Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Letzte Instanz (Deutschland) "Im Auge des Sturms" CD

Letzte Instanz - Im Auge des Sturms - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Drakkar  (37 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 29.8.2014   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 51:15
Musikstil: Gothic (Rock/Metal)   (627 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Brachialromantik/ Gothic Rock
Homepage: http://www.letzte-instanz.de


Weitere Infos zu Letzte Instanz:
REVIEWS:
Letzte Instanz Ins Licht
Letzte Instanz Wir Sind Gold
Letzte Instanz Das Weisse Lied
Letzte Instanz Schuldig
Letzte Instanz Heilig
INTERVIEWS:
Letzte Instanz - Zurück Ins Licht: 24.03.2006 Live In Fulda
Letzte Instanz - Nach Dem Album Ist Vor Dem Album!
Mehr über Letzte Instanz in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die LETZTE INSTANZ hatte in letzter Zeit wahrlich genügend Anlässe zum Feiern, möchte man meinen: Die Albentrilogie Schuldig-Heilig-Ewig vollendet, ein Best-Of-Album veröffentlicht und das 15-jährige Bandjubiläum begangen. Alles wichtige Meilensteine, die immer auch in gewissem Maße die Frage aufwerfen: Und was kommt danach? Für die Instanzler scheint die Antwort glasklar: Immer weiter so! Ohne lange zu fackeln, steht das Nachfolgeralbum "Im Auge des Sturms" in den Startlöchern und schlägt ein neues Kapitel in der Geschichte der Brachialromantiker auf.
Nun, oder zumindest das nächste Kapitel, denn auf großartige Neuheiten muss sich die Fangemeinde im Vergleich mit "Ewig" nicht wirklich einstellen.

Ein großer Anspruch der Band war es diesmal, auf technische Spielereien und das ganze Glattbügeln am Computer zu verzichten und ein Album zu kreieren, auf welchem jeder einzelne Ton auch von der Band selbst eingespielt wurde. Herausgekommen ist dabei tatsächlich ein direkter, organischer und auch erdiger Sound, der sich wohltuend von vielen geschliffenen Produktionen anderer Alben abhebt. Vor allem die Streicher treten so an vielen Stellen schöner ans Licht. Vor einem rauen, ungestümen Rohdiamanten muss dabei aber auch kein Fan Angst und Sorge haben, das verhindern die einzelnen Songs und Arrangements gleich selbst. Und darin verbirgt sich letztlich auch die Schwäche des Albums, denn: Von der Brachialität in der proklamierten Brachialromantik ist so viel eigentlich nicht mehr geblieben.

Über "Alles anders" kann man leider nicht viel mehr behaupten als dass es ein enttäuschend lascher Opener ist, viel zu blass und langsam um dem Album die Aufmerksamkeit des Hörers zu sichern. Mit "Ganz egal" setzt sich dieser Trend fort; Der Song wurde bereits vor zwei Wochen beim M'era Luna Festival vorgestellt, hatte live aber wesentlich mehr Zunder, wie ich finde. Ganz in diesem Sinne fallen auch die folgenden Stücke einschließlich des Titeltracks aus, langsam und erschreckend farblos. Besonders schmerzen da die oftmals arg simplen Reime sowie Texte, die mehr als einmal hart am Schlager vorbeischleifen. Da war die Letzte Instanz auf ihren vergangenen drei Alben definitiv schon einmal weiter als hier. Wenn es denn wenigstens so schöne Balladen wären wie seinerzeit "Wann" oder "Von Anfang an", dann ließe sich dieser durchgehend seicht-getragenen Art etwas Positives abringen, aber so bleibt als Eindruck leider wenig mehr als unspektakuläres Geschmachte zurück.

Nun kann ich auch nicht wirklich behaupten, die Letzte Instanz bliebe hinter ihren Erwartungen zurück, denn im Grunde erwartete ich im Vorfeld ja genau das: Eine Fortführung im Sinne von "Blind" oder besagtem "Von Anfang an", mit weicherem Soundbild und einer verstärkten Radiotauglichkeit. Nur eben doch lebendiger, als es mir hier geboten wird. Und aller Enttäuschung zum Trotz flackern solche Momente ja doch hin und wieder durch! Einen wütenden Ausbruch wie am Ende von "Koma" hätte man dem Album in diesem Augenblick bereits gar nicht mehr zugetraut. Wie als Zäsur gedacht, kann sich "Im Auge des Sturms" danach noch etwas steigern und erreicht mit "Nein" gar einen reichlich verspäteten Höhepunkt. Auch wenn man Holly den ablehnenden Text nach dem Vorangegangenem gar nicht mehr so recht abnehmen mag. Auch der Pepp des Instrumentals "Opus III" im hinteren Teil der Scheibe hätte zwingend noch in einige der anderen Songs übertragen werden müssen.

Alles in allem ist "Im Auge des Sturms" deshalb eher ein Rückschritt denn eine Anknüpfung an durchgängig tolle Alben wie "Heilig", auch wenn es sich natürlich als Fortführung der balladesken Seite von "Ewig" nicht von der Hand weisen lässt. Jedoch, auch mit ergreifenden Balladen ließen sich in der Vergangenheit oft genug tolle und auch kräftige Alben erschaffen! Weniger Schnulzen und Geschmachte, mehr Gehalt in den sehr oberflächlichen Texten, und ab und zu eine rotzige Gitarren-Breitseite, möchte ich der Letzten Instanz daher als Rat mit auf den Weg geben. Andernfalls landet sie in näherer Zukunft zweifellos dort, wo sie nach eigener Aussage nie hinwollte: Mitten in der mutlosen, biederen deutschen Musikkultur.


Tracklist:
01. Alles anders
02. Ganz egal
03. Traum im Traum
04. Deuxieme mouvement
05. Das letzte Mal
06. Der Panther
07. Im Auge des Sturms
08. Koma
09. C3H5
10. Nein
11. Verweht
12. Die Zeit
13. Opus III
14. Zusammen


 
5.0 Punkte von Laughing Moon (am 24.08.2014)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Gothic Rock/Metal, Post Black Metal
X   Aktuelle Top6
1. Sirenia "Perils Of The Deep Blue"
2. Rotting Christ "Kata Ton Daimona Eaytoy"
3. Hypocrisy "End Of Disclosure"
4. Soilwork "The Living Infinite"
5. Summoning "Old Mornings Dawn"
6. Tristania "Darkest White"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Alcest "Les Voyages De L'âme"
2. ASP "Fremd"
3. Dead Can Dance "Anastasis"
4. Opeth "Ghost Reveries"
5. Anathema "Weather Systems"
6. Therion "Gothic Kabbalah"

[ Seit dem 24.08.14 wurde der Artikel 1263 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8