Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Bathory (Schweden) "Nordland I" CD

Bathory - Nordland I - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 


Label: Black Mark  (20 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2002   (299 verwandte Reviews)
Spieldauer: 59:15
Musikstil: Pagan/Viking Metal   (276 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Quorthon Metal
Homepage: http://
Weitere Links: http://www.blackmark.net


Weitere Infos zu Bathory:
REVIEWS:
Bathory Nordland Ii
Bathory Nordland I
Bathory Blood Fire Death
Mehr über Bathory in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

BATHORY - langsam und mit Bedacht und Ehrfurcht gesprochen: BA-THO-RY ... alleine das Wort jagt jedem anständigen Metaller Schauer über den Rücken.
Schließlich ist Quorthon, der Erfinder und Betreiber der Institution BATHORY, nicht irgendwer. Ohne seine legendären unvergessenen Frühwerke wie 'Under The Sign ...' und 'The Return' würde es - ohne die Verdienste von VENOM oder POSSESSED schmälern zu wollen - den Black Metal in seiner heutigen Form nicht geben. Und Alben wie 'Hammerheart' oder 'Blood On Ice' machten den Viking Metal erst möglich. Angesichts dieser gewaltigen historischen Verdienste, welche durchaus auch eine Verpflichtung darstellen, stellt sich nach einigen etwas durchwachsenen Alben in den letzten Jahren schon die Frage: Was macht BATHORY 2002 (aus) ?
'Prelude' stimmt den Hörer gut ein - majestätisch läßt das Intro Bilder unverbrauchter weiter skandinavischer Landschaften entstehen. Dezent meldet sich Quorthon im Hintergrund zu Wort ... Das Titelstück bricht dann unvermittelt und schwer von allen Seiten über Dich herein - Quorthon knüpft hier an die Tradition der starken Wikinger-Alben von vor zehn Jahren an - erstmal nicht schlecht ...
Schnell ist ein typisches BATHORY-Riff ausgemacht, welches sich wie ein roter Faden durch das ganze Titelstück zieht - Klasse !
'Vinterblot' ist ebenfalls ein majestätisch getragenes Juwel der Spitzenklasse. Die Melodie setzt sich sofort fest und läßt einen nicht mehr los. Und in diesem Stil geht es weiter ... großartige Melodien, Versatzstückchen, welche sich als Soundtrack in jedem Film, in dem Schwerter und Helden vorkommen, sehr gut machen würden. 'Dragons Breath' treibt mir dann endgültig die Tränen in die Augen - ein episches und sehr abwechslungsreiches Stück, bei dem Quorthon etwas heißerer als sonst zu Sache geht. In weiten Teilen hat die Musik auf 'Nordland I' mit Metal recht wenig zu tun, ist aber trotzdem gänsehauterzeugend und schlichtweg genial. Dies wird bei 'Ring Of Gold' besonders deutlich, eine gefühlvolle Ballade mit Akustikgitarre, Naturgeräuschen und Hintergrundchören. Wenn man sich auf dieses Klangerlebnis einläßt und auch bereit ist über den Hutrand hinaus zu schauen, so erwartet einen ein akustischer Höhepunkt von exquisiter Bandbreite, was die CD auch nach etlichen Durchläufen noch nicht langweilig erscheinen läßt.
'Foreverdark Woods': Maultrommel, von rechts nach links durchgaloppierernder Reiter, Sitarklänge setzen ein; nach ca. einer Minute dann mit voller Wucht eines dieser typischen schleppenden BATHORY-Arrangements - einfach phantastisch und bisher bestes Stück !
'Broken Sword' beginnt mit einem vergleichsweise schnellen Riff, welches ein wenig an 'Enter The Eternal Fire' erinnert - eine augenzwinkernde Reminiszenz an seine frühen Alben (?). Egal, kommt auf jeden Fall gut, das Stück.
Bei dem mehr als 8-minütigen 'Great Hall Awaits A Fallen Brother' überrascht Quorthon uns mit einer weiteren Variante seines Stimmumfangs ... einfach anhören.
Das Instrumental 'Heimfard' (wäre übrigens ein guter Gruppenname ...) beschließt dieses großartige Album. Nordland II soll laut Presseinformation bereits im Januar 2003 nachgeschoben werden. Alle Stücke halten ein für mich doch etwas überraschendes sehr hohes Niveau und lassen insgesamt wirklich Freude aufkommen.
Nächste Woche werde ich voraussichtlich Gelegenheit haben Quorthon telefonisch ein wenig auf den Zahn zu fühlen ... wenn ihr also irgendwelche speziellen Fragen an den Meister habt, welche von allgemeinem Interesse sein könnten, so schickt diese vertrauensvoll an meine Mail-Adresse (www.metalglory.de --> Redaktion/Warmaster).
Da ich mich als befangen betrachte - ich war und bin ein ganz großer Anhänger von Quorthons Schaffen - ziehe ich mir einen Punkt ab, womit immer noch 9 fette Punkte für dieses Meisterwerk übrigbleiben. Das Niveau der Jahrhundertscheibe 'Blood, Fire Death' wird zwar nicht ganz erreicht, aber das ist wahrscheinlich auch gar nicht möglich.
Also: Kaufen, niederknien und huldigen !

Track List:
1. Prelude
2. Nordland
3. Vinterblot
4. Dragons Breath
5. Ring Of Gold
6. Foreverdark Woods
7. Broken Sword
8. Great Hall Awaits A Fallen Brother
9. Mother Earth Father Thunder
10. Heimfard

 
Tracklist: Lineup:
1. Prelude
2. Nordland
3. Vinterblot
4. Dragons breath
5. Ring of gold
6. Foreverdark woods
7. Broken sword
8. Great hall awaits a fallen brother
9. Mother earth, father thunder
10. Heimfard

 
All instruments: Quorthon

 
9.0 Punkte von WARMASTER (am 14.11.2002)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Death und Black Metal, 70er-Jahre Rock, Beat
X   Aktuelle Top6
1. SVARTSOT "Ravnenes Saga"
2. NECRODEATH "Draculea"
3. ONSLAUGHT "Killing Peace"
4. EXODUS "The Atrocity Exhibition: Exhibit A"
5. FLESHCRAWL "Structures Of Death"
6. FLESHLESS "To Kill For Skin"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SLAYER "Reign In Blood"
2. BOLT THROWER "Warmaster"
3. KAMPFAR "Mellom Skogledde Aaser"
4. BATHORY "Blood Fire Death"
5. THE BEATLES "Sgt. Pepper"
6. TANGERINE DREAM "Logos"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 10618 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8