Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Burning Cross (Deutschland) "End Of Illusion" CD

Burning Cross - End Of Illusion - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 12.1.2013   (1010 verwandte Reviews)
Spieldauer: 52:35
Musikstil: Black Metal   (1392 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Roher, purer und ungeschliffener Black Metal
Homepage: http://www.facebook.com/pages/Burning-Cross_Black-Metal/31245360
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Burning Cross:
REVIEWS:
Burning Cross End Of Illusion
Mehr über Burning Cross in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Roher Black Metal in einem Konzeptalbum der etwas anderen Art, so wird mir im Promo Flyer angekündigt. Die Greifswalder Burning Cross verarbeiten auf ihrer Eigenproduktion "End Of Illusion" das Thema der letztendlichen Revolte des Black Metal gegen die herrschende Gesellschaft. Zitat: Weltweit, vereinigt, brutal und rücksichtslos.
Eines kann man direkt nach dem Opener "Worst Of All Releases" sagen, der Titel des Songs ist hier Programm und zwar auf dem ganzen Album. Wobei man das natürlich suggestiv sehen muss, da dies hier absolut gewollt ist. Denn was man zu hören bekommt ist nicht aufpoliert sonder kalt, ursprünglich und rau. Man muss der Truppe zugestehen das sie zu ihrem Wort stehen und brutal und rücksichtslos zu Werke gehen. Meist fühle ich mich in die Anfangstage von Mayhem und Co zurückversetzt, als mit absoluter Rohheit nur so um sich geworfen wurde und eine Underground Band um so mehr ab-gefeiert wurde je räudiger sie klang. Im Endeffekt nicht wegen ihres schlechten Klangs, sonder einfach weil sie je "schlechter" sie war, je mehr die Rebellion der Musiker und deren Musik gegen das Etablissement verkörperte. Die fast völlig unverständlichen Vocals passen dabei natürlich auch wunderbar ins Konzept der Platte. Thematisch geht es dabei natürlich gegen Pseudodemokratien, Kirche und religiösen Fanatismus. Also nicht nur musikalisch sonder auch lyrisch gibt es puren unverfälschten Black Metal. Allerdings beschränkt man sich nicht nur auf die "räudige" Musik und Genre typische Themen sonder arbeitet viel mit Ambiente Geräuschen und Soundeffekten(Obwohl das ruhig etwas weniger hätte sein können), welche einem teilweise ein Gefühl des "mittendrin statt nur dabei" geben. Das damit auch das ein oder andere Klischee einhergeht bleibt nicht aus. Eingespielt wurde das Album im Übrigen ganz traditionell, live am Stück und mit nur einem Raummikro. Auch die Vocals wurden nicht gesondert aufgenommen, was dem Ganzen noch mehr Authentizität verleiht. Wenn man sich auf die Scheibe einlassen kann und auch hinhört, erkennt man auch durchaus das die Mannen von Burning Cross ihre Instrumente beherrschen und das ganze gewollt so räudig klingt. Auch das Artwork, welches schwarz/weiß daherkommt, passt hier wie die Faust aufs Auge zum Gesamtbild. Wenn man sich die Fotos der Band auf Facebook anschaut, so wird man feststellen das auch das Styling der Band absolut mit ihrer Musik konform geht und genau wie diese sehr Old School ist. Wenn ihre Shows sind wie ihr Styling es verspricht, dann sollte man sich das nicht entgehen lassen.

Fazit: "End Of Illusion" versetzt den geneigten Hörer irgendwie schon in selbige und wird die Fans in zwei Lager spalten. Die einen werden ob des ursprünglichen, aus den Anfangstagen des BM entsprungenen zu scheinenden Sounds begeistert sein(und 8 bis 10 Punkte verteilen) und die anderen werden von einer klanglichen Katastrophe sprechen(und eher 1 bis 3 Punkte geben). Ich hänge wohl irgendwo dazwischen und empfehle nur den absoluten Puristen mal rein zuhören. 5/10 Punkte sind dementsprechend differenziert zu sehen. Speziell ist dieses Werk aber auf jeden Fall!

Übrigens: live spielt die Band das gesamte Album exakt genauso wie auf Platte, ohne Pause und inklusive aller Soundeffekte!




Burning Cross im www:

Facebook
myspace
Youtube

Diskographie:

End Of Illusion - 2013


Lineup:

Æxl - Vocals
Doom - Guitars
Faustoos Crowley - Bass
Steel Commander - Drums


 
Tracklist: Lineup:
01. Worst Of All Releases
02. Missionary Antichrist
03. Stirb Aufrecht
04. Antichristian Revolution
05. Störangriff
06. Mickey Mouse
07. The Burning Cross
08. Victorious March
09. Grabenkrieg
10. Melancholia
 

 
5.0 Punkte von gelal (am 14.03.2013)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
fast alles
X   Aktuelle Top6
1. Civil War "The Killer Angels"
2. Until Dawn "Horizon"
3. Helloween "Straight Out Of Hell"
4. Obscenity "Atrophied In Anguish"
5. Dungeon Rocks "Encounter"
6. Mechanical Organic "This Global Hives Part One"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "Ride the Lightning"
2. Dissection "Storm of the Light's Bane"
3. Helrunar "Sól"
4. Iron Maiden "Killers"
5. Black Sabbath "Vol.4"
6. Venom "Black Metal"

[ Seit dem 14.03.13 wurde der Artikel 1943 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8