Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Lamera (Deutschland) "Mechanically Separted" CD

Lamera - Mechanically Separted - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Transhumanz Records  (2 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer: 53:16
Musikstil: HardCore/MetalCore   (673 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic DeathmetalCore
Homepage: http://www.lamera.org
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Lamera:
REVIEWS:
Lamera Mechanically Separted
Mehr über Lamera in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

„Cosmopolitan modern death metal“ von einer europäisch-amerikanischen Band aus Mannheim - was die fünf Musiker von LAMERA hier vorhaben, klingt ganz schön weltoffen und vielversprechend. Nach der EP „Apex“ veröffentlichen sie, nun unter den Fittichen von Transhumanz Records ihren ersten offiziellen Longplayer „Mechanically Separated“.

Nach einem dramatischen Piano-Intro knallt dem Hörer dann mit dem gleichnamigen Titelstück ein kerniges Brett mit wuchtigem Sound entgegen. Ein Core-Grundgerüst mit den typischen abgehackt bis groovigen Parts bei meist gedrosseltem Tempo trifft auf gelegentliche Death/Thrash-Elemente und melodische bis hin zu rockigen Parts (super Mischung bei „Eternal“), was dem ganzen tatsächlich einen modernen Touch gibt und den amerikanischen Einfluss hören lässt.

Wie immer sind Stilmixturen dieser Art für den einen Gedöns und für den anderen das Salz in der Suppe – aber LAMERA gelingt eine wirklich spannende Verbindung, die sich hören lässt. Bei „The Cycle“ zum Beispiel fügt sich alles wie Butter zusammen, ohne daß das Ganze dabei an Druck oder Härte verlieren würde. Manches ist einfach geil düster („Ebonized“, das Intro klingt ein bisschen wie „Slayer goes acoustic“;-)), oder groovt und knüppelt was das Zeug hält („Till the bitter End“). Der Gesang bietet dabei eine Bandbreite von tiefem Gurgel-Grunzgesang bis hin zu sparsam, aber gut eingesetzten clear vocals.

Die Songs könnten manchmal allerdings mehr auf den Punkt kommen, nicht jeder Break oder jede Wiederholung ist immer ein Gewinn. „The Interceptor“ gehört zum Beispiel von seinem mitreißenden Riff und coolen einprägsamen Refrain her in die Oberliga – „verläuft“ sich aber zum Ende hin leider etwas. Ebenso am Ende vom ansonsten auffallend guten „The Cycle“. In der Kürze oder Konzentration liegt auch mal mehr Würze, und wir sind hier schließlich nicht im epischen Erzählbereich. Track 11 enthält schlicht „nichts“, warum auch immer... und es folgen zwei namenlose Bonustracks, von denen Track 12 wirklich gut ist und z.B. den Platz von „Filtered“ hätten einnehmen können, da dieser Song eh nix neues mehr bietet.
Mit etwas mehr Feinschliff könnte LAMERA auf jeden Fall noch an Charakter und Ohrwurmpotential dazugewinnen, Stichwort Rohdiamant. Aber auch jetzt macht ihre „cosmopolitische“ Kreation schon eine Menge Spaß und geht voll auf die Zwölf.

Also: „Mechanically Separated“ ist nicht nur für MetalCore-Freunde einen Hörversuch wert, macht Lust auf mehr und LAMERA bewegt sich damit deutlich in Richtung obere Punktzahlen.
Für dieses respektable Debutalbum schonmal 6,5 Punkte!

Anspieltips: „Mechanically Separated“, „Eternal“, „The Interceptor“, „The Cycle“, „Track Nr. 12“
 
Tracklist: Lineup:
1. Dawn of Enlightment
2. Mechanically Separated
3. Eternal
4. Till the Bitter End
5. Onus
6. Traumphase
7. The Interceptor
8. Ebonized
9. The Cycle
10. Filtered
11. (?)
12. Bonus Track
13. Bonus Track
 

 
6.5 Punkte von IlonA (am 23.04.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Gothic-, Death-, Doommetal, Rock´n´Roll, 70s...und was mich sonst bewegt von J.S. Bach bis Blackmetal.
X   Aktuelle Top6
1. Saturnus "Saturn in Ascension"
2. Witherscape "The Inheritance"
3. Satyricon "Satyricon"
4. Subsignal "Paraiso"
5. Bruce Soord with Jonas Renske "Wisdom of Crowds"
6. My Dying Bride "A Map of all our Failures"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Seasons in the abyss"
2. Paradise Lost "Gothic & Icon"
3. Motörhead "Entscheidung unmöglich;-)"
4. Entombed "Wolverine Blues"
5. Metallica "alles bis zum Black Album"
6. My Dying Bride "The Angel and the dark river"

[ Seit dem 23.04.12 wurde der Artikel 1650 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8