Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 ASP (Deutschland) "Die GeistErfahrer-EP (Fremder-Zyklus, Teil 1.1)" CD

ASP - Die GeistErfahrer-EP (Fremder-Zyklus, Teil 1.1) - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Trisol  (32 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 16.11.2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer: 37:50
Musikstil: Gothic (Rock/Metal)   (627 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Gothic Novel Rock
Homepage: http://www.AspsWelten.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu ASP:
REVIEWS:
ASP Aus Der Tiefe
ASP Zaubererbruder - Der Krabat-liederzyklus
ASP Akoasma - Horror Vacui Live
ASP Artworks & Artwords: Das Asp-buch
ASP Wechselbalg
INTERVIEWS:
ASP - "...ich Bin, Was Ich Spreche!"
ASP - 15 Jahre Asp - Erstaunlich Jung, Und Doch Uralt.
Mehr über ASP in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Vor einem reichlichen Jahr schlugen ASP mit „Fremd“ ein komplett neues Kapitel in ihrer Geschichte auf und gaben den Startschuss zu einem nächsten großen Erzählzyklus. Der „Schwarze Schmetterling“, bisher die im wahrsten Sinne des Wortes beherrschende Gestalt Asp’scher Lyrik, hat nun die Welt mit seinem unglücklichen Wirt getauscht, beide Inkarnationen des Protagonisten befinden sich nun in ihnen fremden Gefilden. Von diesem schweren Stoff nimmt die brandneue EP „GeistErfahrer“ bewusst ein Stückchen Abstand – und bleibt ihr doch wieder erschreckend nahe. Die Texte der insgesamt sechs neuen Songs sind zwar nicht unmittelbar in den Erzählstrang eingebunden, weisen aber immer eine gewisse (magische?) Verbindung zum übergreifenden Konzept auf. Asp befasst sich hier mit Ansichten, die ihn sich in dieser Welt fremd fühlen lassen, dem stetigen Gegen-den-Strom-Schwimmen in einem Fluss voller augenverschließender Ignoranten. So etwas nehme ich nun wahrlich nicht vielen Sängern ab, doch Asp hat dafür einfach die erzählerische Gabe und vor allem die Authentizität, die vielen anderen fehlt, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Zumal er hier teilweise erstaunlich direkt wird und nicht mit schelmischen, aber doch ernst-anklagenden Spitzen geizt – was das Ganze zu einem besonderen Hörgenuss macht.

Doch zu den lyrischen Inhalten soll hier noch gar nicht mehr gesagt werden, der geneigte Fan weiß ja ohnehin, dass er bei ASP nur das Hochwertigste geboten bekommt. Was viele Leute mindestens genauso brennend interessieren wird, ist die Frage, was sich musikalisch bei den Gothic Novel Rockern getan hat. Die Band hat sich ja im Grunde seit ihrer Gründung zu einem gitarrenorientierteren Sound hin entwickelt, und diese Linie setzt man auch auf der „GeistErfahrer“-EP fort. Von der Bezeichnung EP sollte sich übrigens niemand gleich abschrecken lassen, die haben bei ASP ja schon seit längerem beinahe Albumlänge, aber dies nur am Rande. Der Opener und Titelsong startet, wie sich das gehört, sofort antreibend und ins Tanzbein sowie in die Nackenmuskulatur gehend. Dabei büßt man natürlich nichts an Komplexität und Vielschichtigkeit ein, legt aber im Vergleich zum letzten Album noch einmal einiges an Rockcharakter und hier und da ja schon beinahe metallischem Auftreten zu. Das mögen nun sicher nicht alle Fans so entgegenkommend finden – aber bei ASP geht es ja auch nicht ums Entgegenkommen. Mir jedenfalls passt dieser brachiale Sound bestens, und konnte ja auch live bereits vollauf überzeugen, wie ihr meinem aktuellen Livebericht zur Tour entnehmen könnt.

Selbstverständlich gibt es auch ruhige Momente, wie „In Sack und Asche“, das erst in seinem Verlauf an Durchschlagskraft gewinnt, oder das abschließende „Danach“, verfeinert durch ein tolles Solo am Ende. Die vier restlichen Songs können sich jetzt schon als aussichtsreiche Kandidaten für die nächsten Tanzflächenkracher an die Startbahn begeben. Sei es das selbstbewusste „ÜberHärte“, der Titeltrack oder sein (doch etwas fremdes?) Reprise „Weichen[t]stellung“, sie verfügen über diese Eingängigkeit auf gleichzeitig höchstem lyrischem und musikalischem Niveau, für die sich ASP schon lange auszeichnen und es hoffentlich auch noch lange tun werden.

Mit „GeistErfahrer“ hat man also ein starkes, deutliches Signal abgefeuert und mit einer EP letztendlich mehr erreicht, als es andere Bands auf einem 75-Minuten-Album auch nur annähernd auf die Reihe bekommen. Alle ASP-Fans, die diesen Silberling noch nicht ihr Eigen nennen, sollten dies schleunigst ändern, und wie immer sind hiermit natürlich auch alle Interessierten dazu aufgerufen, sich von den Qualitäten dieser famosen Truppe zu überzeugen. Die Scheibe macht jetzt schon Heißhunger auf mehr, mehr, mehr!




Noch eine Info: Wie immer erscheint das Kleinod auch als Limited Edition mit einer Bonus-CD, die fünf Livetitel der letzten Albumtour enthält, alle mit Verstärkung durch Ally Storch an der Geige.
 
Tracklist: Lineup:
01. GeistErfahrer
02. In Sack und Asche
03. ÜberHärte
04. Carpe Noctem
05. Weichen[t]stellung (GeistErfahrer Reprise)
06. Danach

Bonus CD (nur Limited Edition):
01. Sing Child
02. Duett (Das Minnelied der Incubi)
03. Krabat
04. Unverwandt
05. Werben
 

 
9.0 Punkte von Laughing Moon (am 15.11.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Gothic Rock/Metal, Post Black Metal
X   Aktuelle Top6
1. Sirenia "Perils Of The Deep Blue"
2. Rotting Christ "Kata Ton Daimona Eaytoy"
3. Hypocrisy "End Of Disclosure"
4. Soilwork "The Living Infinite"
5. Summoning "Old Mornings Dawn"
6. Tristania "Darkest White"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Alcest "Les Voyages De L'âme"
2. ASP "Fremd"
3. Dead Can Dance "Anastasis"
4. Opeth "Ghost Reveries"
5. Anathema "Weather Systems"
6. Therion "Gothic Kabbalah"

[ Seit dem 15.11.12 wurde der Artikel 2898 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8