Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Grobschnitt (Deutschland) "79:10" CD

Grobschnitt - 79:10 - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
perfekt - ein absolutes Meisterwerk!!!
 
Kaufwertung für Euch:
Kauf den zukünftigen Klassiker!!!


Label: Universal Music  (132 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 15.5.2015   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 350
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Krautrock
Homepage: http://www.grobschnitt-band.de/


Weitere Infos zu Grobschnitt:
REVIEWS:
Grobschnitt Kapelle Elias - Die Story 0
Grobschnitt Die Story 1
Grobschnitt Die Story 2
Grobschnitt Symphony - Live 2012-
Grobschnitt 79:10
Mehr über Grobschnitt in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Mit der geheimnisvoll betitelten Box „79:10“ erscheint für Grobschnitt Fans ein endlich wahr gewordener Traum. Die Gründung der Hagener Band Grobschnitt geht auf das Jahr 1970 zurück, als sich aus den Bands Crew Blues Session, Charing Cross und Wutpickel die Kapelle Elias Grobschnitt bildete. Der Name ist zurückzuführen auf die Kapelle Grobschnitt, eine im ersten Weltkrieg agierende Formation aus Soldaten, die auf ausschließlich selbstgebastelten Instrumenten ihre Musik zum Besten gab. Recht schnell erspielte sich die Band, die sich wenig später bereits in Grobschnitt umbenannte, eine teilweise bis heute andauernde Fangemeinde. Ihre Mischung aus progressiver Rockmusik, Theater, optischen Effekten, Pyrotechnik und Klamauk waren für damalige Verhältnisse ein absolutes Novum. Hinzu kamen Konzerte, die nicht selten bis zu vier Stunden dauerten. Zurückzuführen war das auf ihre ausgedehnten Improvisationen einzelner Songs, was durchaus einmal bis zu einer Stunde für das spektakuläre „Solar Music“ bedeuten konnte. Nicht umsonst wurde die Band später auch gerne einmal die „deutschen Grateful Dead“ genannt.

Anfangs noch mit englischen Texten unterwegs, kamen immer mehr deutsche Texte zum Zuge, die sich nicht selten zeitkritisch mit der Friedensbewegung, Atomkraft oder auch dem Glauben an die Technik beschäftigten. Mit ihrem dritten Album „Jumbo“, welches 1975 mit englischen Texten erschien und dann ein knappes Jahr später nochmals mit deutschen Texten veröffentlicht wurde, setzte die Band wieder einmal eine deutliche Duftmarke. Etwas in dieser Art bis dato einzigartiges, was es in der Musiklandschaft noch nie gegeben hatte. Ein weiteres Novum, was auch nochmals die Einzigartigkeit dieser Band darstellt, ist, das Grobschnitt quasi überall spielten. Selbst die kleinste Dorfkneipe war ihnen genehm, um ihre Bühnenshow zu verbessern, sich den Fans zu präsentieren und die Anhängerschaft wachsen zu lassen. Auch der vermehrte Einsatz von Pyrotechnik, in der damaligen Zeit durchaus noch etwas ungewöhnliches und spektakuläres, bescherte den Hagenern einen national hohen Stellenwert. Obwohl niemand in der Band Erfahrungen mit Pyrotechnik zuvor gesammelt hatte, kam es im Laufe der Jahre erstaunlicherweise nie zu irgendwelchen ernstzunehmenden Unfällen.

Zum Gesamtkonzept der Band passten auch die Pseudonyme, die sich die einzelnen Bandmitglieder gaben, wobei die Gründungsmitglieder Eroc, Wildschwein und Toni Moff Mollo auf die längste Bandzugehörigkeit zurückblicken können. Dass Grobschnitt gerade in der Anfangszeit kaum Aufmerksamkeit seitens der Medien erfahren konnte, lag zum einen an dem Konzept der Band, mit dem die meisten Sender und Moderatoren überhaupt nichts anzufangen wussten. Zum anderen lag es daran, dass Grobschnitt einfach keine Radiokompatiblen Songs am Start hatten. Auch wenn damals vieles möglich war was heute undenkbar wäre, so wollte doch auch bereits damals kein Radio- oder Fernsehsender einen Song mit 10 Minuten Laufzeit bringen. Dass ein Album wie „Rockpommel’s Land“ auch in Kanada zu einem echten Erfolg führte, zählte erst mal nicht viel. Im Laufe der Jahre aber änderte sich die musikalische Medienlandschaft und Grobschnitt gab es sowohl im Radio als im auch Fernsehen zu bewundern. Mit dem verträumten Instrumental „Silent Movie“ von dem 1981 erschienen Album „Illegal“ gelang ihnen sogar ein veritabler Hit, welcher mit „Wir wollen leben“ vom Nachfolgealbum „Razzia“ noch mal getoppt werden konnte.

