Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 The Styx Shipping Society (Deutschland) "Auf Aschegrauen Straßen" CD

The Styx Shipping Society - Auf Aschegrauen Straßen - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Self Release  (4 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 18.4.2014   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 25:20
Musikstil: Black Metal   (1392 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Dark Metal mit verschiedenen Einflüssen
Homepage: http://www.facebook.com/thestyxshippingsociety


Weitere Infos zu The Styx Shipping Society:
REVIEWS:
The Styx Shipping Society City On Fire
The Styx Shipping Society Auf Aschegrauen Straßen
INTERVIEWS:
The Styx Shipping Society - ...ein Erfolgreicher Findungsprozess!?
Mehr über The Styx Shipping Society in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Dieser Tage flatterte mir die neue EP der schwarz gefärbten Rocker The Styx Shipping Society "Auf Aschegrauen Straßen" ins Haus. Im Urlaub hatte ich ausgiebig Zeit mich mit dem 5 Tracker auseinanderzusetzen. Auch wenn die Musik nicht gerade das ist, was sich der ein oder andere als Soundtrack für den Urlaub auf der Sonneninsel vorstellt, am Strand liegend und unterm Kopfhörer "versteckt" konnte ich mich sehr gut auf die Musik konzentrieren ;) .
Das Quartett aus dem Fichtelgebirge kommt auf der EP erstmals mit deutschen Lyrics daher. Dabei wird großen Wert drauf gelegt, dass der geneigte Hörer diese auch versteht und so wird deutlich gekeift, gurgelnd gesungen oder auch mit klaren gesprochenen Worten gearbeitet. Thematisch befasst man sich, wie man an den Titeln unschwer erkennen kann, mit einer untergehenden Zivilisation. Man kann sich regelrecht in die Szenerie hineinversetzen, wenn man, als einer der letzten Überlebenden nach der Apokalypse, über aschgraue Straßen wandert; auf der Suche nach was Essbarem und mit Gewalt und Rechtlosigkeit konfrontiert ums Überleben kämpft.
Die Musikalische Umsetzung des Themas ist zwar sehr dunkel und in einigen Sequenzen auch bedrückend; besonders wenn die "schweren, wehmütigen" Piano-Parts die gesprochenen Passagen unterstützen, aber mit ein paar finsteren Samples hätte man die "Apokalypse" vielleicht noch etwas besser in Szene setzen können.
Die Black Metallischen Elemente sowie die Rockigen sind deutlich vernehmbar, wobei die schwarze Seite der Band in vielen Parts auch etwas "heller" wird und eher als Dark denn als Black Metal daherkommt. In einigen Passagen wird man ein ums andere Mal an Eisregen erinnert. Ich möchte dabei aber betonen dass dies nichts mit kopieren zu tun hat, sondern es eher nur zufällig auftauchende Ähnlichkeiten sind, die sich vor allem in einigen Gesangslinien ergeben.
Die Instrumentalisierung der EP ist sehr abwechslungsreich gestaltet. So gibt es sägende Black Metal Riffs und ebenso schwarzmetallisch scheppernde Drums, genauso wie rockig treibende Gitarren und feine kleine Hooklines, die während den "ruhigeren" Passagen Akzente setzen. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Highspeed Momente und auch eher schleppende Parts; die dann mit monotonen Riffs, wie man sie ähnlich Satyricon zu Volcano Zeiten kennt, untermalt werden. Die progressive Seite der Band ist etwas zurückgegangen, hat aber auch auf der neuen EP ihren Platz, was vor allem bei "Ich sah sie tobend sterben" der Fall ist.
Die Produktion der Scheibe ist recht gut gelungen, sie betont die Musikalische Ausrichtung des Black metallisch angehauchten Dark Metal/Rock und hat genügend Druck ohne dabei zu Bass-lastig daherzukommen. An manchen Stellen überlagern sich die Instrumente ein bisschen, was aber nur geringe Abzüge in der "B-Note" beschert.

Fazit: Genau wie schon das letzte Album, ist auch "Auf Aschegrauen Straßen" keine Scheibe für nebenbei und so muss der geneigte Hörer auch hier schon ein oder zwei Durchläufe mehr einplanen, um richtig in die Musik von The Styx Shipping Society einzutauchen. Puristen Finger weg; diese Scheibe ist was für offene Geister die, neben den eigenen Favoriten, auch mal über den Tellerrand schauen. 8/10 Punkte

zu erwerben gibt es das Scheibchen für 8 Euronen + Versand; direkt bei der Band
the-styx-shipping-society@gmx.de





Anspieltipp: nehmt euch die Zeit und hört alles

The Styx Shipping Society im www:

Homepage
Facebook

Diskographie

Demo 2007 – 2007
A Grand Opening For A Coming End – 2008
City On Fire… or how to awake the beast in man – 2012
Auf Aschegrauen Straßen - 2014

Lineup:

P. Gottfried - Vocals
Martin - Guitar
Sven - Bass
Fabian - Drums



Tracklist:

01. Aschgrau – So lang die Füße tragen
02. Entmenscht – Am Totenbett einer Zivilisation
03. "Ich sah sie tobend sterben"
04. Doppelgas – Fragmente eines blauen Traumes
05. "Was ist wenn es nicht mehr weiter geht"
 
8.0 Punkte von gelal (am 31.05.2014)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
fast alles
X   Aktuelle Top6
1. Civil War "The Killer Angels"
2. Until Dawn "Horizon"
3. Helloween "Straight Out Of Hell"
4. Obscenity "Atrophied In Anguish"
5. Dungeon Rocks "Encounter"
6. Mechanical Organic "This Global Hives Part One"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "Ride the Lightning"
2. Dissection "Storm of the Light's Bane"
3. Helrunar "Sól"
4. Iron Maiden "Killers"
5. Black Sabbath "Vol.4"
6. Venom "Black Metal"

[ Seit dem 31.05.14 wurde der Artikel 1327 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8