Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Camelot / Nightprowler (Deutschland) "Stranger In The Twilight / Nightprowler" CD

Camelot / Nightprowler - Stranger In The Twilight / Nightprowler - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 


Label: Karthago Records  (41 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 30.10.2015   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 55:21
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage:


Weitere Infos zu Camelot / Nightprowler:
REVIEWS:
Camelot / Nightprowler Stranger In The Twilight / Nightprowler
Mehr über Camelot / Nightprowler in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

An andere Stelle wurde ja schon erwähnt, dass die Jungs von Karthago Records irgendwie ein Händchen für ausgefallene Bands bzw. Alebn haben. In der Reihe Heavy Metal Classics erscheinen Obskuritäten der Extraklasse. Auch diesmal haben sich die Jungs zwei Bands angenommen, die vermutlich niemendem so richtig bekannt sein dürften.

Zum Einen wären da die Wuppertaler Camelot, die es in ihrer aktiven Zeit gerade mal auf ein Mini-Album brachten. Mehr im meldoischen Hardrock angesiedelt, fällt zuerst die verhältnismässig schlechte Aussprache von Sänger Harry Rein auf. Das aber ist ja bis heute für so manchen Sangesbarden ein Problem. Enlisch liegt halt nicht jedem, ist aber im Rock die Sprache Nummer 1. Die Songs haben eigentlich alles, was in den damaligen Zeiten, erschienen im Original 1987, angesagt war und auch heute noch viele Fans findet. Warum die Band allerdings daran nicht anknüpfen konnte, bleibt aufgrund der spielrischen und songschreiberischen Fähigkeiten eines dieser auf Ewig ungelösten Rätsel.

Weiter geht’s mit den Düsseldorfern von Nightprowler, die sich mehr im britischen Sound und dabei ganz besonders in den Sounds der NWoBHM wiedergefunden haben. Auch hier gilt ähnliches wie für Camelot. Die Band kam über ein Demo und eine EP nicht hinaus. Mit ihrem rauen und ungestümen Sound waren sie sicherlich auch nicht so einfach zu vermarkten gewesen, wie eben Camelot. Man darf halt nicht vergessen, dass die EP 1986 erschien, als die NWoBHM eigentlich schon nicht mehr wirklich existent war und sich die Fans eher nach Amerika ausgerichtet hatten. Dennoch bleibt es auch hier unverständlich, warum es mit der Band danach nicht mehr weiter ging. Auch hier war das Potential durchaus vorhanden, die Songs auf der CD beweisen dies.

Auch wenn die Mischung dieser CD einmal etwas ganz besonderes darstellt, passen beide Bands doch rein musikalisch so rein far nicht zusammen, ist es schön, dass sich Karthago solchen Perlen des Underground immer wieder annimmt.


Fazit: Ungewöhnlicher Mix, dennoch irgendwie geil.


Tracks:
Camelot
1. Young Man
2. You Came For Me
3. Working Hard
4. I’m A Tramp
Nightprowler
5. Attention
6. Nightprowler
7. Truck Driver (Bonus Track)
8. Rock ‘n’ Roll Lady (Bonus Track)
9. Alcohol (Bonus Track)
10. Black Sheep (Bonus Track)
11. S.O.B. (Live Bonus Track)
12. The Letter (Live Bonus Track)

 
ohne Wertung von Christoph (am 22.01.2016)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 22.01.16 wurde der Artikel 640 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8