Bis zu ihrer Auflösung 1989 brachte die Band 10 Studio- und 4 Livealben hervor, die allesamt in der Box erschienen sind. Mit teils extrem umfangreichem Bonusmaterial angereichert, erhält der Fan nunmehr die komplette Vollbedienung auf 17 CDs mit über 22 Stunden Laufzeit. In den letzten Jahren haben die beiden Gründungsmitglieder Joachim „Eroc“ Ehrig und Gerd-Otto „Lupo“ Kühn in mühevoller Kleinstarbeit an der Restaurierung der Alben gearbeitet und haben ein Gesamtkunstwerk erschaffen. Der Titel der Box ist dabei der Tatsache abgeleitet worden, dass alle Alben eine Gesamtlänge von exakt 79:10 Minuten aufweisen. Auch das muss man erst mal hinbekommen. Wem aber die Anschaffung zu kostspielig ist oder wer einfach nur ein paar einzelne Alben benötigt, kann auch auf die parallel erscheinenden Einzelalben zurückgreifen, die mit vorbildlichen Booklets aufwarten können. Freunde bzw. Käufer der limitierten Box erwartet zudem ein von den Originalmitgliedern Lupo, Eroc und Willi signierter Kunstdruck der Innenseite von „Rockpommel’s Land“ und ein 92-seitiges Buch mit zahlreichen Bildern, Fanschreiben und anderen Obskuritäten.

Von 2007 bis 2013 gab es Grobschnitt dann auch wieder live mit runderneuerter Mannschaft zu erleben. Die Band wurde von Willi Wildschwein zusammen mit seinen beiden Söhnen erneut ins Leben gerufen und bereitete Altfans und Neufans wieder viel Freude mit ihrer spektakulären und extravaganten Bühnenshow. Wenn man die Gründungszeit als Schülerband zugrunde legt, so kann die Band heute, bestehend aus den Gründungsmitgliedern Eroc, Lupo und Willi Wildschwein, stolz auf 50 Jahre zurückblicken. Freuen wir uns und feiern mit!

Fazit: Eine vorbildliche Box, wie sie vermutlich besser nicht hätte ausfallen können.


http://www.grobschnitt.rocks
Tracks:

Grobschnitt:
Symphony
Travelling
Wonderful Music
Sun Trip – Am Ölberg (Mountain Of Olives)
Sun Trip – On The Way
Sun Trip – Battlefield
Sun Trip – New Era
About My Town (Live)
Another Symphony (Live)

Ballermann:
Hello My Dear Friends
Sahara
Nickelodeon
Drummer’s Dream
Morning Song
Magic Train
Solar Music Part 1
Solar Music Part 2
Sahara (Alt. Version)


Jumbo (Englisch):
Jupp
The Excursion Of Father Smith
The Clown
Dream And Reality
Sunny Sunday’s Sunset
Auf Wiedersehen
Father Smith/Vater Schmidt (Live)
The Clown (Live)
Sunny Sunday’s Sunset (Live)
The A.F. Song Lünen (Live)
Snowflakes (Basic Version)

Jumbo (Deutsch):
Jupp
Vater Schmidt’s Wandertag
Der Clown
Traum und Wirklichkeit
Sonntag’s Sonnabend
Auf Wiedersehen
Vater Schmidt (Live)
The Clown (Live)
Sunny Sunday’s Sunset (Live)
Sonnenflug
Der Ölberg wie er singt und lacht

Rockpommel’s Land:
CD 1:
Ernie’s Reise
Severity Town
Anywhere
Rockpommel’s Land
Anywhere (Digital Remix 2014)
Rockpommel’s Land (Meditative Instrumental Mix)
Rockpommel’s Land Medley (Live)

