Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Nahtoderfahrung (Deutschland) "Der Seelen Abgrund" CD

Nahtoderfahrung - Der Seelen Abgrund - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 30.5.2014   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 34:13
Musikstil: Black Metal   (1392 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: melodischer Black Metal der noch reifen muss
Homepage:


Weitere Infos zu Nahtoderfahrung:
REVIEWS:
Nahtoderfahrung Der Seelen Abgrund
Mehr über Nahtoderfahrung in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die Oberfranken Kratos(Vocals, Gitarre) und Luger(Schlagzeug) haben sich dem Deutschsprachigem Black Metal verschrieben und wollen damit den melodischen Sektor des Genres bereichern. Am 30. Mai erschien ihr, in Eigenregie entstandenes Debüt Album "Der Seelen Abgrund"

Bei den ersten Tönen des Albums dachte ich, ich hätte eine Akustik Version der Toten Hosen Nummer "Hier kommt Alex" im Player, denn genauso klingt die Gitarre am Beginn von "Der Graue Mann". Nach ca. 30 Sekunden scheppert es dann aber Black Metallisch aus den Boxen und der kratzig, raue und leicht gurgelnde Gesang suggeriert mir eindeutig, die richtige CD eingeschoben zu haben.
Die 8 Stücke der Scheibe haben zwar einen gewissen Grad an Melodie, aber alles wirkt noch nicht so harmonisch wie man es im melodischen BM Sektor erwartet. Wenn man sich also in diesem Bereich wirklich einnisten möchte; muss daran noch gearbeitet werden.
Auch die Vocals sind etwas Gewöhnungsbedürftig. Auf Anhieb wirken diese sehr gezwungen. Dies legt sich zwar etwas, wenn man die Platte mehrere Male gehört hat, aber die "Harmonie" zwischen Musik und Vocals will sich dennoch nicht wirklich einstellen. Gut werden einige jetzt sagen, im BM soll es ja auch Disharmonien geben, was natürlich richtig ist. Aber eben nicht zu viel, wenn man sich "Melodisch" auf die Fahne schreibt.
Musikalisch bewegt man sich, mit simplen aber überlegtem Riffing und scheppernden Drums, genau da wo man sich selbst einordnet und gibt dem Album eine ordentliche Portion Untergrund- und Old School Charme. Das etwas monotone Klangbild, was vielen Songs innewohnt und besonders bei "Der Wahre Massenmörder" auffällig ist, betont diese Charakteristik recht gut.
Die Stücke sind meist im Midtempo gehalten, variieren aber in der Geschwindigkeit und man zügelt das Gaspedal auch schon mal, um in etwas schleppende Gefilde einzutauchen.
"Minusmensch" ist zwar die kürzeste Nummer auf der Scheibe, für mich aber das Stück in dem alles am besten zusammenpasst. Das variieren mit der Geschwindigkeit, die Vocals und auch das Verhältnis zwischen Melodie und Disharmonie ist hier ziemlich passend. Mit Dead's( R.I.P.) Textzeile -Entschuldigt das viele Blut- "huldigt" man wohl den früheren Mayhem Frontmann, welcher diese Worte angeblich auf einen Zettel schrieb, bevor er sich mit einer Schrotflinte die Schädeldecke wegblies. Das Album abschließende "Zeilen Von Der Schlachtbank" hingegen ist ein Stück, welches zwischen schnellen Parts und fast Stillstand wechselt. Dieser "Stillstand" hat schon einen leichten Hang zum Ambiente, was den eher gesprochenen Vocals an diesen Stellen natürlich gut zu Gesicht steht. Wobei die Vocals auch hier Gewöhnungsbedürftig sind und manchmal den Hauch des Unpassenden verspüren lassen.
Produktions-technisch bewegen sich Nahtoderfahrung eher auf Demo Niveau, was aber den Untergrund Charakter sehr gut betont. Die Instrumente überlagern sich doch ein ums andere Mal etwas zu sehr und auch die ein oder andere zu unsaubere Spitze hat sich beim Endmix eingeschlichen, was sich unterm Kopfhörer besonders bemerkbar macht.

Fazit: "Der Seelen Abgrund" ist kein schlechtes Debüt, aber auch keines was dir den Atem verschlägt. Wenn es nur auf Old School- und Untergrund Charme ankommen würde, wäre Nahtoderfahrung ziemlich weit vorn dabei. Momentan erreicht man aber leider nicht mehr als Durchschnitt. Aber aller Anfang ist bekanntlich schwer und wenn das vorhandene Potential ausgeschöpft wird, könnte das Ganze bald deutliche Schritte nach vorn machen. 5,5/10 Punkte




Anspieltipp: Minusmensch

Nahtoderfahrung im www:

Facebook

Diskographie:

Der Seelen Abgrund - 2014


Lineup:

Kratos - Gesang, Gitarre
Luger - Schlagzeug

Tracklist:

01. Der Graue Mann
02. Niedergang
03. Zu Deinen Ehren
04. Lied Der Geschichte
05. Der Wahre Massenmörder
06. Minusmensch
07. Befreiung
08. Zeilen Von Der Schlachtbank
 
5.5 Punkte von gelal (am 12.06.2014)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
fast alles
X   Aktuelle Top6
1. Civil War "The Killer Angels"
2. Until Dawn "Horizon"
3. Helloween "Straight Out Of Hell"
4. Obscenity "Atrophied In Anguish"
5. Dungeon Rocks "Encounter"
6. Mechanical Organic "This Global Hives Part One"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "Ride the Lightning"
2. Dissection "Storm of the Light's Bane"
3. Helrunar "Sól"
4. Iron Maiden "Killers"
5. Black Sabbath "Vol.4"
6. Venom "Black Metal"

[ Seit dem 12.06.14 wurde der Artikel 1171 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8