Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 ALooP (Dänemark) "Dead end - new deal" CD

ALooP - Dead end - new deal - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Mighty Music  (74 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 27.8.2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer: 54:58
Musikstil: Metal   (947 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Modern (Thrash) Metal
Homepage: http://www.aloop-metal.dk
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu ALooP:
REVIEWS:
ALooP Global Crisis
ALooP Dead End - New Deal
Mehr über ALooP in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Vor sieben Jahren erschien das Debütalbum von ALOOP, nun erst kommt der Nachschlag.
Eines vorweg: Das Debüt ist mir gänzlich unbekannt, daher gibt es auch keine Vergleiche.

Tja und was gibt es nun auf ‚Dead end – new deal’ von ALOOP zu hören? Eine moderne Metalplatte mit leicht schwedisch angehauchten Death Metal Tupfern. Wechselnden Gesang zwischen Growls, Agroshouts und clean Vocals. Die Produktion geht durchaus in Ordnung, wenn sie auch hier und da zu wenig Akzente setzt und somit etwas der Drive fehlt.

An der Instrumentalisierung gibt es nichts zu meckern, technisch ist alles im grünen Bereich, was fehlt sind die Ohrwürmer/Hits wie man so schön sagt. Immer im Mid-Tempo unterwegs, hier und da gibt es mal ein paar Ausrutscher nach oben, gepaart mit ein paar Stop-and-Go-Parts. Von richtigen Breakdowns zu sprechen wäre aber übertrieben.

Die Gesangsleistung ist beachtlich, die weiß durchgehend zu gefallen, verblasst aber im Antlitz der standardisierten Mucke die es nicht vermag sich ins Langzeitgedächtnis einzubrennen.
Solange ‚Dead end – new deal’ im Player rotiert ist es nicht schlecht, tut nicht weh, haut einen auch nicht um. Das Problem ist: Sobald das Album endet ist auch nichts mehr davon im Ohr/Gehirn/Gedächtnis.

Gefällt mir zwar immer noch besser als Bands wie Raunchy z.B. die ja ähnlich gelagert sind, aber der 'Burner' ist es leider trotzdem nicht.
Eventuell hätte man sich am Songwriting wie auf Tracks ala ‚Django’ mehr fokusieren sollen und die Laufzeit etwas straffen. Dann wären vielleicht mehr Punkte dabei rumgekommen.


 
Tracklist: Lineup:
01 – Deception
02 – Automation
03 – Point of no return
04 – Plot to kill
05 – Chemical kiss
06 – Django
07 – Sudden death
08 – Masquerade
09 – Falling
10 – Brave new world
11 – Hell on earth (part II)
12 – Hell on earth (part II) – Final destination
 

 
5.5 Punkte von Meaningless (am 26.09.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 26.09.12 wurde der Artikel 1445 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8