CD 2 (Live Bonus-CD):
Hallo Hamburg
Eroc tells…
Ernie’s Reise
Lupo Tells...
Severity Town
Eroc Tells...
Rockpommel’s Land
Lupo Tells…
Anywhere
Rockpommel’s Medley


Solar Music Live:
CD 1:
Solar Music I
Food Sicore
Solar Music II
Mühlheim Special
Otto Pankrock
Golden Mist
Solar Music III
The Missing 13 Minutes
Vanishing Towards The East
Suntrip (The Roots Of Solar Music)


CD 2 (Bonus CD):
Das Fährhaus-Lied
Solar Fährhaus I
Lupo’s Theme
Solar Fährhaus II
Fährhaus Special
Solar Guitar Battle
Eroc’s Fährhaus
Wonderful Mist
Solar Fährhaus III
Solar Medley
Heavenly Music

Merry-Go-Round:

Come On People
Merry-Go-Round
A.C.Y.M.
Du schaffst das nicht
Coke Train
May Day
Merry-go-Round (Live)
Die Säule der Nation
May Day (Live)
Come On People (Live)
Coke Train (Live)
Merry-Go-Round (Session Remix)

Volle Molle:
Kleiner Häuptling, großer Bär
Snowflakes
A.C.Y.M.
Wuppertaler Punk
Beifall
Ein Traum vom Wald
Waldeslied
Coke-Train-Show
Rockpommel’s Land
Solar Music Powerplay Köln

Illegal:
The Sniffer
Space Rider
Mary Green
Silent Movie
Joker
Illegal
Simple Dimple
Raintime
Silent Movie (Altern. Mix)
Joker (Altern. Mix)
Mary Green (Live)
The Sniffer (Live)
Du schaffst das nicht (Live)

Razzia:
Wir wollen sterben
Remscheid
Razzia
Der alte Freund
Schweine im Weltall
Poona Express
Wir wollen leben
Live Intro (Tour 1981)
Razzia (Altern. Mix/Feat. Volker Mist On Keyboards)
Wir wollen sterben (Extended Version)
Live Intro (Tour 1983)
Razzia (Live)
Lupo’s Düsseldorfer Kompliment (Live)
Pooma Express (Live)
Wir wollen leben (Live)

Kinder und Narren:
Kinder und Narren (Prev. Unreleased)
Paradox
Orakel
Geradeaus
Keine Angst
Ich liebe dich
Augenstern
Wie der Wind
Die Kinder ziehn zum Strand
Könige der Welt
Keine Angst (Altern. Version)
Wie der Wind (Altern. Version)
Könige der Welt (Altern. Version)
Paradox (Live)
Orakel
Die Kinder ziehn zum Strand
Wie der Wind (Altern. Version)

Sonnentanz:
Explosionen
Polar Traum
Sonnentanz
Neonherz
Wir sind die Sonne
Uhrkampf
Solar Energie
Go For Love ‚86 (Live)
Geradeaus (Live)
Sonnentanz ’86 (Live)

Fantasten:
Auf dem Seil
Fantasten
Unser Himmel
Hallo Mama
Sous Le Tapis
Mein Leben
Mauerblumen
Komm’ und tanz’
Film im Kopf
Der Weg nach Haus
Fantasten (Altern. Mix)
Hallo Mama (Altern. Mix)
Mein Leben (Altern. Mix)
Opening Eschwege (Live)
Fantasten (Live)
Wie der Wind (Live)
Hallo Mama (Live)
Nie wieder Monotonie (Live)

Last Party:
CD 1:
Keine Angst
Space Rider
Razzia/Illegal
Silent Movie
Raintime
Lupo’s Märchenstunde
Wie der Wind
Mary Green
Anywhere
Simple Dimple
Unglaublich
Silent Movie (Part 2)
Die 5 Wuppertaler (Live)
Go For Love ’89 (Live)
Unser Himmel (Live)
Komm und tanz (Live)

CD 2:
Ansage Lupo
Explosionen ’89
Polar Traum ’89
Sonnentanz ’89
Neonherz ’89
Wir sind die Sonne ’89
Uhrkampf ’89
Merlin’s Sonne
Solar Energie ’89
Finale Last Party
Mary Green
Der Weg nach Haus
Abschied
 
10.0 Punkte von Christoph (am 21.05.2015)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 21.05.15 wurde der Artikel 2583 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8