Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Jeff Wagner (USA) "Soul On Fire. Leben und Musik von Peter Steele." Buch

Jeff Wagner - Soul On Fire. Leben und Musik von Peter Steele. - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Schmenk Verlag Nicole Schmenk  (5 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 21.11.2016   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 307
Musikstil: keine Angabe   (1140 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Type O Negative/Carnivore Biografie
Homepage:


Weitere Infos zu Jeff Wagner:
REVIEWS:
Jeff Wagner Soul On Fire. Leben Und Musik Von Peter Steele.
Mehr über Jeff Wagner in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Inhalt:
"Soul On Fire" bietet einen umfassenden Blick in das öffentliche Leben und die Privatsphäre eines der komplexesten und provokantesten Charaktere der Musikszene. Peter Steeles einzigartige Vision bleibt ohne Beispiel - von seinen unbändigen Anfängen mit Carnivore bis zu den Platin-Sellern Type O Negative, mit denen er den Status eines Halbgottes erlangte. Er hinterließ einen unauslöschlichen Eindruck bei seinen Fans und verpasste der Popkultur ein blaues Auge, sei es zu Hochzeiten des New York Hardcore in den 1980ern, als Bass-Vampir mit Verzerrer und Grabesstimme oder auf dem Titel des Playgirl 1995.

Review:
ENDLICH! - Zwei Jahre Wartezeit haben ein Ende, denn die deutsche Übersetzung des Originals „Soul on Fire - the Life and Music of Peter Steele“ ist endlich erschienen.
Die Erstauflage ist nun in den USA ausverkauft und auch die französische und italienische Version soll seit letztem Jahr sehr gut angekommen sein. Ehrlich gesagt, erwarte ich hierzulande auch nichts anderes. Das Buch ist lesenswert, wie die Bands Carnivore & Type O Negative immer noch hörenswert sind.

Kaum ein anderer Typ ("Hüne") hat in der Rock-Gothic-Welt so für Widersprüche und eben das Verborgene als auch schlussendlich künstlerisch Wertvolle (ob Musik, Coverartwork oder die Medienwirksamkeit) gesorgt, wie eben der aus Brooklyn stammende Peter Ratajczyk, besser bekannt als Peter Steele, der leider viel zu früh mit gerade 48 Jahren im Jahr 2010 von dieser Welt gegangen ist.
Auch wenn Peter Steele hierbei die Hauptperson ist erfährt man eine Menge über die musikalische Karriere, unabhängig davon in welche Sphären ihn diese „Rockstar“-Rolle hineingebracht haben mag oder eben auch nicht. Dennoch ist es fraglich, was derartige Biografien anbelangt, denn gerade auch ein Peter Steele hätte wohl nie den Wunsch gehabt, dass so etwas über ihn erscheint. Auch Jeff Wagner (Autor) ist dies klar gewesen und macht bereits im Vorwort deutlich, worum es sich hier handelt und das ist auch gut so.
Der Schreibstil ist angenehm und das Buch liest sich sehr schnell, weil es spannend bleibt und chronologisch aufgebaut ist. Und wenn man selbst die Zeiten miterlebt hat, die Veröffentlichungen und die damalige Szene ein wenig kennt bzw. sich erinnert, bereitet es beim Lesen noch mehr Spaß. Des Weiteren gibt es zahlriech Fotos aus dem Privatarchiv der Familie Ratajczyk (als der „Riese“ noch ganz klein war), den ersten Bands als auch natürlich einige Coverartworks, Fantattoos, Livefotos und Pressesessions.
Zahlreiche Anekdoten werden preisgegeben, die von ehemaligen Bandmitgliedern aus Zitaten/Interviews oder eben Befragungen stammen und natürlich kommen auch die Anmerkungen seiner Schwestern zu Tage, wie auch von Bekannten, Mitmusikern als auch den Personen aus dem Show-/Labelgeschäft. Daher hat es sicherlich einen bitten Nachgeschmack was Peter Stelle eben zu diesem Ganzen zu sagen hätte, zumal er eben schon damals nicht viel für Interviews übrig hatte und die Presse eher „oft“ veralberte. Aber ist es mit Biografien nicht immer so eine Sache für sich?! Der Fan bekommt hier allemal den Eindruck vermitteln, wie der private Peter Steele gewesen ist. Sicherlich hätte Peter selbst nicht viel für so ein Buch übrig gehabt, aber tief im Inneren hätte er sich schon gefreut, dass es Menschen gibt, die so viel Energie reinstecken, nur um seine Kunst zu würdigen. Ob man alles nun glauben mag oder nicht. Peter Steele war ein sehr interessanter Künstler und dieses Buch bietet einen detailreichen Einblick in sein Leben, seine Bands und die Umgebung, in der er gelebt hat.
...beim nächsten New York-Trip, ist ein Spaziergang im Brooklyn Prospect Park Pflicht, um auf der Bank platzt zu nehmen und neben dem Steele-Baum in Erinnerungen zu verweilen.

Fazit:
Taucht ein in die Welt des verborgenen, einzigartigen und interessanten Charakters!
Es lohnt sich auf die Spuren dieses faszinierenden Mannes und seinen Bands zu blicken.



Eckdaten zum Buch laut Verlag:
„Soul On Fire. Leben und Musik von Peter Steele“
Jeff Wagner: Soul On Fire. Leben und Musik von Peter Steele.
308 Seiten / 16 farbige Fotoseiten
Gebundene Ausgabe
VK: 19.90 €
 
9.0 Punkte von Arturek (am 21.11.2016)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 21.11.16 wurde der Artikel 676 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8