Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Dead Head (Niederlande) "Haatland" CD

Dead Head - Haatland CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: GMR Music  (15 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 14.11.2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 42:25
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Raw Thrash Metal
Homepage: http://www.deadhead.nl
Weitere Links: http://www.gmrmusic.se
 Leserwertung
10 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Dead Head:
REVIEWS:
Dead Head Haatland
Dead Head Depression Tank
Mehr über Dead Head in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

An die holländischen Thrasher von DEAD HEAD werden sich bestimmt einige von euch noch erinnern. Gegründet in 1989 brachten sie es auf vier CD's, darunter eine Compilation "Come To Salem", bevor die Bandgeschäfte erstmal auf Eis gelegt wurden. Vier Jahre später raufte sich das Original-Line-Up wieder zusammen, um sich mit der Vinyl-EP "Dog God" bei den Fans zurückzumelden. Das dieser Tage neu erscheinende Album "Haatland" steht komplett in der Tradition seiner Vorgänger, hier gibt es durchgängig kompromißlosen Thrash Metal im Stile von DARK ANGEL, KREATOR und SADUS auf die Ohren. Das merkt man schon bei den ersten beiden Tracks "Faust II", sowie "Montana", die zwar mit einfachen Riffs ausgestattet sind, aber gerade deswegen gut abgehen. Die Songs kommen überwiegend mit Vollgas daher, meistens noch ergänzt mit rasenden Gitarrensolos von Ronnie und Robbie, während Hans im Hintergrund wirkungsvoll sein Drumkit verdrischt. Am besten gefallen mir "Mesfeken", "Dog God" und "Desire", weil sich hier Tom van Dijk mit seiner krassen Stimme richtig schön austoben kann. Lediglich bei "Supreme Forgery" und "Last Server Down" werden zur Auflockerung zaghafte Mosh-Parts eingestreut, ansonsten gibt es auf "Haatland" die volle Breitseite. Das Album wurde in Dänemark von Jacob Hansen produziert, der den Songs einen klasse Sound verpaßt hat. Den Originalitäts-Preis werden die Vier damit sicher nicht gewinnen, denn hier herrscht absolut trendfreie Zone.


Track-List

01. Faust II
02. Montana
03. Phantom Palace
04. Supreme Forgery
05. Last Server Down
06. Serial Divorce
07. Mesfeken
08. Dog God
09. Desire
10. Nosferatu


Line-Up

Tom van Dijk - Bass, Vocals
Ronnie van der Wey - Guitar
Robbie Woning - Guitar
Hans Spijker - Drums
 
6.5 Punkte von Armin (am 06.11.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 06.11.05 wurde der Artikel 5644 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8