Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eigenproduktion Defloration (Deutschland) "Demo" CD

Defloration - Demo CD  


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2003   (501 verwandte Reviews)
Spieldauer: 10
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Death Metal
Homepage: http://www.myspace.com/defloration666


Weitere Infos zu Defloration:
REVIEWS:
Defloration Dripping With Blood
Defloration Misanthropic Instinct
Defloration Demo
Defloration Necrotic Nightmares
Defloration Abused With Gods Blessing
Mehr über Defloration in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Mein lieber Scholli :-) – seit 2001 existieren „Defloration“ aus Pößnek erst, und sie haben ein feines Demo eingebrettert. Die Kapelle besteht aus Bertram (Gitarre), Uwe (Gesang), Repper (Bass) und Christian (Drums) und sie haben unverwechselbar Death Metal auf ihre Fahne geschrieben.
Ihre Einflüsse scheinen vielfältig zu sein, doch einige Riffs erinnern an die alten Cannibal Corpse. Auch Nile scheinen die Buben ganz gerne mal zu hören. Ach, es ist einfach ein Mix aus allen geilen Death Kapellen die dem amerikanischem Stil frönen. Gerade fühlte ich mich auch an Dying Fetus erinnert. Es werden aber keine Experimente gemacht, oder gar Ausflüge in andere musikalische Gefilde. Hier ist purer Death Metal drin, und das ist gut so.
Diese CD ist so kurzweilig, dass einem die 10 Minuten Spieldauer vorkommen, als wäre es gerade mal ein Song. Das ist wirklich das einzige was mich an diesem Demo stört. Ich brauche mehr von dem Zeug!! Aus ihrem Infoflyer ist zu entnehmen, dass sie ihre Livepräsenz verstärken möchten. Nur zu! Die Death Metal Jünger werden Euch zu Füssen liegen.
Aber noch mal zurück zur Musik. Es passt hier alles zusammen und auch die Prodktion;ist sehr gut ausgefallen für ein Demo. Sicherlich gibt es noch hier und da Stellen, die nicht so genial gelungen sind, z. B. das Fade-out nach dem zweiten Song geht ein wenig plötzlich und auch das Ende des letzten Songs ist ein wenig abrupt, aber wen interessiert das schon? Es ist ein Demo. Ich bescheinige der jungen Band eine Portion Potenzial, wie man es selten findet. Das muss einfach was werden. Ich bin mir sicher, dass man noch von Defloration hören wird. Vorausgesetzt sie können den Level halten oder noch mal nachlegen. Ich bin mir aber sicher, dass dies der Fall sein wird.
Fazit: Wie oben schon erwähnt kann ich Euch die Jungs wirklich empfehlen und auf jeden Fall muss man sie mal live anchecken.

 
8.0 Punkte von Arturek (am 12.04.2003)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 7363 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8