Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Dethrashion (Deutschland) "Assault Bombardment" CD

Dethrashion - Assault Bombardment - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Kernkraftritter Records  (9 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 27.1.2017   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 28:00
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Thrash Metal / Death Metal
Homepage:


Weitere Infos zu Dethrashion:
REVIEWS:
Dethrashion Assault Bombardment
Mehr über Dethrashion in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Anno 2014 fanden sich in Hannover 5 Herrschaften zusammen, um ihrer Lust nach harter, boshafter Musik nachzugehen. Sie spickten ihre grundsoliden Soundideen mit fiesen Deathmetal Growls und veröffentlichen nun ihr Debüt "Assault Bombardment", dessen Name auch Programm ist. Sieht man mal vom wirklich "seltsamen" Artwork ab (Sorry Jungs, aber sind euch dafür wirklich die guten Ideen ausgegangen?), ist das Album, bzw, die Idee gar nicht mal verkehrt! Oldschooliger Thrash der auch an Slayer und Kreator erinnert, gepaart mit brutalen Growls klingt nach einer spannenden und explosiven Mischung, die eigentlich meine Gehörgänge bluten lassen sollte. Hat es auch 3 Durchgänge lang getan... Dann fiel meinem Gehör auf, dass das Album leider sehr flach ist denn es wird abwechslungslos (aber gekonnt) vor sich hin geknüppelt! Es beginnt mit einem Intro wie in einem apokalytischen Film, geht erbarmungslos brutal weiter und das war es dann! Wo sind die eingängigen Riffs? Es wird garantiert genug Liebhaber für das Album geben, die genau diese Art von " Knüppel auf´m Kopp" Mucke bevorzugt hören, mir ist das aber etwas zu wenig, um eine Kaufempfehlung auszusprechen. Freunde fieser und harter Sounds sollten das Album unbedingt anchecken. Vielleicht gehe ich auch zu hart mit den Musikern ins Gericht, denn es geht hier ja immer noch um das Debüt, aber davon habe ich bereits viele gehört, die ein besseres Songwriting vorweisen konnten. Die Herren verstehen ihr Handwerk, ohne Frage! Aber an den Songs hätte man noch feilen können / sollen. Mein Ding ist das noch nicht, aber ich werde den Werdegang der Band verfolgen denn grundsätzlich gefällt mir der Stilmix sehr gut. Vielleicht holt man sich in Punkto Nachfolger einen Berater o.ä. mit ins Boot der ehrlich sagt, dass man da und da noch mehr rausholen kann! Am 28. Januar 2017 findet die Release-Show (in Wolfsburg als Vorband von Destruction) statt und ich finde es schade, dass ich nicht dabei sein kann denn gern würde ich hören, wie dieses Soundmonster live klingt!


Fazit: Musik für die ganz Harten, die es gern ununterbrochen auf die Ohren bekommen wollen. Mir persönlich fehlt die Abwechslung doch mal reinhören sollte man schon, immerhin hatte ich 3 Durchläufe lang meinen Spaß! Und Vocalist Kai "Nuclear Savior" hat wirklich ein starkes, äähhh Organ!

Artikel verfasst von Thorsten Jünemann


Tracklist:
01. Prepare for the Bombardment
02. Nuclear Stromtroopers Of Satan
03. March Of the Rotten
04. Whisky Warrior
05. Paltriness
06. Plougshares To Swords
07. Visions
08. Assault Bombardment


Line-Up:
Rene-Guitar
Bijan-Drums
Henrik-Guitar
Kai-Vocals
Sven-Bass


Website:
HP Dethrashion
FB Dethrashion

 
6.5 Punkte von Christoph (am 28.01.2017)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 28.01.17 wurde der Artikel 846 mal gelesen ]