Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eigenproduktion Agamendon (Deutschland) "Demo" MCD-R

Agamendon - Demo MCD-R  


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2001   (158 verwandte Reviews)
Spieldauer: 10:58
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: DEATH/BLACK/THRASH METAL
Homepage:


Weitere Infos zu Agamendon:
REVIEWS:
Agamendon The Toxic Way Of Life
Agamendon Demo
Agamendon Nuclear Rodeo
Mehr über Agamendon in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Als ich mir die CD der deutschen Band AGAMENDON das erste Mal zu Gemüte führte, wusste ich absolut nicht, was ich davon halten sollte, konnte ich doch überhaupt keinen klaren Stil ausmachen, das ist es aber vielleicht auch, was die Scheibe ein wenig interessant macht.
Angefangen beim Cover, welches ein eher Black Metal-typisches Stillleben präsentiert, (Wald inklusive Schnee bei Nacht) geht es über die schwer einzuordnen Songtitel („Revenge“, „Awaked“ sowie „Selected & dead“) direkt zur Musik der aus Castrop-Rauxel stammenden Formation und diese will weder zum Cover noch zu den Songtitel passen, sie liegt irgendwo zwischendrin.
Black Metal Einflüsse sind unüberhörbar, (besonders der Kreischgesang, welcher recht gut gelungen ist, sowie einige Gitarrenpassagen, besonders in „Revenge“) aber auf der anderen Seite sorgen ultratiefe Growls und eine charakteristisch-hackende Gitarrenarbeit dafür, daß man es plötzlich mit groovigem Death Metal amerikanischer Natur zu tun hat.
Als ob das nicht genug wäre, schimmern desöfteren auch Thrash Metal Einflüsse durch („Awaked“) und um das Maß voll zu machen meine ich auch ab und an eine schwedisch-orientierte Death Metal Stelle auszumachen (ebenfalls „Awaked“).
Hört sich das alles hier zwar noch etwas wirr an, nimmt die Mucke, ich beschreibe sie jetzt hier mal als „Blackened Death/Thrash Metal“, nach einigen Durchläufen doch noch konkrete Formen an und besonders die Uptempopassagen (idealerweise mit richtig geilem Gekreische versehen – wie beim ersten Track) haben es mir sogar ein wenig angetan, wird die Musik hier einfach und ohne Schnörkel gnadenlos heruntergeprügelt, die Drums sind sehr simpel (ohne unnötige Breaks oder dergleichen und schön roh aufgenommen, besonders die Snare ) und auch die Gitarren verlieren sich nicht gerade in komplexen Riffs. Zu dem spontanen Geholze gesellt sich noch ein räudiger Sound, der zur Musik passt wie die Faust aufs Auge.
Einzig und allein sämtliche Soli auf der knapp elfminütigen MCD (ja ja, in der Kürze liegt die Würze!) hätte man getrost weglassen können aber ansonsten gibt es am hier gebotenen Songmaterial nicht viel auszusetzen, es macht sogar recht viel Spaß, dem Gehacke der Band zuzuhören, wenn man eben nicht mit Anspruch an die ganze Sache herangeht und sich auf simple Rohkost einstellt.
Zwar bin ich mir sicher, daß mir die Musik nach spätestens 30 Minuten gehörig auf die Nerven gehen würde, aber da dies nicht der Fall und die ganze Chose nach knapp Elf Minuten auch schon wieder vorbei ist, kann man gegen dieses Demo (?) absolut nichts sagen.
Für alle, die mal wieder ein erfrischendes Erlebnis aus dem deutschen Underground ihr Eigen nennen wollen, sei AGAMENDON wärmstens empfohlen.
Ein Preis liegt mir leider nicht vor, aber für 11 Minuten Musik wird die Band schon keine Wucherpreise verlangen, fragt einfach nach unter:
Kover_de@yahoo.de oder Kai Overkamp, Kunostr. 2, 44579 Castrop-Rauxel.
Leider habe ich absolut keine Informationen, wie alt diese MCD ist, wo sie aufgenommen wurde und wer bei dieser Band spielt aber oben angegebene Adressen werden euch sicher weiterhelfen!




 
7.0 Punkte von Björn Springorum (am 16.04.2002)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Ganz klar aus dem frostig-kalten Black Metal kommend, jedoch ist eine starke Tendenz zu elektronischen Klängen harscher Natur und folkigen Klängen überaus sanfter Natur zu erkennen...fügt man nun noch eine Prise Yann Tiersen dazu...voila!
X   Aktuelle Top6
1. Keep Of Kalessin "Kolossus"
2. Dornenreich "In Luft geritzt"
3. Moonsorrow "Tulimyrsky"
4. Alghazanth "Wreath Of Thevetat"
5. Coldworld "Melancholie2"
6. Häive "Mieli Maasa"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "Her von welken Nächten"
2. Burzum "Hvis Lyset Tar Oss"
3. Summoning "Dol Guldur"
4. Ulver "Bergtatt"
5. In Flames "Reroute To Remain"
6. Yann Tiersen "Die fabelhafte Welt der Amelie"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 5653 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8