Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Rain Paint (Finnland) "nihil nisi mors" CD

Rain Paint - nihil nisi mors CD  


Label: My Kingdom Music  (62 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2003   (501 verwandte Reviews)
Spieldauer: 50:18
Musikstil: Gothic (Rock/Metal)   (627 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Gothic Metal
Homepage: http://www.rainpaint.cjb.net
Weitere Links: http://www.mykingdommusic.net


Weitere Infos zu Rain Paint:
REVIEWS:
Rain Paint Nihil Nisi Mors
Rain Paint Disillusion Of Purity
Mehr über Rain Paint in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Aus der im Jahre 1997 erstmals auf Demo Ebene aktiv gewordenen Band Prophet gingen vor fast zwei Jahren Rain Paint hervor. Die legen nun mit „nihil nisi mors“ über My Kingdom Music ihr Debüt vor. Aleksi Ahokas übernimmt dabei Gitarren, Bass und Gesang. Sami Koikkalainen greift in die zweite Gitarre und Tim Toivanen bedient die Trommeln. Wenn diese Jungs nicht aus Finnland stammen, ist Jörg Sievers ein Braunschweiger.
Mit ein paar Gastmusikern sorgen Rain Paint für ziemlich abwechslungsreiche und reichlich düstere Musik. Für meinen Geschmack ist „nihil nisi mors“ allerdings etwas zu abwechslungsreich. Instrumental bewegt man sich irgendwo zwischen My Insanity, Rapture, Con Anima und den Frühwerken von Opeth und My Dying Bride.
Manchmal episch getragen mit wunderschönem Klavier („Rain Paint“), manchmal reichlich düster und doomig („Miss Spring“) geht man zu Werke. Leider seiern dabei die Instrumente recht belanglos durch die Gegend. Das unterstützt zwar die triste Atmosphäre, die die Band offenbar zu zeichnen versucht, lässt den Hörer aber leider auch ziemlich im, ähem, Regen stehen.
Der bunte Stilmix an den Vocals macht schließlich alles zunichte. Mal wie beim Opener durch Verzerrung auf modern getrimmt, dann wieder düster und böse mit einem zugegebenermaßen sehr respektablen Grunzer, oder sogar thrashlastig wie bei „Death drive & fear“ kann sich die Band nicht so recht für eine Richtung entscheiden und nervt auf die Dauer. Besonders bei dem überflüssigen „Sleeping beauty“ ödet das Songwriting reichlich an. Die Melodien bewegen sich auf Schülerbandniveau und die Instrumente können keine Akzente setzen. Einen passenden Schlusspunkt setzt das viel zu soft geratene „Loose and over“, dem nach einer endlos langen Pause noch ein kurzes Geschepper als Rausschmeißer folgt. Wirklich originelle Idee.
 
5.0 Punkte von Christian (am 08.10.2003)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 5937 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8