Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Live Candlemass (Schweden) "The Curse of Candlemass" CD

Candlemass - The Curse of Candlemass - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Escapi Music  (40 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 26.9.2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: ~160
Musikstil: Doom Metal   (480 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Epic Doom Metal
Homepage: http://www.candlemass.se
Weitere Links: http://www.escapimusic.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Candlemass:
REVIEWS:
Candlemass The Curse Of Candlemass
Candlemass Documents Of Doom
Candlemass King Of The Grey Island
Candlemass Epicus Doomicus Metallicus
Candlemass Psalms For The Dead
INTERVIEWS:
Candlemass - Der Coolste Bass Auf Diesem Planeten
Mehr über Candlemass in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Wenn der Durchschnittsmetaler an Doom Metal denkt, kommt ihm sicher sehr schnell der Name Candlemass in den Sinn. Wie kaum eine andere Band stehen die Schweden als Repräsentanten für diese einzigartige Musik. Und auch wenn echte Doomster die Songs von Messiah Marcolin und Co. inzwischen eher dem Power Metal Bereich zuordnen würden (was sicherlich Schwachsinn ist), schafft es diese Formation als einzige, Doom Metal zu einer einigermaßen anständigen Zeit auf den großen Bühnen der Sommerfestivals zu präsentieren. Canlemass sind ein Phänomen, das ist gar keine Frage. Die Schublade Epic Doom ist untrennbar mit ihrem Namen verbunden. Sie sind Vorbilder für so viele großartige Bands wie Solitude Aerturnus, Thunderstorm oder Forsaken. Leif Edling ist in meinen Augen einer der begnadetsten Songwriter, die unsere Szene zu bieten hat. Und über die Ausnahmequalitäten des Frontmanns Messiah muss man keine Worte verlieren.
Ecapi Music beglücken die Doom Gemeinde nun mit einer weiteren Candlemass DVD, deren Veröffentlichung nur begrenzt Sinn macht. Vor zwei Jahren hat uns diese Firma nämlich schon die sehr gelungene Documents of Doom beschert, die ich jedem Interessenten wirklich bedenkenlos empfehlen kann. „The curse of Candlemass“ zeigt die Band dreizehn Jahre später im Fryshuset Klubben in Stockholm – am 29. November 2003. Das hat historisch dokumentarischen Charakter, und daher sollten alle Candlemass Fans diese DVD auch erstehen. Es ist einfach interessant, die beiden auf den DVDs präsentierten Konzerte zu vergleichen. Leider liegt zwischen beiden Gigs eine lange Pause. Eben der bekannte Stress mit Auflösung und Reunion hin und her sowie dem unsäglichen „Chapter VI“ Album, das gemeinhin zu Recht ignoriert wird. Demzufolge stehen der Band auf dem 2003er Konzert noch nicht alle neuen Songs zur Verfügung. Glücklicherweise unterscheidet sich die Tracklist der beiden Silberlinge dennoch in ein paar Punkten. Ob das ausreicht, um für „The curse of Candlemass“ noch einmal in die Börse zu greifen, muss jeder selbst wissen. Eine Veröffentlichung mit einem Konzert, auf dem bereits mehr von den starken Songs des Comeback Albums enthalten sind, würde sicherlich mehr Sinn machen. Das wird das neue Label Nuclear Blast wahrscheinlich selbst übernehmen. „The curse of Candlemass“ bringt zwar den Song „Witches“, lässt jedoch neue Standards wie „Black dwarf“, „Seven silver keys“ oder das auf den Festivals frenetisch gefeierte „Copernicus“ leider vermissen. Natürlich ist die Songsauwahl dennoch erste Sahne, und man sollte nicht vergessen, dass das gefilmte Konzert mit Trouble und Force of Evil ein Meilenstein in der Geschichte des schwedischen Metals darstellt. Trouble werden ihren Gig übrigens auch per DVD unter die Gemeinde schmeißen. Zu hören gibt es das ganze in 2.0 Stereo, 5.1 Dolby Digital oder 5.1 DTS. Magnus Göthlund setzt sich als Produzent und Director in Szene. Die Kamerabilder sind von guter Qualität. Leider richtet sich das Objektiv recht oft auf die Rückansicht der Musiker. Ein etwas weniger schöner Anblick. Messiah selbst war an besagtem Abend stimmlich nicht in Bestform. Allein deswegen mag ich diese DVD. Denn sie belegt, dass auch wahre Meister mal schwächeln können. Allen Metal Shoutern, die regelmäßig vor gesanglichen Meisterleistungen wie „Samarithian“, „A tale of creation“ oder „Epistle No. 81“ knien, wird hier ein Felsbrocken vom Herzen fallen. Das Konzert wird als Ganzes gezeigt, was durchaus als Pluspunkt zu bewerten ist. Höhepunkt ist wie immer „At the gallows emd“.
Die zweite DVD bringt uns Bonus Material ins Haus. Den Kern bildet ein 56minütiges Interview mit der Band, das im Rahmen der Videoaufzeichnung zu „Black Dwarf“ geführt wurde. Schwedisch mit deutschen und englischen Untertiteln ist hier angesagt. Desweiteren gibt es Outtakes von älteren Gigs 1987 in Uppsala, 1989 in Fagersta, 1992 in Uddevalla, und 2003 in Albstadt sowie eine recht magere Foto Galerie. Als kleines Kuriosum zeigt die Band einen Fernsehauftritt von Candlemass aus dem 1993 mit Sänger Thomas Vikström und dem Song „The Dying Illusion“. So kommt die „Chapter VI“ Phase doch noch mal zur Sprache. Um das noch mal zu sagen: Schlecht sind dieses Album und der Frontmann wahrlich nicht. Nur eben so überfüssig wie die Maiden Scheiben mit dem Blaze.
Auf der mir vorliegenden Promo DVD (Region Code 2) sind die Untertitel defekt, was bis zur Veröffentlichung behoben wurde. Ich hoffe mal, dass auch DVD1 auf dem Kaufexemplar mit solchen bestückt ist (Deutsch und Englisch), denn Messiah sagt die Songs natürlich in Schwedisch an. Selbstverständlich ist „The Curse of Candlemass“ eine tolle DVD, schließlich geht es hier um die Könige einer bestimmten Musikrichtung. Insgesamt finde ich den Vorgänger jedoch sehr viel interessanter. Vom Bonus Material her hätte man zudem deutlich mehr rausholen können. Fazit also: echte Candlemass Fans müssen zugreifen, Interessenten und Neueinsteiger greifen lieber zur „Documents of Doom“.
 
6.5 Punkte von Christian (am 03.10.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 03.10.05 wurde der Artikel 5981 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8