Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Stud (Finnland) "Rust On The Rose" CD

Stud - Rust On The Rose - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Metal Revelation Promotion  (5 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 31.10.2014   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 45:42
Musikstil: Hard Rock   (1446 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Hard Rock
Homepage:


Weitere Infos zu Stud:
REVIEWS:
Stud Out Of The Darkness
Stud Rust On The Rose
Mehr über Stud in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die Finnen STUD veröffentlichen ihr zweites Album. Nur ein Jahr nach "Out of the Darkness" erscheint "Rust on the Rose". Fans des straighten, klassischen Hard Rock dürfen sich bei den Finnen erneut auf eingängige und melodische Songs freuen. Dei Band wurde zwar schon 1986 gegründet, schaffte den Sprung zum Label damals allerdings nicht, so dass in den 80ern und frühen 90ern leider kein offizielles Album erschien. Das holen die Finnen nun nach und sind damit im 80er Retro-Rock auch sehr gut aufgehoben.

Die elf Songs sind durch die Bank stark und eingängig, allen voran der Titeltrack "Rust on the Rose". Satte Riffs treffen auf starke Melodien, die ganz im Stil von Fate oder Treat aus den Boxen schallen. Dabei gehen die Finnen aber eine Spur härter ans Werk und verzichten weitgehend auf zu dominante Keyboards. Für jeden Melodic-Rock-Fan der skandinavischen Schule bietet auch das zweite Album alles, was das Herz begehrt. Simple Songs, relativ gleichförmige aber trotzdem eingängige Strukturen sorgen für einen hohen Wiedererkennungswert.

Fazit: Steht dem guten Debüt in nichts nach: Fetter Melodic Rock - sogar eine Spur ausgereifter und kompakter, als noch vor einem Jahr.

Tracklist:
1. Raise Your Fist
2. Rock'n'Roll World
3. Rust On The Rose
4. We're Gonna Strike
5. Poor Man's Buddy
6. Promised To Be Mine
7. Freedom Call
8. Break The Chains
9. I Don't Know
10. Dangerous
11. Playing To Win




 
7.5 Punkte von Shylock (am 15.11.2014)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Melodic Metal, Melodic Rock, AOR, Sleaze-Glam, Progressive, Power Metal
X   Aktuelle Top6
1. The Magnificent "Same"
2. Rage "21"
3. Kissin Dynamite "Money, Sex, Power"
4. H.E.A.T. "Address The Nation"
5. Primal Fear "Unbreakable"
6. Axel Rudi Pell "Circle Of The Oath"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Fifth Angel "Time Will Tell"
2. Firehouse "Same"
3. Crashdiet "Rest in Sleaze"
4. Fair Warning "Same"
5. The Magnificent "Same"
6. Hammerfall "Chapter V"

[ Seit dem 15.11.14 wurde der Artikel 1416 mal gelesen ]