Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Celesty (Finnland) "Reign Of Elements" CD

Celesty - Reign Of Elements CD  


Label: Arise Records  (23 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2002   (299 verwandte Reviews)
Spieldauer: 42:35
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Epic Powermetal
Homepage: http://www.celesty.net/


Weitere Infos zu Celesty:
REVIEWS:
Celesty Legacy Of Hate
Celesty Reign Of Elements
Celesty Mortal Mind Creation
Celesty Vendetta
Mehr über Celesty in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

"Epic Powermetal", handwerklich gut, dafür aber wenig originell. Das Besondere an dieser Scheibe: Nicht aus Spanien oder Italien, sondern aus dem sonst so innovativen Finnland kommt die Band, die auf den Namen Celesty hört. So und damit wäre eigentlich auch schon alles gesagt und ich könnte ich Kaffee trinken gehen. Ein gutes Gespür für catchy Melodien und eine ordentliche Abmischung sind bei finnischen Bands eigentlich selbstverständlich (wenn auch nicht für Bands auf Arise Records). Auch das Cover-Artwork ist ziemlich nett und gefällt mir durch den Blaustich sehr gut (erinnert irgendwie etwas an Sonata Ecliptica).
Das Problem ist ganz einfach, dass auch der Sound von Celesty dem Arcata Sonaticas sehr ähnlich ist. Da hilft es auch nichts, wenn fetter Posaunen-Bombast wie bei Freedom Call dazu gemischt wird, die Jungs ihre Instrumente so gut beherrschen, dass sie durchaus gefällig im Eiltempo die Finger auf ihren Instrumenten hoch und runter rasen lassen und die Tracks so richtig fett in pompöse Keyboards getränkt werden; Originalität kann vergebens gesucht und nicht gefunden werden. Ich erwarte ja beim besten Willen nicht (und im Powermetal schon dreimal nicht), dass mit jeder neuen Band eine Innovation den Markt erobert. Auf der anderen Seite denke ich, wenn sich eine Band so stark an etablierten Acts orientiert, dann sollten eigentlich schon eigene Ideen in die Musik mit einfließen. Aber hier: Völlige Fehlanzeige. Hört sich jetzt schlimmer an als es ist, denn im unendlichen Meer der Stratoarctica-Kürbisköpfe saufen die Finnen nicht ab, sondern halten sich souverän über Wasser. Ich würde
mich sogar soweit aus dem Fenster lehnen und sagen, dass sie zur Spitzengruppe an Abklatsch- Bands gehören. Für Sänger Kimmo Perämäki bekommen die Finnen sogar noch einen Extrapunkt, weil der gute Mann nicht versucht wie Michael Kiske zu klingen und sich auch nicht wie eine hysterische Hausfrau anhört. Der Gesang (hier kann man wirklich von Gesang sprechen) ist sowohl in den hohen als auch den tiefen Tonlagen angenehm hörenswert.
Und was gibt es sonst noch zu sagen? Wer nicht genug vom epischen Bombastmetal bekommt, macht hier sicherlich keinen Fehler. Klarer Fall von "Nice to have"

(01) Intro 00:36
(02) The Charge 05:06
(03) Revenge 04:51
(04) Sword Of Salvation 05:25
(05) Reign Of Elements 04:38
(06) Lost In Deliverance 06:03
(07) The Sword And The Shield 05:46
(08) Battle Of Oblivion 04:46
(09) Kingdom 05:19

 
Tracklist: Lineup:
1. Intro
2. The Charge
3. Revenge
4. Sword of Salvation
5. Reign of Elements
6. Lost in Deliverance
7. The Sword and the Shield
8. Battle of Oblivation
9. Kingdom
10. Journey (Japan Bounustrack)

 

 
7.0 Punkte von nameless (am 19.12.2002)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
X   Aktuelle Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 7021 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8