Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Raging Speedhorn (Großbritannien) "How the great have fallen" CD

Raging Speedhorn - How the great have fallen CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: SPV  (178 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 61:58
Musikstil: Diverse/Stilübergreifend   (844 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Stoner/Doom/Noise
Homepage: http://www.ragingspeedhorn.co.uk
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Raging Speedhorn:
REVIEWS:
Raging Speedhorn How The Great Have Fallen
Raging Speedhorn Lost Ritual
Mehr über Raging Speedhorn in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Der dritte Streich der Sickos von der Insel. Wie jede halbwegs talentierte Band aus dem Vereinigten Königreich wurden auch Raging Speedhorn bisher gehypt ohne Ende. Dass dieser Hype auch berechtigt war, konnten Raging Speedhorn bisher nicht wirklich bestätigen. Nett, aber im Endeffekt zu belanglos waren die bisherigen Outputs der Band. Auch weiterhin bleibt es zumindest zweifelhaft, ob R.S. mit „How the great have fallen“ die Kritiker überzeugen können.

Der Stil von R.S. war von jeher schwer einzuordnen. Die Jungs spielen heute einen ziemlich bösen Bastard aus Stoner-Rock, Noise- bzw. Doomcore und meinetwegen einem Schuss Hardcore auf einer Sabbath/Motörhead-Basis. Das Gebräu wird von zwei Sängern eingebrüllt, die stimmlich ungefähr auf der Phil Anselmo-Schiene liegen. Wo wir auch schon beim Schwachpunkt der Band wären: Obwohl die Vocals meist wirklich böse und fies rüberkommen, ist es über die gesamte Spieldauer doch etwas ermüdend, den beiden Schreihälsen die volle Aufmerksamkeit zu schenken..

Mit dem Opener „A different shade of shit“ gibt`s schon mal in amtlicher Motörhead/Kyuss-Manier voll auf die Zwölf. Der nachfolgende Titelsong fällt sehr rhythmusbetont aus und überrascht etwas mit seinem Oh-oh-oh-Part. Sehr cool kommt (leider nur bei diesem Song) auch der Wechselgesang zwischen den beiden Sängern rüber. Die beiden Stimmen sind sich sonst einfach zu ähnlich, um weitere Akzente setzen zu können. „Dead man walking“ geht dann wieder voll nach vorne während „Master of Disaster“ mit einem tonnenschweren Riff aufwartet. „Snatching defeat…“ ist dann wieder Motörhead-Uptempo pur und überzeugt mit einem einprägsamen Refrain. Gegen Mitte der Scheibe flacht die Qualität der Songs dann etwas ab, bevor mit „Slay the coward“ und „Don`t let the bastards…“ noch zwei amtliche, über siebenminütige Doomwalzen hinterhergeschoben werden.

Im Anschluss an „Don`t let the bastards...“ kommt man dann noch in den Genuss eines äußerst lustigen Telefondialoges, als ein offenbar dunkelhäutiger Möchtegern-Mucker bei einer Black-Metal-Band anheuern will. Bonustracks gibt`s auch noch: Eine Kinks-(„Hatred“ )und ein Kiss-Coverversion („God of Thunder“). Letztere haben Entombed allerdings schon weitaus überzeugender hingekriegt.

Fazit: Der große Wurf ist den Briten auch dieses Mal nicht gelungen. Wer allerdings mit o.g. Bands, Superjoint Ritual und Crowbar was anfangen kann und auf eine krachige Produktion (Joe Barressi, u.a. Queens of the stone Age) steht, darf zugreifen.

Tracks:

1. A different shade of shit
2. Oh how the great have fallen...
3. Dead man walking
4. Master of Disaster
5. Snatching defeat from the jaws of victory
6. How much can a man take?
7. Fuck you! Pay me!
8. Slay the Coward
9. The Infidel is dead
10. Don`t let the bastards grind you down
11. Bonustrack: God of Thunder (Kiss)
12. Bonustrack: Hatred (Kinks)






 
6.0 Punkte von Schneider (am 07.07.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
80`s Metal, Old School Thrash, Brutal & Technical Death, Metalcore, Hardcore, Mathcore, Hardrock, Melodic Rock/AOR, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Pretty Maids "Future World"
2. Annihilator "Set the world on fire"
3. Skid Row "Skid Row"
4. Ugly Kid Joe "America`s Least Wanted"
5. Hellogoodbye "Zombies! Aliens! Vampires! Dinosaurs! "
6. Dover "The Flame"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dio "Holy Diver"
2. Iron Maiden "7th Son of a 7th Son"
3. AC/DC "Flick of the Switch"
4. Black Sabbath "Heaven and Hell"
5. Entombed "Clandestine"
6. Metallica "Master of Puppets"

[ Seit dem 07.07.05 wurde der Artikel 5651 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8