Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Buckcherry (USA) "Confessions" CD

Buckcherry - Confessions - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Eleven Seven Music  (8 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 18.2.2013   (1010 verwandte Reviews)
Spieldauer: 52:30
Musikstil: Hard Rock   (1446 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Hard Rock/Sleaze Rock, dreckige Variante von Aerosmith
Homepage: http://www.buckcherry.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Buckcherry:
REVIEWS:
Buckcherry Confessions
Mehr über Buckcherry in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Und im gängigem 2-Jahres-Rhythmus veröffentlichen auch BUCKCHERRY aus Amerika ihre Alben (nur zur Beginn gab es mal eine etwas längere Zeitspanne).
Falls die Jungs immer noch Leute nicht kennen (was ich befürchte), hier ein kurzer Abriss:
Gegründet 1995 veröffentlichten sie bis jetzt fünf Alben und ein Live-Album.
Seit Anfang an stehen BUCKCHERRY für Stadion Rock/Rock’n’Roll ala Aerosmith.
Wobei BUCKCHERRY eher die junge, dreckige und etwas härtere Version der alten Rocksauriern darstellen – soweit meine Interpretation ihrer Mucke.

Was hab ich mich gefreut das neue Album ‚Confessions’ in die Hände zu kriegen. Vorallem da man auf Blabbermouth bereits lesen konnte das es definitiv ‚heavier’ sein sollte als alles zuvor. Ich denke Josh Todd (Vocals) hat eine gänzlich andere Ansicht was die Interpretation von ‚heavy’ angeht.

‚Confessions’ ist ein Konzeptalbum über die 7 Todsünden. Sollte das Thema doch eigentlich einladen etwas mehr die Rockkeule zu schwingen, so scheint es evtl. aber der Grund gewesen zu sein das ausgerechnet am neuen Album die meisten ruhigen Stück zu finden sind, die gesammelt auf einem Album veröffentlicht wurden.

Richtig auf den Putz hauen tut eigentlich nur der Opener ’Gluttony’ & ’Wrath’ (wobei es zu Gluttony einen ausgezeichneten Videoclip gibt). Irgendwie fehlt die Partystimmung auf ‚Confessions’ wofür ich BUCKCHERRY so liebe.

Den ‚Standart’-Rockern wie z.B. ’Greed’, ’Water’ oder ’Sloth’ stehen auch viele ruhige Momente gegenüber wie ’Nothing left but tears’(mit etwas härterem Refrain), ’The truth’ oder ’Pride’. Qualitativ immer noch weit über den Durchschnitt und eine Menge Bands würden sich alle Finger ablecken solche Tracks auf ihren Album zu haben.
Aber gemessen am hauseigenen BUCKCHERRY-Standart spielt es eher in der oberen Hälfte des Mittelfelds.

Richtige Herzschmachter gibt es dafür nur einen ‚Dreamin’ of you’. Der drückt dafür aber so richtig auf die Schmalzdrüse (diesmal nicht negativ gemeint). Bei der ganzen Akustik schwebt immer etwas melancholisches mit und durch Josh räudige Rock-Röhre funktioniert ein Track wie dieser auch tadellos.

Wenn ich meine rosa Fanbrille ablege bleibt immer noch ein ausgezeichnetes Album übrig, das ähnlich gelagerte Bands locker abhängt, mit den vorherigen Releases aber für meinen Geschmack nicht ganz mithalten kann, da einfach zuwenig Party-Rocker drauf sind im Sinne von ‚Too drunk to fuck’, ‚Pornstar’ oder ‚Lawless and Lulu’.

Wer BUCKCHERRY immer noch nicht kennt: Unbedingt anchecken – aber vielleicht eher mit den Alben ‚Black butterfly’ oder ‚Time bomb’ beginnen.
Wer die Jungs bereits kennt und sich eigentlich nicht satthören kann: Confessions kann man blind kaufen. Wenn auch etwas ruhiger – kriegt man immer noch BUCKCHERRY pure.
Der göttliche Opener alleine eigentlich rechtfertigt schon den Kauf.

Keine Ahnung warum die Jungs hierzulande nicht bekannter sind.

Und nun: sofort den Clip anklicken!



 
Tracklist: Lineup:
01 – Gluttony
02 – Wrath
03 – Nothing left but tears
04 – The truth
05 – Greed
06 – Water
07 – Seven ways to die
08 – Air
09 – Sloth
10 – Pride
11 – Envy
12 – Lust
13 – Dreamin’ of you
 

 
8.0 Punkte von Meaningless (am 10.02.2013)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 10.02.13 wurde der Artikel 2349 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8