Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Crimson Cult (Österreich) "Tales Of Doom" CD

Crimson Cult - Tales Of Doom - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
perfekt - ein absolutes Meisterwerk!!!
 
Kaufwertung für Euch:
Kauf den zukünftigen Klassiker!!!


Label: Pure Legend Records  (17 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 23.3.2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer: 57:26
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Hevy Metal mit einer gehörigen Portion Power
Homepage: http://www.crimsoncult.com/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Crimson Cult:
REVIEWS:
Crimson Cult Tales Of Doom
INTERVIEWS:
Crimson Cult - Reichtum, Schnelle Autos, Schöne Frauen
Mehr über Crimson Cult in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

CRIMSON CULT ist die Band um die ex-STYGMA IV Musiker Günter Maier und Alex Hilzensauer.
Nach dem Split von STYGMA IV blieben Günter und Alex immer in engem musikalischen und persönlichem Kontakt. In Peter "Beda" Bachmayer und Walter Stuefer fanden die beiden nun die richtigen Mitstreiter um Ihre musikalischen Ideen auf den Punkt zu bringen. Von stygmatypischem Powermetal über Highspeedparts bis hin zu doomigen Grooves reflektiert die Musik von CRIMSON CULT die musikalischen Vorlieben von Günter und Alex.
So wird mir die Truppe vorgestellt, und ja dies ist eindeutig nachzuvollziehen, wenn man sich das Album "Tales Of Doom" anhört.
Von der ersten Note an gibt es nach vorn treibende Riff-Attacken und prägnante Drums. Nummern wie der Opener "State Of Fear", welcher rasant los galoppiert oder "Behind The Curtain", welcher etwas schwerer, mit Doom Touch versehen ist und einen gewissen Groove aufzuweisen hat, bleiben durch ihre Melodie Führung direkt im Gehörgang und animieren dich zum moshen. Die leicht kehlige Stimme von Walter prägt die Songs ebenso und ist genauso Druckvoll wie die Mucke selbst. Aber auch wenn man etwas zu frickeln beginnt überzeugen die Jungs, wenn man z.B. in "Institution Christ" die Gitarre malträtiert und Walter sein -Desaster- ins Mic ruft. Aber die Jungs können auch mit richtig Gefühl und "Wehmut" überzeugen. Die Ballade "On The Edge" hat einen riesigen Ohrwurm-Charakter und geht einem nicht mehr aus dem Kopf. Jeder Song auf diesem Album überzeugt und zeigt eindrucksvoll, das die vier Mannen aus der Alpenrepublik ihr Handwerk verstehen und nicht einfach nur irgendwelche Ergüssen auf den Markt werfen, sondern die Leute mitreißen wollen. Man höre sich nur die Soli-Einlagen in "Second Life" an, großartig! Oder auch das Album abschließende Instrumental "The Inquisition", hier überzeugt wiederum die Gitarrenarbeit. Mit manchmal etwas progressiver Schlagseite lässt dieser Song das Album schön ausklingen. Auch das abwechslungsreiche "Crimson Empire" muss an dieser Stelle erwähnt werden, schwere drückende Parts und im Midtempo angesiedelte Elemente wechseln sich geschickt ab und machen das Stück ziemlich interessant. Wie schon erwähnt, merkt man der Band an wieviel Spaß sie haben und dementsprechend kommt die Musik auch rüber. Das Ganze klingt überzeugend und ehrlich. Wenn diese Eigenschaften manch "müde" Szenegröße an den Tag legen würde, würden diese nicht so belangloses, austauschbares Zeug auf den Markt werfen.
So klasse Musik braucht natürlich auch eine entsprechende Produktion und die ist hier bestens geglückt. Alles kommt mit den nötigen Druck daher und der Mix lässt jedem Instrument und den Vokals genau den Raum der nötig ist Akzente zu setzten.

Fazit: Bleibt mir zum Schluss nur noch zu resümieren; "Tales Of Doom" ist ein klasse Album, welches Crimson Cult ganz weit nach vor bringen sollte und alle Freunde von Heavy und Power Metal begeistern wird. Wer auch nur ein bisschen Gespür für hochkarätige Metal-Musik und ausgefeiltes Songwriting hat muss hier einfach zuschlagen! 10/10 Punkte

Anspieltipp: kann alles empfehlen, meine Favs: State Of Fear, Behind The Curtain, On The Edge, Crimson Empire

Crimson Cult im Weltnetz:

Homepage
Facebook
myspace

Diskographie:

Demo 2008 - 2008
Crimson Cult - 2009
Tales Of Doom - 2012

Lineup:

Walter Stuefer - Vocals
Günter Maier - Guitars / Keys
Alex Hilzensauer - Bass
Peter Bachmayer - Drums
 
Tracklist: Lineup:
1 State Of Fear
2 Behind The Curtain
3 Institution Christ
4 Coshinja
5 The Long Way Home
6 Warrior Son
7 On The Edge
8 Second Life
9 Crimson Empire
10 The Inquisition
 

 
10.0 Punkte von gelal (am 20.03.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
fast alles
X   Aktuelle Top6
1. Civil War "The Killer Angels"
2. Until Dawn "Horizon"
3. Helloween "Straight Out Of Hell"
4. Obscenity "Atrophied In Anguish"
5. Dungeon Rocks "Encounter"
6. Mechanical Organic "This Global Hives Part One"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "Ride the Lightning"
2. Dissection "Storm of the Light's Bane"
3. Helrunar "Sól"
4. Iron Maiden "Killers"
5. Black Sabbath "Vol.4"
6. Venom "Black Metal"

[ Seit dem 20.03.12 wurde der Artikel 2252 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8