Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Kali Yuga (Deutschland) "Wrath of Durga" CD

Kali Yuga - Wrath of Durga - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: G.U.C.  (12 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 1.11.2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer: 42:39
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.myspace.com/kaliyugametal
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Kali Yuga:
REVIEWS:
Kali Yuga Slaves To The Subliminal
Kali Yuga Wrath Of Durga
Kali Yuga Kali Yuga
Mehr über Kali Yuga in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Selten hat eine Stilbeschreibung am Promo-Zettel so dermaßen ins Schwarze getroffen wie hier bei KALI YUGA. Treffend beschrieben mit ‚..for fans of Aman Amarth & Kataklysm’.
Besser kann man die deutschen Jungs (wobei so Jung ist ein Teil davon nicht mehr) nicht beschreiben. Nach dem tragischem Ende von Atanatos war es mal eine Zeit lang still und fliesend von 2006 auf 2008/2009 schraubte man an KALI YUGA und fing an zu komponieren.

Nach einer Demo/Promo-CD und einem ersten Album (Slaves to the subliminal) kam nun Ende 2012 das Zweitwerk auf den Markt namens ‚Wrath of Durga’.
Sägende Gitarren, Doublebass, schöne aggro Vocals zwischen Shouts und Growls aber immer verständlich gepaart mit nicht schon 1000x gehörten Melodien, machen KALI YUGA wirklich Spaß. Fette, organische und erdige Produktion, so geht das!

Die oben angeführten Bands sollen aber nur als Orientierung dienen. Hier wird nicht exakt wie Amon Amarth musiziert oder geballert ähnlich wie Kataklysm. KALI YUGA wissen durchaus ein eigenständiges Gebräu zu mixen um nicht als Klone zu gelten.

Stampfende Rhythmen gepaart mit eingängigen Melodien – klar versuchen sich mehr Bands an diesem Stil. Klar gibt es Bands schon zu Hauf im Melodic Death Schmelztiegel.
Die meisten machen aber immer den Fehler sich auf das weinerliche, melancholische einzulassen und somit geht meist der Drive verloren.

KALI YUGA machen absolut alles richtig, vermischen das Beste an (nicht skandinavischen!) Melodien und richtig maskulinem, dreckigem Death Metal.
Wem Kataklysm’s – Prevail gefällt, es aber gerne etwas schneller gehabt hätte, muss hier unbedingt zugreifen.

KALI YUGA – Melodic Death Metal mit stahlharten Eiern!!


 
Tracklist: Lineup:
01 – Intro
02 – Desecration
03 – Oblivion
04 – Odium
05 – Scene of a murderer
06 – Suffocation
07 – The Agony
08 – The black wall
09 – Wrath of Durga
10 – As we speak

 

 
8.0 Punkte von Meaningless (am 13.02.2013)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 13.02.13 wurde der Artikel 2828 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8