Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Fen (England) "Dustwalker" CD

Fen - Dustwalker - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Code 666  (42 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 21.1.2013   (1010 verwandte Reviews)
Spieldauer: 66:40
Musikstil: Diverse/Stilübergreifend   (844 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Post- Schwarzmetallischer Ambient Metal
Homepage: http://www.myspace.com/fenband
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Fen:
REVIEWS:
Fen Ancient Sorrow
Fen The Malediction Fields
Fen Epoch
Fen Dustwalker
Fen Carrion Skies
Mehr über Fen in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Postmetallische Klänge, Ambiente-artige Harmonien und traurig-schöne melancholische Atmosphäre, gepaart mit progressiven Schwarzmetall. So oder so ähnlich könnte man das dritte Album der Engländer Fen beschreiben. Auch wenn es auf dem neuen Werk "Dustwalker" an der einen oder anderen Stelle noch ähnlich wirr zu geht wie auf ihrem Vorgänger "Epoch" und es auch sonst unverkennbar die Handschrift Fen's trägt, so ist doch eine Weiterentwicklung deutlich zu vernehmen. Ähnlich wie Todtgelichter, oder Alcest ist der schwarzmetallische Aspekt geringer und die Postmetallische Ausrichtung größer geworden, allerdings haben die Engländer hier immer noch eine gehörige Portion Black Metal mäßige Arschtritte parat um die Genrebezeichnung zu rechtfertigen.
Der Opener "Consequence" oder "Wolf Sun" sind gute Beispiele dafür, hier gibt es kalte schreddernde Gitarren, rasende Drums, Gekeife und Gekrächze und wenn der Progressive Touch nicht wäre, würde zumindest ersterer als reiner Black Metaller durchgehen. Letzterer ist, wegen seinem doch eher Ambiente daherkommendem Ende, eher eine Kombi aus der harten und zarten Seite Fen's. Auch "Walking The Crowpath" kann man als einen Fenschen "Zwitter" bezeichnen, denn auch hier kommen beide Seiten zu tragen, wobei die aggressiven Ausbrüche noch eine Spur kräftiger ausfallen als bei "Wolf Sun". Das variable "Hands of Dust" ist auf der anderen Seite dann eine Nummer welche die Postmetallische/rockige Seite der Band zum Vorschein bringt und teilweise gar Neofolk Züge in sich trägt. Besonders im vorderen Mittelpart wirkt die Musik und der Klargesang sehr zerbrechlich. Später gibt es aber auch hier den ein oder andern mittelschweren Ausbruch und der Gesang wird schwärzer und verzweifelter. Eine starke Nummer; und anders als noch auf dem Vorgänger haben Fen hier ein besseres Gefühl für die Längen, die sehr gut ausgefüllt werden. Das Ambient-mäßige "Spectre" hat viel Atmosphäre zu bieten und lädt mit seinen zarten Passagen fast zum Träumen ein, nur gegen Ende wird es etwas "wilder" und vertrackter. Das Bonusstück(ltd. Edition) "Epilogue" lässt das Album instrumental und passend ausklingen und besticht mit versierter Arbeit an der Akustikgitarre, welche ebenso wie die Drums bestimmendes Instrument der Nummer ist. Man hätte diesen Song ruhig auch auf die "normale" CD packen können, gerade der Kontrast zum Opener passt sehr gut als Abschluss und kommt dem Gesamteindruck zu Gute. Auch die Produktion trägt dazu bei, ist sie doch genauso variabel ausgefallen wie die Songs. Wenn die schwarzmetallische Seite der Band zu tragen kommt ist sie leicht "unsauber" und da wo es sein muss ist sie klar und druckvoll.

Fazit: Fen haben aus der Vergangenheit gelernt und einige kleine Mankos abgestellt bzw. verbessert und kommen mit "Dustwalker" ausgereifter und noch variabler daher als auf "Epoch". Ein sehr gutes Post- Schwarzmetallisches Ambient Metal Album mit progressiven Zügen, welches jedem offenen Geist Gefallen bereiten sollte. 8/10 Punkte



Anspieltipp: Consequence, Hands Of Dust, Walking The Crowpath, Epilogue

Fen im www:

Facebook
myspace

Diskographie:

Ancient Sorrow MCD - 2007
The Malediction Fields - 2009
Epoch - 2011
Dustwalker - 2013

Lineup:

Derwydd - Drums
The Watcher - Vocals, Guitars
Grungyn - Bass, Vocals

 
Tracklist: Lineup:
01. Consequence
02. Hands of Dust
03. Spectre
04. Reflections
05. Wolf Sun
06. The Black Sound
07. Walking The Crowpath
08. Epilogue(Bonustrack Special Edition)

 

 
8.0 Punkte von gelal (am 16.01.2013)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
fast alles
X   Aktuelle Top6
1. Civil War "The Killer Angels"
2. Until Dawn "Horizon"
3. Helloween "Straight Out Of Hell"
4. Obscenity "Atrophied In Anguish"
5. Dungeon Rocks "Encounter"
6. Mechanical Organic "This Global Hives Part One"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "Ride the Lightning"
2. Dissection "Storm of the Light's Bane"
3. Helrunar "Sól"
4. Iron Maiden "Killers"
5. Black Sabbath "Vol.4"
6. Venom "Black Metal"

[ Seit dem 16.01.13 wurde der Artikel 1942 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8