Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Re-Release Stillhet (Norwegen) "Gjemt I Skyggene" CD

Stillhet - Gjemt I Skyggene CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Northern Silence Productions  (52 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 41:19
Musikstil: Black Metal   (1392 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: norwegischer Black Metal
Homepage: http://www.stillhet.net
Weitere Links: http://www.nortehrn-silence.de
 Leserwertung
4 von 10 Punkten
bei 2 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Stillhet:
REVIEWS:
Stillhet Gjemt I Skyggene
Mehr über Stillhet in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Du magst norwegischen Black Metal der alten Schule? Du denkst zwar, dass es auch heutzutage noch immer gute Black Metal-Truppen gibt, die wahren Kultscheiben des Genres aber bereits vor gut zehn Jahren geschrieben wurden? Du verehrst die frühen Werke von Burzum, Satyricon oder Gorgoroth? Dann solltest du dir flugs „Gjemt I Skyggene“, das durch Northern Silence Productions neu aufgelegte Demo des norwegischen Trios Stillhet aneignen, da norwegischer Black Metal in letzter Zeit selten so nah an die Glanzzeiten dieser Spielart heranzureichen vermochte. Kein Wunder, dass das ursprünglich auf mickrige 150 Stück limitierte Demo der Norweger in Windeseile zum gesuchten Sammlerstück avancierte, erstaunlich ausgereift und verdammt überzeugend klingen Stillhet auf ihrem ersten musikalischen Lebenszeichen. Die typischen Ingredienzien höhenlastige und extrem bassarme Gitarren (es braucht eben nicht immer einen fetten und druckvollen Sound, um Erhabenheit zu erzeugen, die wahren nordischen Meister kreieren auch mit den typisch sirrenden Gitarren ohne Druck ein beeindruckendes Riffkompendium), monoton und hintergründig operierende Drums (in vorliegendem Fall leider ein artifizieller Stöckchenschwinger) und ein fies-hallender respektive wehkalgender Gesang sind zwar nicht wirklich neu, werden auf „Gjemt I Skyggene“ aber einfach mit purer und inbrünstiger Überzeugung intoniert, dass es eine wahre Freude ist. Ganz klar, hier weht ein Wind, welcher in den frühen Neunziger Jahren zu wehen begann und dank Scheiben wie dieser noch immer mehr als ein Sturm im Wasserglas ist! Nach dem obligatorischen Intro steigen Stillhet mächtig und fesselnd mit dem Titeltrack ein und bugsieren den Hörer sogleich in die richtige Stimmung. Überwiegend in majestätischem Midtempo gehalten, setzen die Norweger Raserei nur dann ein, wenn sie wirklich Sinn macht und achten behutsam darauf, die Atmosphäre der Stücke durch grundloses Geknüppel oder zähes Riffwiederkäuen nicht zu zerstören. Mit der gelungenen aber nicht einzigartigen Burzum-Coverversion beweisen Stillhet Hang zu altem Erbe, mit der zweiten Fremdinterpretation hingegen präsentieren sich die drei finsteren Musiker mutig und visionär: Das Instrumetal „Silent Hill“ ist eine blackmetallische Interpretation des Titelstücks gleichnamigen PC-Spiels und offenbart Erstaunliches: Gänsehautriffs, dichte und beklemmende Atmosphäre, dieses Stück ist wahrlich eine kongeniale Idee, die Schule machen sollte und für welche Stillhet tiefe Anerkennung gebührt. Hier reift eine Band heran, die nicht vor solch außergewöhnlichen Experimenten zurückschreckt und sie – wie in vorliegendem Fall- mit Bravour meistert. Abgerundet wird diese Wiederveröffentlichung mit dem neuen Song „Fordømt“, ein weiteres Beispiel erstklassigen norwegischen Black Metals, streckenweise unterfüttert mit klagenden Akustikgitarren, welcher zugleich hoffen lässt, dass das nächste Stillhet-Werk ein wahrer Klassiker seines Faches werden könnte. Es ist etwas im Gange…



 
8.0 Punkte von Björn Springorum (am 12.09.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Ganz klar aus dem frostig-kalten Black Metal kommend, jedoch ist eine starke Tendenz zu elektronischen Klängen harscher Natur und folkigen Klängen überaus sanfter Natur zu erkennen...fügt man nun noch eine Prise Yann Tiersen dazu...voila!
X   Aktuelle Top6
1. Keep Of Kalessin "Kolossus"
2. Dornenreich "In Luft geritzt"
3. Moonsorrow "Tulimyrsky"
4. Alghazanth "Wreath Of Thevetat"
5. Coldworld "Melancholie2"
6. Häive "Mieli Maasa"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "Her von welken Nächten"
2. Burzum "Hvis Lyset Tar Oss"
3. Summoning "Dol Guldur"
4. Ulver "Bergtatt"
5. In Flames "Reroute To Remain"
6. Yann Tiersen "Die fabelhafte Welt der Amelie"

[ Seit dem 12.09.05 wurde der Artikel 6482 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8