Gleich von Anfang weiß der Sänger Manuel mit seinem Gekrächze zu überzeugen, welches immer wieder schön von Backinggrowls unterstützt wird. Der folgende Track „In Die Schlacht“ scheint mir dem Song „Brüder erwachet“ ein wenig zu ähneln, weiß trotzdem zu überzeugen und seinen eigenen Charme zu versprühen. Danach kommt für mich das absolute Highlight des Albums. Der Song „Bluttag“. Eingeleitet wird der Song mit einem kurzem Sampler, wo man das Klirren von Schwertern und das Bersten von Schildern vernehmen kann. Danach prescht der Song nach vorne, springt dem Hörer ins Gesicht und zerreißt ihn. Stark! Allgemein ist das Album etwas dreckig produziert, was den Gesamteindruck verstärkt und dem Album gut tut. Man findet zwar auf dem Album keine großen, hoch technisch Anspruchsvollen Riffs oder Soli, doch das ist nicht Schlimm, denn sowas wird hier gar nicht benötigt.

Fazit:
DELIRIUM können mit ihrem Debütalbum gut überzeugen und hinterlassen bei mir einen positiven Eindruck. Zumal man immer wieder ihre Death Metal Wurzeln raushört. Starkes Album.

Anspieltipps:
Bluttag, Asatru, Lebenskampf


 
Tracklist: Lineup:
1. Intro
2. Brüder Erwachet
3. In Die Schlacht
4. Bluttag
5. Asatru
6. Wolfsnacht
7. Frankenblut
8. Lebenskampf
9. Der Neue Heiland
10. ...und Irminsul wird nie mehr fallen
 

 
8.0 Punkte von BlackSchaf (am 03.03.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Thrash/Mittlealter/Power/Heavy/Death/Pagan/Viking/Black
X   Aktuelle Top6
1. Disarmonia Mundi "The Isolation Game"
2. Scar Symmetry "Dark Matters Dimension"
3. Kreator "Dying Alive"
4. Lost Society "Fast Loud Death"
5. Saltatio Mortis "Schwarzes Einmaleins"
6. Katatonia "Uncrowned & Dethroned"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Alcest "Alles"
2. In Extremo "Alles"
3. Sodom "Agent Orange"
4. Amon Amarth "Alle außer Twilight Of The Thunder God"
5. Kreator "Alles"
6. Metallica "Alles bis Load"

[ Seit dem 03.03.12 wurde der Artikel 1779 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8