Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Blood runs deep (Schweiz) "Into the void" CD

Blood runs deep - Into the void - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Bret Hard Records  (5 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 7.3.2014   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 66:42
Musikstil: Gothic (Rock/Metal)   (627 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: zwischen Doom- und Gothicmetal
Homepage:


Weitere Infos zu Blood Runs Deep:
REVIEWS:
Blood Runs Deep Into The Void
INTERVIEWS:
Blood Runs Deep - Into The Void - Interview
Mehr über Blood runs deep in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

BLOOD RUNS DEEP sind gerade erst von ihrer Europa-Tour zurück, auf der sie ihren soeben erschienenen Zweitling „Into the Void“ als Support von A PALE HORSE NAMED DEATH kräftig promotet haben. Ein gut passendes Package, da sie sich mit ihrem schweren Mix so ziemlich in der Schnittmenge von Klängen á la TYPE O NEGATIVE, PARADISE LOST bis TIAMAT oder eben auch APHND bewegen.

Tiefe, schleppende Riffs geben hier die Richtung vor. Schwer melancholische Melodien und Keyboard- /Synthie-Klänge, die dabei aber nie zu aufdringlich werden, geben eine gewisse sphärische- und deutliche Gothic-Note dazu und lassen die Düsternis nicht allzu drückend und schwer werden. Die Songs lassen sich Zeit und schwelgen gleichmäßig dahin – das birgt wenig Höhen und Tiefen, dafür aber vieles an gut inszenierter Atmosphäre. Nur „The Inner Gods“ lassen zwischendurch mal etwas mehr Tempo zu, ansonsten fallen hier vor allem die schön eingängigen Refrains und gelungenen Gitarrensoli ins Ohr. Besonders „Fading Away“ sticht hier nach oben heraus und ist für mich das Highlight des Albums.
Um sich in diesem schon gut beackerten Feld richtig ins Gedächtnis zu brennen, könnten sie allerdings ruhig noch mehr aus ihrer -wenn auch sehr gelungenen- Ebenmäßigkeit kreativ ausbrechen, auch was den Gesang betrifft. Fans oder oben genannten Bands können aber, auch wenn BLOOD RUNS DEEP an diese Liga noch nicht ganz heranreichen, an „Into the Void“ problemlos ihre dunkle Freude haben.

Anspieltips: „Fading Away“, „Tomorrow“

Tracklist:
1. Nothing Ever Cured
2. Tomorrow
3. Low
4. The Inner Gods
5. Fading Away
6. Everything Turns To Ashes
7. Never Let Me Down
8. Into The Void
9. December Depression
10. Lullaby

www:
http://www.bloodrunsdeep.net


 
6.0 Punkte von IlonA (am 12.03.2014)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Gothic-, Death-, Doommetal, Rock´n´Roll, 70s...und was mich sonst bewegt von J.S. Bach bis Blackmetal.
X   Aktuelle Top6
1. Saturnus "Saturn in Ascension"
2. Witherscape "The Inheritance"
3. Satyricon "Satyricon"
4. Subsignal "Paraiso"
5. Bruce Soord with Jonas Renske "Wisdom of Crowds"
6. My Dying Bride "A Map of all our Failures"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Seasons in the abyss"
2. Paradise Lost "Gothic & Icon"
3. Motörhead "Entscheidung unmöglich;-)"
4. Entombed "Wolverine Blues"
5. Metallica "alles bis zum Black Album"
6. My Dying Bride "The Angel and the dark river"

[ Seit dem 12.03.14 wurde der Artikel 1179 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8