Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Raging Age (Italien) "Regions of sorrow" CD

Raging Age - Regions of sorrow - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: WormHoleDeath  (36 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 30.11.2013   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 43:36
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: modern, thrashig und melodisch
Homepage:


Weitere Infos zu Raging Age:
REVIEWS:
Raging Age Regions Of Sorrow
Mehr über Raging Age in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Hm, diese Italiener hat wohl keiner auf den Kasten gehabt, sind sie quasi auch noch gar nicht in Erscheinung getreten, bis auf die 2012èr Ep namens "Waiting for death alive". Dieses Album hat schon ein Jahr auf dem Buckel, ist aber erst jetzt in meinem Briefkasten und somit in meinen Händen gelangt. Bis dato habe ich selber den Namen noch nicht gehört und ich denke, mit dieser Unwissenheit stehe ich nicht alleine da, zumindestens in Deutschland. Das Quartett wurde auch erst im Jahre 2011 gegründet und auf viel Erfahrung können sie auch nicht zurückgreifen, allerdings auf recht gute Songs, wie ich zumindestens finde, auch wenn nicht alles mich umhaut.
Der Opener "Cerebus" verspricht so einiges. Die anderen Songs können dieses Niveau nicht ganz halten, machen aber durchaus Laune. RAGING AGE zocken Death Metal und ist da eher dem melodischen zuzuordnen, ohne aber kitschig oder langweilig zu klingen. Im Grunde mischen sie Death Metal, modernen Death Metal, Thrash Metal und melodischen Death Metal. Die Produktion ansich klingt recht modern, aber druckvoll und auch atmosphärisch, also nicht steril,allerdings sind die Drums meines Erachtens zu und vor allem die Vox und auch die Leadgitarre, geht ein wenig unter. Der Sänger verwendet schöne Death Metal Growls und so klingen sie recht interessant. Was die Burschen wirklich beherrschen sind nicht die Melodien, die auch nicht übel sind, sondern der Groove, den sie vertreiben. Man sitzt vor der heimischen Anlage und der Wackeldackeleffekt setzt ein, wie von alleine. Schonmal nicht schlecht. Das Tempo wird desöfteren gewechsell, mal schnell, mal langsam und einige interessanten Ideen werden verbraten. Allerdings kann man dieses nicht auf das ganze Album ausbreiten. Aber der Opener uns z.B.:" In the gloom of the cave" gehen sofort ins Ohr und können vollends überzeugen. Als alter Hase ist mir der 44 minütige Spaß teilweise zu modern, aber wer modernen Death, Melodien, schöne Leads,Abwechslung und Thrash Metal mag, der sollte sich RAGING AGE mal reinziehen. Schlecht ist definitiv was anderes.

Tracks:
1. Cerberus 04:08
2. Regions of Sorrow 05:19
3. Hail Horrors 04:55
4. The Slaughter 01:25
5. In the Gloom of the Cave 04:28
6. Noch Ein Mal 05:44
7. Exhaling the End 04:31
8. M.O.H. 01:43
9. Lay Yourself 06:20
10. Graveyard of Skulls 05:03
 
7.0 Punkte von Mr.Deichkot (am 30.11.2014)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

[ Seit dem 30.11.14 wurde der Artikel 929 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8