Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Axenstar (Schweden) "Perpetual Twilight" CD

Axenstar - Perpetual Twilight CD  


Label: Arise Records  (23 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2002   (299 verwandte Reviews)
Spieldauer: 54:05
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Metal
Homepage: http://www.axenstar.com/
Weitere Links: http://www.arisemetal.com/axenstar.htm


Weitere Infos zu Axenstar:
REVIEWS:
Axenstar The Inquisition
Axenstar Far From Heaven
Axenstar Perpetual Twilight
INTERVIEWS:
Axenstar - Infernal Quality From VÄsterǺs
Mehr über Axenstar in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

"The Keepers Of Jericho Part II" zum zweiten. Auch die 1998 als "Powerage" und Maiden-Coverband formierten Schweden von Axenstar steuern für den im Dezember erscheinenden zweiten Teil des Helloween-Tribute-Samplers einen Beitrag bei. Vor zwei Jahren nahmen die "Tre Kronor" ihr erstes Demo auf, das mit viel Lob in der schwedischen Presse überschüttet wurde. Im März letzen Jahres erfolgte dann die Umbennung in Axenstar und mit einem weiteren Demo landete das Quintett auf dem spanischen Label Arise Records. So viel zur Bandgeschichte.
Auch über die musikalische Ausrichtung der Schweden ist damit alles gesagt. Eine schwedische Band unter Vertrag zu nehmen ist für jedes Label eine sichere Sache. Denn die Nordlichter sind im Normalfall immer mit guten technischen Fähigkeiten und einem feinem Händchen für griffige Melodien ausgestattet.
Dies trifft auch - wenn wundert es - auf Axenstar mit ihrem Debüt zu. Locker spielen sich die fünf Skandinavier durch 10 Tracks und kurzweilige 54 Minuten. Dabei wird alles geboten, was eine gute Metal-CD haben sollte: Nicht allzu aufdringliche Keyboards, ein verträumtes Instrumental ("Secrets Revealed") und ein paar Stampfer zum Bangen. Und alles mit den oben schon erwähnten typisch schwedisch-guten Melodien.
Allerdings kann der Sverige-Fünfer wenig Neues und Spektakuläres bieten.
Mit Ausnahme des Gesangs eine runde Sache. Viel zu dünn und kraftlos kommt die Stimme von Magnus Eriksson daher und geht mehr oder weniger völlig hinter den Instrumenten unter. Mitunter muss man schon sehr genau hinhören, um die Stimme überhaupt zu hören - das kostet einen gewaltigen Punktabzug. Von einer professionellen Band erwarte ich einfach eine vernünftige Produktion. Sehr schade, denn Axenstar sind wirklich gut.
Als Fazit bleibt zu sagen: Wer immer noch nicht genug von skandinavischem Metal hat, sollte unbedingt reinhören. Für alle anderen wird Axenstar eine weitere Band sein, deren Namen man kennen kann, aber nicht unbedingt muss.

Axenstar :
Thomas Eriksson - Lead and Rhythm Guitar,Backing vocals
Magnus Eriksson - Vocals and Keyboards
Pontus Jansson - Drums
Magnus Ek - Bass and Backing Vocals
Peter Johansson - Rhythm and Lead Guitar

1. All I Could Ever Be (4.34)
2. The Cross We Bear (5.46)
3. King of Tragedy (5.34)
4. Scars (5.06)
5. Enchantment (4.41)
6. New Revelations (7.16)
7. Secrets Revealed (3.12)
8. Confess Thy Sins (4.08)
9. Evil Glorified (Bonus Track (5.16)
10. Perpetual Twilight (8.31)


 
6.0 Punkte von nameless (am 09.10.2002)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
X   Aktuelle Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 5718 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8