Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Carpe Noctem (Island) "In Terra Profugus" CD

Carpe Noctem - In Terra Profugus - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Code 666  (42 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2.9.2013   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 52:14
Musikstil: Black Metal   (1392 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Raw, Chaotic and Apocalyptic Black Metal
Homepage:


Weitere Infos zu Carpe Noctem:
REVIEWS:
Carpe Noctem In Terra Profugus
Carpe Noctem In Terra Profugus
Mehr über Carpe Noctem in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Carpe Noctem kommen aus Island, gründeten sich im November 2005 und versuchen sich im rohen Black Metal. In der Label-Info steht was von - Raw, Chaotic and Apocalyptic Black Metal Soundspace, combined with magic and obscure Icelandic lyrics -
Wenn man sich die 5 Stücke, welche sich hier III, II, I, II und III nennen(warum auch immer, ist wahrscheinlich dem "magic & obscure" zuschulden ;) ) anhört, kann man alles irgendwo nachvollziehen. Hinzu kommt dann an der ein oder anderen Stelle auch noch ein leichter Doom Touch. Das Chaotic in den Nummern wird allerdings ein ums andere Mal etwas übertrieben und mindert so den Gesamteindruck des Ganzen. Am besten wissen die Schwarzkittel zu gefallen, wenn sie mit kalten Black Metal und atmosphärischen Parts daherkommen. Kalte sägende Gitarren und ebenso kalte scheppernde Drums lassen Erinnerungen an den skandinavischen BM der frühen 90er aufkommen und die atmosphärischen Parts kommen teilweise Postmusikalisch daher und erzeugen eine dunkle ebenso kalte Stimmung. Auf der anderen Seite trifft man dann mit druckvollen Blastbeat Attacken und schweren Riffs ins tiefschwarze Herz der Black Metal Gemeinde. Diese Mischung, welche in allen Stücken vorhanden ist würde ein klasse Album ergeben, wenn da nicht dieses "Chaotic" wäre. Sicher werden jetzt einige sagen, das ist Progressive und macht die Songs gerade interessant und in gewisser Weise könnte ich diese Aussage auch nachvollziehen. Aber es zerstört, meiner Meinung nach, meistens die ansonsten gut arrangierte Musik. Produziert ist da Debüt der Isländer sehr gut, was vor allem dem Atmosphärischen Teil zugutekommt.

Fazit:Carpe Noctem liefern mit "Terra Profugus" ein gutes Debüt ab, welches allerdings auch Schwächen hat. Wenn sich der 5er etwas vom "Chaotischen" verabschieden oder es einfach passender arrangieren würden, wäre definitiv mehr drin. Ein Album der Sorte - weniger ist manchmal mehr-. So bleibt nur der Grundtenor -ausbaufähig- und 6,5/10 Punkte



Anspieltipp: Metamophoses Maleficarum

Carpe Noctem im www:

Bandcamp

Diskographie:

Myrkraverk(Demo) - 2008
Carpe Noctem EP - 2009
In Terra Profugus - 2013

Lineup:

Alexander Dan Vilhjálmsson - Vocals
Andri Þór Jóhannsson - Guitars
Tómas Ísdal - Guitars
Árni Bergur Zoëga - Bass
Helgi Rafn Hróðmarsson - Drums/Percussion

Tracklist:

01. III Odium Somniferum
02. II Ars Modiendi
03. I Vitriol
04. II Metamophoses Maleficarum
05. III Hostis Humani Generis

 
6.5 Punkte von gelal (am 10.10.2013)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
fast alles
X   Aktuelle Top6
1. Civil War "The Killer Angels"
2. Until Dawn "Horizon"
3. Helloween "Straight Out Of Hell"
4. Obscenity "Atrophied In Anguish"
5. Dungeon Rocks "Encounter"
6. Mechanical Organic "This Global Hives Part One"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "Ride the Lightning"
2. Dissection "Storm of the Light's Bane"
3. Helrunar "Sól"
4. Iron Maiden "Killers"
5. Black Sabbath "Vol.4"
6. Venom "Black Metal"

[ Seit dem 10.10.13 wurde der Artikel 1212 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8