Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Greywind (Irland) "Afterthoughts" CD

Greywind - Afterthoughts - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Spinefarm Records  (132 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 27.1.2017   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 39:25
Musikstil: Metal   (947 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Modern (Pop) Metal
Homepage:


Weitere Infos zu Greywind:
REVIEWS:
Greywind Afterthoughts
Mehr über Greywind in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Greywind sind genaugenommen gar keine Band, sondern eher das Brainchild der Geschwister Steph und Paul O’Sullivan. Ihre Heimat Killarney, am Ufer des Lough Leane Sees im Süden Irlands gelegen, ist als Touristenort bekannt, wohl kaum aber als Geburtsort für Megaseller im Musikbusiness. Ob sich das nun ändern wird sei einmal dahin gestellt. Fakt aber ist, dass die Band eigentlich ohne jemals auch nur einen Auftritt gehabt zu haben auf Anhieb einen Plattenvertrag bekommen haben. Dazu mag man stehen wie man will, denn so wirklich überragend ist die junge Band (noch) nicht, als dass es extremer Lobeshymnen bedürfen könnte.

Das Album, dessen Songwriting durch Bands wie Thrice oder Jimmy Eat World inspiriert wurde,entstand das Album innerhalb von drei Wochen in den texanischen Sonic Ranch Studios. Als Produzent fungierte dabei der Grammy-nominierte Jason Perry, der bereits Bands wie Don Bronco, McFly, Molotov oder Matthew P. unter seinen Fittichen hatte. Herausgekommen ist ein reichlich vom Pop beeinflusstes Album, das aber trotz aller Melodieverliebtheit noch genügend Ecken und Kanten vorzuweisen hat. Dass bei einer Band, die eigentlich noch über keinerlei Erfahrung verfügt am Anfang noch nicht alles passt und auch die Songs noch einen deutlichen Zacken mehr an Härte vertragen könnten, ist klar. Dennoch hat das Album einen gewissen Reiz, dem man sich als Hörer nur schwer entziehen kann, auch wenn am Anfang noch nicht jeder Song sofort überzeugt. Doch gönnt man dem Album ein paar Durchläufe, so kann man ein Album entdecken, das von seiner Atmosphäre regelrecht lebt und durch die manchmal leicht lasziv und Lolitaartige Stimme von Steph einen zusätzlichen Input bekommt. Hört euch das Album an und gebt ihm eine Chance.

Fazit: Auch wenn der Anfang schwer ist, so haben die beiden Geschwister doch das Zeug dazu einmal groß zu werden.


1. Afterthoughts
2. Forest Ablaze
3. Circle
4. Safe Heaven
5. The Lake
6. Car Spin
7. Stitch On My Wings
8. Desolate
9. In Autumn
10. Wander

Webseite: Greywind



https://youtu.be/N1AWdF1R0oQ

 
7.0 Punkte von Christoph (am 23.01.2017)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 23.01.17 wurde der Artikel 357 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8