Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Manntis (USA) "Sleep in your grave" CD

Manntis - Sleep in your grave CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Century Media  (400 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 17.10.2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 28:40
Musikstil: HardCore/MetalCore   (673 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Metalcore/ NWOAHM
Homepage: http://www.manntis.com
Weitere Links: http://www.centurymedia.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Manntis:
REVIEWS:
Manntis Sleep In Your Grave
Mehr über Manntis in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Was soll man zu solch einer Platte noch schreiben? Vielleicht bedauernd: Dass MANNTIS (selten dämlicher Bandname übrigens) zu spät dran sind, um mit Ihrem Material noch für Aufsehen zu sorgen? Oder gemein: Dass MANNTIS sich gefälligst mal ne Tüte Eigenständigkeit kaufen sollen? Oder nüchtern/fair: Dass MANNTIS mit „Sleep in your grave“ ein solides, einwandfrei produziertes Metalcore-Scheibchen abgeliefert haben? Alle drei Aussagen sind meiner Ansicht nach zutreffend und künden vom Dilemma, in dem sich MANNTIS befinden. Ich meine: Alleine bei Century Media stehen mit SHADOWS FALL, GOD FORBID, DIECAST, HEAVEN SHALL BURN und STAMPIN GROUND mindestens 5 ähnliche bzw. vergleichbare Pferde im Stall, die schneller rennen bzw. höher springen können. Man darf also gespannt sein, ob sich MANNTIS in diese Riege einreihen können. Im Dezember 05 kommt man jedenfalls mit THE HAUNTED und GOD FORBID nach Deutschland und will zeigen, was man in seinen über 1.000 (!) bereits absolvierten Gigs gelernt hat. Na dann mal los...
Wie bereits erwähnt: „Sleep in your grave“ ist mitnichten ein schlechtes Debutalbum. Vom Stil her liegt man mit den melodischen Gitarrenläufen und -soli ganz klar mehr in der Metal-Ecke. Dadurch, dass die Songs meist unter der Drei-Minuten-Grenze liegen, können sich diverse vielversprechende Ansätze nicht immer ausreichend entfalten. Darüber hinaus bieten die Vocals von Jake Sirokman zu wenig Abwechslung. Das reißt auch die abschließende, zwar erfrischende, aber auch ein wenig uninspiriert wirkende Akustik-Ballade „The end where it begins“ nicht mehr raus. Als Positiv-Beispiele bzw. Anspieltips mögen allerdings dienen: Das treibende „Reflections of you“, das ungewöhnlich metallische „Withered Soul“ und der hardcorige Titelsong.





 
6.0 Punkte von Schneider (am 19.10.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
80`s Metal, Old School Thrash, Brutal & Technical Death, Metalcore, Hardcore, Mathcore, Hardrock, Melodic Rock/AOR, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Pretty Maids "Future World"
2. Annihilator "Set the world on fire"
3. Skid Row "Skid Row"
4. Ugly Kid Joe "America`s Least Wanted"
5. Hellogoodbye "Zombies! Aliens! Vampires! Dinosaurs! "
6. Dover "The Flame"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dio "Holy Diver"
2. Iron Maiden "7th Son of a 7th Son"
3. AC/DC "Flick of the Switch"
4. Black Sabbath "Heaven and Hell"
5. Entombed "Clandestine"
6. Metallica "Master of Puppets"

[ Seit dem 19.10.05 wurde der Artikel 5442 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8