Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Broken Arrow (Italien) "Abyss of darkness" CD

Broken Arrow - Abyss of darkness CD  


Label: Scarlet Records  (90 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2003   (501 verwandte Reviews)
Spieldauer: 42:21
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Heavy Metal
Homepage: http://www.scarletrecords.it


Weitere Infos zu Broken Arrow:
REVIEWS:
Broken Arrow Abyss Of Darkness
Mehr über Broken Arrow in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Das italienische Label Scarlet Records kenne ich noch nicht allzu lange, doch was ich seitdem von dort auf den Tisch bekomme, hat beste Qualität. Nach den famosen Outputs von DGM und Agent Steel schicken die Kollegen aus dem Lande von Pizza und Pasta nun das Debüt Album von Broken Arrow über die Alpen. Diese Band hat sich um den White Skull Gitarristen Nick Savio geschart und huldigt klassichem Power, Epic und vor allen Dingen Heavy Metal.
Die Musik der Italiener bewegt sich irgendwo zwischen Dio, den alten Queensryche und neuer Teutonenschule der Marke Symphorce und Brainstorm. Der Titelsong höchst persönlich eröffnet den Reigen eingängig stampfend. Bei „Invisible heroes“ wird der Tritt sehr viel fester, die sich in mittleren Tonlagen bewegenden Vocals des sicher agierenden Dave Baduena aggressiver und mitreißende Keyboards brennen diesen Song in das Gedächtnis. Das Songwriting der Band ist eher simpel aber durchaus effektiv. „The gothic line“ bewegt sich leider schon wieder im Midtempo Bereich und strapaziert schon arg die Geduld des Zuhörers. „Angels of fire“ hat zwar ein schön kantiges Riffing, doch harmonieren Strophe und Refrain nicht wirklich gut miteinander. „Stalingrad“ hingegen präsentiert sich sehr wuchtig, stimmig und kurzweilig. „The call“ beginnt als heftiger Thrasher und mündet in einer mittelalterlich anmutenden Bridge und einen ebensolchen Refrain. Klasse Songwriting an dieser Stelle. Das mittelalterliche Feeling schwingt dabei kaum merklich mit, reichert den Sound der Band aber positiv an. Diese Stimmung wird von „Frozen tears“ aufgegriffen und weiter transportiert. Auch dieser Track weiß zu gefallen. In der Rhythmusgitarre der Italiener hätte ich mir etwas mehr Melodie gewünscht. Sänger Baduena macht seinen Job sehr gut, die Gesangslinien könnten allerdings ausgefeilter komponiert sein. Einen zweifelsohne hervorragenden Job liefert Nick Savio auf der Gitarre in seinem beeindruckenden Solo Spiel ab.
„Isaac Story Part I und II“ schließen durchdacht ein rundes Album ab, das hier und da seine Längen hat, unterm Strich aber vorzügliches Futter für Metal hungrige Banger und Krieger bietet. Die Spielzeit ist leider ziemlich kurz. Ein oder zwei Songs mehr hätten es ruhig sein dürfen.

 
7.0 Punkte von Christian (am 26.05.2003)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 5651 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8