Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Lake Of Tears (Schweden) "THE NEONAI" CD

Lake Of Tears - THE NEONAI - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 


Label: Black Mark  (20 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2002   (299 verwandte Reviews)
Spieldauer: 42
Musikstil: Gothic (Rock/Metal)   (627 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Gothic Rock
Homepage: http://www.lakeoftears.net
Weitere Links: http://www.blackmark.net


Weitere Infos zu Lake Of Tears:
REVIEWS:
Lake Of Tears Greatest Tears Vol.1 & Vol.2
Lake Of Tears The Neonai
Lake Of Tears Moons And Mushrooms
Lake Of Tears Illwill
INTERVIEWS:
Lake Of Tears - Trip To The Moon!
Mehr über Lake Of Tears in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

... du fährst mit deinem Auto auf einer einsamen Straße entlang, links und rechts von dir erstreckt sich pure Natur. Du bist ganz entspannt, fühlst dich unendlich wohl, fast wie bei einer Hypnose. Dieser Zustand kann nur an einem liegen: „The Neonai“...
Nach „Forever autumn“ hätte man damit rechnen können, dass sein Nachfolger noch intensiver die ruhigeren, melancholisch-depressiven und irgendwo auch gewöhnungsbedürftigen Töne einschlägt, aber zum Erstaunen haben die Jungs der Bedeutung der Rock-Gitarren wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt.
„The Neonai“ verbindet die Erfahrungen und Einflüsse aus „A Crimson cosmos“ und „Forever autumn“ und bietet zudem genügend neue Impulse. Schon das Cover-Artwork erinnert sehr an die Crimson-Zeiten und zielt einmal mehr auf die Einflüsse der Schweden von den heilen psychedelischen 60er und 70er (LSD-)Jahre.
Melodien mit sehr viel Besonnenheit und Beschaulichkeit treffen auf rockige Sounds der Marke Pink Floyd und sorgen für eine melodische Welt der klaren Gitarren- und Keyboardklänge. Sowohl durch die bekannten Vocals von Daniel und Jennie (die bereits bei „A Crimson cosmos“ mitwirkte), als auch textlich wirkt die instrumentale Rock-Melancholie diesmal noch konsequenter und verfeinert dadurch noch deutlicher das Gesamtwerk.
Diese Vorstellungen vom reinem „Genießen“ der gothischen als auch doomigen, rockigen und psychedelischen Musik ist einfach genial.
Die einzelnen Songs ausführlicher zu kritisieren wäre reine Zeitverschwendung, da das ganze Album für mich ein Highlight ist und somit ein Meisterwerk seiner Klasse darstellt.
Lake of Tears bringen einmal mehr die Scheibe, auf die man zwar sehr lange warten musste, aber das Warten sich sehr gelohnt hat. Wir können nur auf mehr solcher Taten von Lake of Tears hoffen!!!

 
Tracklist: Lineup:
1. Return of ravens
2. The shadowshires
3. Solitude
4. Leave a room
5. Sorcerers
6. Can die no more
7. Nathalie and the...
8. Let us go as they do
9. Down the nile

 
Vocals, Guitar, Bass, Drums, Keyboards: Daniel Brennare

 
8.0 Punkte von Arturek (am 30.08.2002)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 6732 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8