Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Crimson Blue (Russland) "Innocence" CD

Crimson Blue - Innocence - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 8.12.2011   (1325 verwandte Reviews)
Spieldauer: 54:44
Musikstil: Metal   (947 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: melodischer Mixed Metal mit female Vocals
Homepage: http://crimsonblue.ru
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Crimson Blue:
REVIEWS:
Crimson Blue Innocence
Mehr über Crimson Blue in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die Russen Crimson Blue bezeichnen ihren Stil als Nu Art Metal, an anderer Stelle wird einfach von Nu Metal gesprochen. Ich kann hier weder Nu Metal erkennen noch der Bezeichnung Nu Art etwas abgewinnen. Denn eine neue Metal Kunst ist dies hier dargebotenen bestimmt nicht. Vielmehr setzt sich das Album, welches aus 11 Stücken besteht, aus verschiedenen Stilrichtungen zusammen, was mich zum Schluß kommen lässt es einfach mit Metal zu tun zu haben. Nu Art Metal??? Haben wir nicht schon genug überflüssige Schubladen!? Das mir hier vorliegende Debüt ist bereits Ende 2011 erschienen und wird nun, nachdem man sich mit dem Promotion Team von GlobMetal zusammen getan hat, nochmals beworben.
"Innocence" so der Titel der Scheibe ein relativ variabel gestaltetes Album, plätschert aber auch an diversen Stellen etwas träge vor sich hin. Der Opener "Iceland" z.B. taugt als selbiger eigentlich nicht, denn er mutet dem geneigten Hörer schon zu Beginn viel Durchhaltevermögen zu. Nach dem Intro noch in metallischen Gefilden, mit fetten Gitarren, gehts bei einsetzen des Gesangs doch eher "schläfrig" zur Sache. Zwar kommt immer wieder etwas Härte ins Spiel, aber insgesamt geht das Stück doch eher als "Träller - Ballade" durch. Auch das immer wieder zu hörende Geklimper ist etwas nervig. Ich wette viele werden den Track nicht mal zu Ende hören. Wirklich besser wird es dann bei den anderen Stücken auch nicht. "L.M.A." kann zwar mit harten Gitarren und aggressiven Gesang zumindest im Refrain punkten, aber die verzerrten Keyboard-Klänge und "wirren" Songstrukturen die immer wieder zu hören sind wirken, als wolle man mit Gewalt was neues erschaffen. Aber es gibt auch Lichtblicke wie z.B. die treibenden, an härtere Evanescence erinnernde "Clouds" und "Flax", das variable Ave Sensorium oder das relativ eingängige, balladeske Titelstück "Innocence". Wenn man dieses überladene "Wirrwarr" weg- und so die einzelnen Instrumente besser Akzente setzen lässt, kann man gut das Potential der Band erkennen. Denn das die Musiker hier allesamt ihre Instrumente beherrschen kann man dann sehr gut hören. Die wirklich gute Stimme von Fronterin Dani soll hier nicht unerwähnt bleiben. Auch die Produktion geht für eine Eigenproduktion völlig in Ordnung und ist relativ druckvoll und passend ausgefallen.

Fazit: Mit "Innocence" haben Crimson Blue ein Debüt am Start, welches zwar das Potential der Band erkennen lässt, aber auch zeigt das Weniger manchmal mehr sein kann. Die Band sollte sich an die von mir erwähnten Lichtblicke orientieren, oder das "Wirrwarr" in ein geordnetes "Chaos" verwandeln, dann dürfte man beim nächsten Mal mehr erwarten. So leider nur Durchschnitt. 5/10 Punkte



Anspieltipp: Clouds, Flax, Innocence

Crimson Blue im www:

Homepage
Facebook
Twitter

Diskographie:

Innocence - 2011

Lineup:

Dani Hellstrom - Vocals, Synths
Stanislav - Guitars
Hans Martysh - Guitars
Latex - Bass
Andrew Barique - Drums


 
Tracklist: Lineup:
01. Iceland
02. L.M.A.
03. Clouds
04. Flax
05. Ave Sensorium
06. Nagual
07. Forest(Atonement)
08. H.U. Lab Experiment I - The 6th Sense
09. September
10. Haesitaio
11. Innocence

 

 
5.0 Punkte von gelal (am 14.12.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
fast alles
X   Aktuelle Top6
1. Civil War "The Killer Angels"
2. Until Dawn "Horizon"
3. Helloween "Straight Out Of Hell"
4. Obscenity "Atrophied In Anguish"
5. Dungeon Rocks "Encounter"
6. Mechanical Organic "This Global Hives Part One"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "Ride the Lightning"
2. Dissection "Storm of the Light's Bane"
3. Helrunar "Sól"
4. Iron Maiden "Killers"
5. Black Sabbath "Vol.4"
6. Venom "Black Metal"

[ Seit dem 14.12.12 wurde der Artikel 1997 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8