Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Annisokay (Deutschland) "Devil May Care" CD

Annisokay - Devil May Care - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 


Label: Long Branch / SPV  (1 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 1.11.2016   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 40:32
Musikstil: Nu Metal/Crossover   (247 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Modern Metal / Metalcore-Alternative Rock
Homepage:


Weitere Infos zu Annisokay:
REVIEWS:
Annisokay Devil May Care
Annisokay Devil May Care
Mehr über Annisokay in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Annisokay wollen mit ihrem bereits 3. Album mehr als nur Festigung in der deutschen Musiklandschaft, sie wollen sich festbeißen, den Eindruck weiter erfüllen den das 2. Album bereits hinterließ.
Und alle Zeichen stehen gut, denn die Herren aus Halle & Leipzig haben sich mal eben ´nen Batzen Riffs und Melodien aus den Ärmeln geschüttelt, nach denen andere Bands ihr Leben lang suchen.
Persönlich habe ich mehr für die eingängigeren Songs übrig, auf denen der Cleangesang vorherrscht, aber der Rest des Materials ist nicht zu verachten denn die Härte und der Brüll-Faktor stehen in einem guten Verhätnis zueiander und lassen das Album „Devil May Care“ sehr homogen und wie aus einem Guss stammen.
Emil Bulls Sänger C. von Freydorf glänzt durch einen Gastauftritt in dem Songs „Thumbs Up...“, welcher qualitativ auch zu den Höhepunkten gezählt werden kann, denn ein100% Weltmeister-Album ist „Devil May Care“ nicht geworden. Zu oft werde ich an Genre-Kollegen wie Linkin Park oder gar Caliban erinnert, mus auch erwähnen: nicht kopierend sondern nur sehr sehr ähnlich. Wenn die Jungs noch etwas mehr eigenes musikalisches Gesicht zeigen würden, befürchte ich zwar, daß die Berechenbarkeit der Songs steigt, doch wenn es dem Melodiegehalt und dem Bekanntheitheitsgrad weiterhilft, warum auch nicht?

Fazit: Annisokay steigern sich von Album zu Album, schaffen es leider (noch!) nicht ganz, einen Dreher auf die Beine zu stellen, der auf „Füll-Material“ verzichten kann. Aber jeder der das Album hört bemerkt auch, dass da noch viel Talent in der recht jungen Band schlummert, was von professionellen Händen nur herausgekitzelt werden muß!

Verfasser des Reviews: Thorsten Jünemann

Wertung: 6,5

Tracklist:
01. Loud
02. What's Wrong
03. Smile
04. D.O.M.I.N.A.N.C.E.
05. Blind Lane
06.Thumbs Up, thumbs Down
07. Hourglass
08. Photographs
09. Gold
10. The Last Planet

Line-Up:
Christoph Wieczorek – Clean Voice, Guitar
Dave Grunewald – Shouts
Norbert Rose – Bass
Philipp Kretzschmar – Guitar
Nico Vaeen – Drums

Internet:
HP Annisokay
FB Annisokay

Youtube:
Annisok – Blind Lane (official clip)

 
ohne Wertung von Christoph (am 16.12.2016)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 16.12.16 wurde der Artikel 403 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8