Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Feuerschwanz (Deutschland) "Prima Nocte" CD

Feuerschwanz - Prima Nocte CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Deaf Shepherd Recordings  (7 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 69:28
Musikstil: Folk/Mittelalter   (229 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Mittelalter Comedy Rock
Homepage: http://www.feuerschwanz.de
 Leserwertung
8 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Feuerschwanz:
REVIEWS:
Feuerschwanz Prima Nocte
Feuerschwanz Met Und Miezen
Feuerschwanz Drachentanz (live)
Mehr über Feuerschwanz in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Ich warte schon lange darauf, dass jemand der etwas verkalkten Mittelalterszene mal gehörig in den Arsch tritt. Dass mich niemand falsch versteht: Ich lausche selbst gern mal den Klängen der vergangenheitssehnsüchtigen Spielleute. Auf die Dauer wird das Besinge von Rittern und ihren Taten aber doch langweilig. Doch jetzt gibt es Feuerschwanz. Diese Helden gehen das Thema ganz anders an. Schon die Namen der Musiker zeigen, wie diese Musikanten so drauf sind: Hauptmann Feuerschwanz, Sir Richard Hodenherz, Walther von der Vögelweide, Sir Lanzeflott, Knappe Soerenfried, Eisi, Lady Orgasta und Lady Fellatia haben sich dem Mittelalter Folk Comedy Rock verschrieben. Das heißt, sie schreiben Lieder über das Saufen, Furzen, Huren und so weiter. Eben die netten Seiten des Ritterdaseins. Sie selbst sehen sich als eine Mischung zwischen Schandmaul und J.B.O. Das kommt insofern nicht hin, dass Feuerschwanz nicht annähernd so wortgewandt sind wie Vito C und Co. Ihr Humor ist sehr viel direkter, um nicht zu sagen platter. Wer damit kein Problem hat, wird an „Prima Nocte“ dennoch seine wahre Freude haben, denn musikalisch gibt es an dem Schaffen von Feuerschwanz wenig auszusetzen. Härtetechnisch liegt man wirklich näher bei Schandmaul als bei Subway to Sally oder In Extremo. Gesanglich bietet uns Hauptmann Feuerschwanz mit seinem warmen, tiefen Organ eine gute Vorstellung. Ansonsten gibt es das übliche: allerlei altertümliche und neumodische Instrumente bieten nett komponierte Songs solide dar. Kann man sich insgesamt drei oder viermal ganz gut anhören, für winterliche Saufgelage oder gepflegte Stadtparkorgien ist „Prima Nocte“ ebenfalls geeignet. Zentrum der Scheibe ist die Schandmaul Cover Version „Herren der Winde“ mit etwas abgewandeltem Text. Es geht um die Luftstöße, die man nach dem übermäßigen Konsum von Hülsenfrüchten selbst erzeugt.

Der Weg der mittelalterlichen Spaßbolzen nahm im Jahr 2000 seinen Anfang. Es geht ihnen darum, etwas Humor in die mittelalterliche Szene zu bringen und einige Tabus zu brechen. Nobles und absolut sinnvolles Ansehen, bei dem ich mir ein etwas gewitzteres Vorgehen gewünscht hätte. Ein wenig mehr Ironie und Subtilität würden der Band sicher gut zu Gesicht stehen. Doch das ist wie so oft Geschmackssache. Wie dem auch sei: Feuerschwanz existieren zunächst nur auf dem Notenpapier, bis sich Tobias Heindl, der Geiger der Irish Speed Folk Formation Fiddlers Green für die Idee begeistern kann. Bereits nach dem ersten Auftritt im Februar 2004 droht der Band das Aus, da einige der damaligen Mitglieder mit dem trashigen Image der Band nicht konform gehen. Neue Mitglieder bringen jedoch neuen Schwung, und so können Feuerschwanz ihre Slapstick Persiflage des Mittelalters weiter unter das Volk bringen. Gut so. Ich würde mir die Jungs auf jeden Fall mal live anschauen wollen.


 
5.5 Punkte von Christian (am 17.12.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 17.12.05 wurde der Artikel 5998 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8